Im E3-Trailer zu Death Stranding wurde eine geheime Botschaft verpasst. Eigentlich schon nicht mehr überraschend für ein Spiel von Hideo Kojima. Doch wie die Fans das Ganze entziffert haben, verdreht uns ein wenig den Kopf. Denn dafür musste musikalisches Wissen angewandt werden.

Der Trailer zu Death Stranding hält Geheimnisse bereit:

Death Stranding - Death Stranding E3 2018 4K Trailer4 weitere Videos

Der Code versteckt sich in der Halskette, die von Lindsay Wagners Charakter in Death Stranding getragen wird. Diese seht ihr weiter unten in einem Tweet. Das Muster ist nicht willkürlich. Stattdessen können die Punkte in ein Raster für eine Spieluhr eingebaut werden und ergeben dann eine Melodie. Diese Melodie stammt aus dem Song "Give Me An Answer" (wie passend) von der isländischen Band "Low Roar". Deren Musik wurde von Kojima auf einer Reise entdeckt und schon in einem Trailer zu Death Stranding genutzt.

Fast schon gespenstisch

Das Musikvideo zu "Give Me An Answer" wurde im Juli 2017 veröffentlicht. Director Dylan Marko Bell hatte damals der Seite Paper Mag verraten, dass Death Stranding dafür als Inspiration diente. Darin fahren vier Personen in ein Motel. Drei von ihnen verschwinden in einem Zimmer, ziehen Strohhalme und wandern dann in das Bad, wo eine mysteriöse Maschine auf sie wartet, die definitiv aus Death Stranding stammen könnte. Bevor auch der letzte von ihnen durch eine schwarze Flüssigkeit verzehrt wird, verschwindet der Überlebende wieder.

5 weitere Videos

Ob das Ganze nur eine gegenseitige Anspielung zwischen Low Roar und Hideo Kojima ist? Oder versteckt sich im Musikvideo vielleicht noch eine weitere versteckte Nachricht für die Fans von Death Stranding? Wir sind uns sicher, dass die Fans weiter nach der Antwort suchen werden.

Death Stranding erscheint demnächst für PS4. Jetzt bei Amazon vorbestellen.