Obwohl Dead Space 2 noch nicht einmal veröffentlicht ist, ist Steve Papoutsis vom Entwicklerstudio Visceral schon scharf darauf einen dritten Teil zu produzieren.

Dead Space 2 - Weitere Nachfolger nicht ausgeschlossen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 117/1261/126
Dead Space, solange es die Leute haben wollen - da kommt viel Arbeit auf Isaac zu...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er machte dabei in einem Interview deutlich, dass die Chancen für Dead Space 3 abhängig von der Leistung des zweiten Teils sein werden.

„Wir haben festgelegt, wo wir damit hin wollen“, sagte er.

„Nicht auf einer absolut detaillierten Ebene. Aber wir haben zum Beispiel kürzlich erst unseren Roman ‚Matyr‘ veröffentlicht. Und wir haben uns über die Gründung der Unitology-Religion unterhalten.

Wir haben über all das nachgedacht. Aber schlussendlich sind wir, genau wie bei Dead Space 2, auf die Unterstützung der Spieler angewiesen, um es auch wirklich umzusetzen.

Hoffentlich kommt das Spiel raus, die Leute mögen es, es bekommt die entscheidende Unterstützung und viele Leute kaufen es. Und dann bekommen wir Chance einen weiteren Teil zu machen.“

Papoutsis fügte hinzu: „Niemand lässt dich einfach nur mal eben so ein neues Spiel machen. Man muss die Leute haben, die daran interessiert sind.“

„Das ist das, was an Dead Space 2 großartig war. Da war ein so großer Strom an Unterstützung, dass es für uns einfach war, die Firma zu überzeugen und so die Chance zu bekommen, es zu machen.

Wir arbeiten wirklich hart daran, sicher zu stellen, dass das Spiel noch besser wird, sodass wir die Chancen für Dead Space 3, 4, 5, 6, 7, 10 und 20 bekommen.“

Der zweite Teil wird am 28. Januar in Europa für PlayStation 3, Xbox 360 und PC veröffentlicht werde.

Dead Space 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.