Electronic Arts will die 'Dead Space'-Reihe angeblich in neue Richtungen lenken und einen Ego-Shooter sowie Action-Adventure-Titel entwickeln lassen. Das verriet ein Insider zumindest dem Gaming-Blog Kotaku.

Dead Space - Gerücht: Ego-Shooter und Action-Adventure zur Serie geplant

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 1/51/5
Dass ein Horror-Shooter allgemein eine kleinere Zielgruppe anspricht als Ego-Shooter oder Action-Adventures, gefällt EA offenbar nicht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein neues Management bei EA habe das Entwickler-Team angeblich vor die Aufgabe gestellt, die Serie größer und besser zu machen. Außerdem sei Dead Space 3 beinahe eingestellt worden, weil sich die Spiele einfach nicht so gut verkaufen würden wie etwa die Uncharted-Reihe.

Um das zu ändern gibt es Pläne, Dead Space in neue Richtungen zu lenken. Geplant sei deshalb ein Ego-Shooter, wobei man sich mit Dead Space Extraction (einem Rail-Shooter) ja schon dem Genre ein wenig genähert hat.

Des Weiteren denke man über einen Weltraum-Shooter nach in dem man mit Raumschiffen unterwegs ist. Danach, so der Insider, würde man mit einem Uncharted-ähnlichen Spiel beginnen, wobei der Titel noch in der frühen Planungsphase sei.

Zwar stand Dead Space 3 kurz vor dem Aus, gecancelt wurde es jedoch nicht. Der dritte Teil soll die Handlung rund um Protagonist Isaac beenden und auf einem Eis-Planeten spielen, was sich mit früheren Berichten deckt. Darüber hinaus ist nach Angaben des Insiders ein Koop-Modus mit dabei.

Ob es sich bei den drei genannten Projekten jeweils um AAA-Projekte handeln soll, wurde nicht erwähnt.