In einem Interview mit GamesIndustry ging Visceral Games' Nick Earl etwas näher auf das Sequel Dead Space 2 ein und verriet einige wenige Details. Visceral wurde in zwei Gruppen aufgeteilt, wobei eine Gruppe Inhalte für Dantes Inferno entwickelt und das andere Team für Dead Space 2 zuständig ist.

Dead Space 2 - Mehr Action und weniger Horror

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 118/1261/126
Dead Space 2 soll definitiv noch in diesem Jahr erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer sich auf mehr Shockmomente gefreut hat, könnte vielleicht etwas enttäuscht werden. Laut Nick Earl haben sie sich diesmal mehr auf die Action konzentriert, als auf den Horror. "Wir möchten dem Spieler mehr Möglichkeiten geben. Wir haben viele ausgezeichnete Innovationen eingebracht und wir fühlen uns super, denn wir haben etwas mit Dead Space 2 geschaffen, das auf viel Interesse stoßen wird.", so Earl.

In dem Interview merkte er außerdem an, dass der Vorgänger gar nicht so 'EA-untypisch' sei, wie einige immer behaupten: "Ich habe von einigen Leuten gehört, dass Dead Space das wohl 'EA untypischste Spiel' aller Zeiten ist. Und das meinen die wirklich als Kompliment. Das ist lustig, denn als [EA-Chef] John vor einigen Jahren zu unserem Studio kam, sagte er, dass er ein Horror-Spiel haben möchte. Danach ging er wieder. Und als er [eines Tages] zurückkam, unterstützte er uns und verwirklichte letztendlich die Umsetzung."

Dead Space 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.