Dead Space 4, und damit sozusagen auch die Reihe selbst, soll angeblich eingestellt worden sein. Das berichtet Videogamer und beruft sich dabei auf eine mit dem eingestellten Projekt vertraute Quelle.

Dead Space 4 - Gerücht: Entwicklung wegen schlechter Verkäufe eingestellt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Dead Space 3 scheint wohl das letzte Spiel der Reihe zu sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dead Space 4 befand sich bei Visceral Games in der Vorproduktion, wobei ein kleineres Team die Aufgabe hatte, verschiedene Prototypen und Ideen für die Story zu entwickeln. Letztendlich wurde Dead Space 4 wegen der schlechten Verkäufe von Dead Space 3 eingestellt.

Laut der Quelle soll sogar Dead Space 3 beinahe eingestellt sowie mit Budgetkürzungen konfrontiert worden sein. Die häufig kritisierten Mikrotransaktionen, die künftig bei allen EA-Spielen zum Einsatz kommen sollen, wurden anscheinend erst später eingeplant. Relativ spät nämlich soll die waffenspezifische Munition gegen generische Munition getauscht worden sein, um das System besser an das Mikrotransaktionsmodell anzupassen.

Dass sich Dead Space 3 nicht sonderlich gut verkauft, dafür sprechen auch die aktuellen Preisnachlässe. Electronic Arts bietet den Titel beispielsweise derzeit über Origin für 15 Euro weniger an. Im letzten Jahr meinte EAs Frank Gibeau, dass sich Dead Space 3 mindestens 5 Millionen Mal verkaufen müsse, um der Reihe eine Zukunft garantieren zu können.

Wer mehr zu Isaacs drittem Abenteuer erfahren möchte, schaut sich unseren Dead-Space-3-Test an.

Dead Space 4 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.