Dead Space ist nicht tot, wie Visceral Games' General Manager Steve Papoutsis gegenüber Kotaku bestätigte. Er liebe die Marke und auch das Team von Visceral liebe sie.

Die Rückkehr von Dead Space wird nach wie vor nicht ausgeschlossen.

Aktuell arbeitet der Entwickler an dem Shooter Battlefield Hardline, was für Visceral eine gute Pause darstelle, um etwas anderes zu probieren.

Für Electronic Arts sei Dead Space nach wie vor eine wichtige Marke und es würde sehr viel Leidenschaft diesbezüglich geben. Man wisse nie, wohin es gehen werde. Er hoffe aber, Dead Space in dieser neuen Generation begrüßen zu dürfen.

Noch im Juni meinte EAs Vice President Patrick Söderlund, dass Dead Space eines Tages zurückkehren könnte. Das allerdings nur, wenn EA die passende Idee habe, den "Hauptgeist" der Reihe beizubehalte, und wenn der zuständige Entwickler genügend Begeisterung dafür mit sich bringt.

Dead Space 3 kam 2013 auf den Markt und war kommerziell gesehen kein Erfolg. Zumindest für EA lag das Spiel hinter den Erwartungen.

Dead Space 4 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.