Der Analyst Michael Pachter glaubt, dass Death Stranding nicht ausschließlich für die PS4 erscheinen wird. Stattdessen vermutet er, dass es zu einem Cross-Generation-Titel wird, der für PS4 und die Nachfolgekonsole erscheinen wird. Sollte er damit Recht behalten?

Death Stranding auf der E3 2018:

Death Stranding - Death Stranding E3 2018 4K Trailer4 weitere Videos

Mit Sony ist es immer schwierig, es genau zu sagen“, so Pachter gegenüber der Seite Gamingbolt. „Ihre E3-Show war schwer vorherzusagen und sie haben keine Details darüber verraten. Meine Vermutung ist, dass die PS5 2020 erscheinen wird. Es gibt momentan also keinen Grund, konsolenexklusive Titel anzukündigen. Es sei denn, sie wurden schon angekündigt. Death Stranding wird vermutlich ein Cross-Generation-Spiel.“

Bilderstrecke starten
(30 Bilder)

Die Zeit für Death Stranding

In Sachen grafischer Anforderung und Timing könnte Pachter durchaus Recht behalten. Death Stranding sieht in den gezeigten Szenen sehr aufwendig aus. Zwar wurden schon einige Wunder auf der PS4 vollbracht (siehe God of War), doch Death Stranding wäre das grafische Prachtexemplar, um eine neue PlayStation zu bewerben. Warum also nicht beide Konsolen mit Death Stranding bedienen?

Death Stranding erscheint demnächst für PS4. Jetzt bei Amazon vorbestellen.