Und es geht in die dritte Runde. Nachdem die Seite VideoGamer das Gerücht veröffentlichte, EA hätte aufgrund schlechter Verkaufszahlen von Dead Space 3 die Entwicklung an Dead Space 4 gestoppt und das Franchise stillgelegt, dementierten zunächst EA und 'Dead Space'- Entwickler Visceral Games derartige Vorgänge. Nun trat EA nach und bezichtigte seinerseits VideoGamer der Lüge.

Dead Space 4 - EA bezichtigt VideoGamer der Lüge

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 1/81/1
Das Franchise scheint noch lange nicht an seinem Ende
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Gerücht um eine Stilllegung des Franchises verbreitete sich wie ein Lauffeuer im Internet. Auch GamesIndustry verfasste dazu eine News, was EAs Chief Operating Officer Peter Moore zum Anlass nahm, einen Kommentar zu verfassen, um seiner Meinung freien Lauf zu lassen.

"Schäbiges Standard-Webseiten-Journalismus-Rezept, aus dem verzweifelten Versuch heraus, die Klickzahlen zu erhöhen, um Werbeeinnahmen anzukurbeln: Fabriziere eine Geschichte, indem man eine 'ungenannte Quelle' verwende, veröffentliche es früh morgens, füge die Buchstaben EA hinzu (ohja, verlinke es noch zu Mikro-Transaktionen - immer wieder gern gesehen) und dann lehne dich zurück und genieße das Gift, welches sich in Einnahmen verwandelt. Danach den Vorgang wiederholen."

Auf Anfrage von Kotaku bestätigte EA, dass es sich tatsächlich um einen Kommentar von Chief Operating Officer Peter Moore handelte und dass er sich mit dem Kommentar einzig und allein auf VideoGamer bezog. Es ginge ihm auch weniger um die Reaktionen der Spielegemeinschaft als mehr um die Tatsache, dass offensichtlich eine Story erfunden worden sei, um eine Kontroverse zu generieren, die Leser anlocken sollte.

Daraufhin hat nun auch VideoGamer auf der eigenen Homepage eine Erklärung veröffentlicht, in der man den Vorwurf der Lüge vehement von sich weist.

"VideoGamer.com würde niemals Informationen von einer Quelle veröffentlichen, deren Identität nicht bestätigt werden kann oder bei der wir nicht daran glauben, dass sie korrekt sei. Wir haben interne Überprüfungen durchgenommen, um die Glaubwürdigkeit der Kommentare unserer Quelle zu bestätigen und während wir die Pflicht haben, ihre Identität zu wahren, stehen wir zu den Kommentaren aus der ursprünglichen Meldung. Wir möchten gerne wiederholen, dass wir die Story im besten Glauben veröffentlicht haben und die notwendigen Schritte eingeleitet wurden, um sowohl mit EA als auch mit der Quelle sicherzugehen, dass die Story korrekt, fair und so gut wie möglich dargelegt würde. Wir finden es verblüffend, dass EA seine Haltung, keine Gerüchte und Spekulationen zu kommentieren, geändert hat. Vor allem in Hinblick auf die Möglichkeiten, die der Publisher vor und nach der Veröffentlichung der Story durch VideoGamer.com hatte, um die Lage aufzuklären. Wir weisen entschieden jegliche Anschuldigung zurück, das Ganze erfunden zu haben."

Dead Space 4 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.