Entwickler Blue Castle hat sich für die Nutzung von SmartGlass bei Dead Rising 3 etwas Besonders einfallen lassen: ein virtueller Charakter wird euch anrufen und Missionen anbieten.

Dead Rising 3 - Virtueller Charakter ruft euch via SmartGlass auf eurem Handy an

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 57/611/61
SmartGlass dürfte bei diesem Spiel sinnvoll eingebunden sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass es exklusive Missionen für SmartGlass-Nutzer geben, die App ebenso wie das Handy im Spiel aussehen und sich eine Spielfigur bei euch melden wird, war bereits bekannt. Brent Arnst ging nun etwas näher darauf ein und sagte: "Das bedeutet, dass wir einen lebenden Charakter brauchen, der den Spieler zu jeder Zeit anrufen oder anschreiben kann, der ihm einen Ratschlag gibt, neue Missionen oder verlockende Belohnungen anbietet."

"Der einzigartige Charakter, der euch anruft, besitzt seine eigene Hintergrundgeschichte und wird seine eigene Motivation und Interessen in die Spielerfahrung einbringen. Der Charakter bietet Missionen, die ihr nur über euer Gerät in Form von Anrufen oder Nachrichten erhaltet", so Arnst.

In welcher Regelmäßigkeit dies sein wird, ist jedoch nicht bekannt.

Dead Rising 3 wird nicht in Deutschland erscheinen und vermutlich ebenso wie seine Vorgänger nach Release bundesweit beschlagnahmt. Damit bleibt also nur der Import. Erst vor wenigen Tagen teilte Capcom seine Hoffnungen mit, 1,2 Millionen Exemplare weltweit bis Ende März 2014 zu verkaufen. Die Vorgänger verkauften sich in der Zeit zwar häufiger, doch gerade im Hinblick auf eine neue Konsolen-Generation ist anfangs immer mit weniger Verkäufen zu rechnen.

Dead Rising 3 ist für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.