Electronic Arts hat die potentielle Verfilmung von Dead Space offenbar wieder auf dem Radar, denn laut eines Berichts von Variety wurde Justin Marks (Rewind) damit beauftragt, ein Drehbuch zu schreiben. Neal Moritz (I Am Legend, Fast & Furious) wurde zudem als Co-Produzent eingestellt.

Dead Space - 'Dead Space'-Verfilmung nimmt wieder Fahrt auf

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDead Space
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 68/691/69
Ein 'Dead Space'-Film wird wieder wahrscheinlicher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Marks äußerte sich im Rahmen der Comic-Con dazu und meinte, dass man hierbei keine hundertprozentige Adaption des Spieles ewarten dürfe. Denn sollte man dies machen, würde daraus ein Film wie Event Horizon oder Alien entstehen - aber das habe man doch schon alles gesehen.

Der Plan ist daher, die Geschichte des Protagonisten so zu erzählen, dass sie dem Medium Film auch gerecht werde. Weitere Details zu dem Projekt lassen noch auf sich warten.

Und wer weiß, vielleicht wird sogar John Carpenter (Halloween, Das Ding aus einer anderen Welt) die Regie führen. Der äußerte sich erst kürzlich positiv gegenüber eines Dead Space'-Films: "Dead Space würde einen großartigen Film abgeben, weil man da diese Leute hat, die auf ein verlassenes, stillgelegtes Raumschiff kommen. Und sie müssen es wieder zum Laufen bringen und irgendetwas ist an Bord. Das ist großartiges Material."

Somit scheint Electronic Arts die schwachen Verkaufszahlen von Dead Space 3 verdaut zu haben. Dennoch: die Ausarbeitung eines Drehbuches bedeutet noch lange nicht, dass daraus auch ein Film entstehen wird.

Dead Space ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.