Das Gerücht, wonach EA die Entwicklung von Dead Space 4 und allgemein die 'Dead Space'-Reihe zu Grabe getragen haben soll, wurde nun von EA und Entwickler Visceral Games dementiert.

Dead Space 4 - EA und Visceral Games dementieren Gerüchte um Einstellung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 1/41/1
'Dead Space'-Fans dürfen wieder aufatmen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die ungenannte Quelle begründete die angebliche Stillegung der Serie mit den schlechten Verkaufszahlen des letzten Ablegers Dead Space 3, welches relativ schnell nach Veröffentlichung bereits mit Preisnachlässen angeboten wird.

Ein Sprecher von EA hat nun das Gerücht, welches über Videogamer verbreitet wurde, für gänzlich haltlos erklärt. "Auch wenn wir keine Verkaufszahlen für Dead Space 3 vorgelegt haben, sind wir stolz auf das Spiel und das Franchise wird als wichtige Spielemarke für EA verbleiben."

Auch Mitarbeiter von Visceral Games haben über Twitter auf das Gerücht geantwortet. So teilte Dino Ingnacio mit, dass die Gerüchte über den Tod der Reihe extrem übertrieben seien.

Ian Milham, Creative Director bei EA und ehemaliger Art Director beim 'Dead Space'-Projekt schrieb "So gut wie gar nichts in dem Artikel ist wahr. Ich kann nichts in der Story bestätigen, außer den Unsinn."

Zudem antwortete EA der Seite Gamasutra auf einen Tweet und bezeichnete darin nicht nur das Gerücht um eine Stillegung der Reihe als offensichtlich falsch, sondern auch die Behauptung, dass sich Dead Space 3 schlecht verkaufe.

Dead Space 4 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.