Resident Evil könnte in Zukunft weniger Beachtung von Capcom erhalten, denn wie Capcoms Keiji Inafune gegenüber Eurogamer erklärte, habe man mit Dead Rising ziemlich viel vor. Das Ziel von Dead Rising 2 soll sogar sein, Resident Evil als "Nummer Eins" zu ersetzen und die Top-Marke des Unternehmens zu werden.

Dead Rising 2 - Dead Rising soll Resident Evil als Capcoms wichtigste Marke ablösen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 1/161/1
Dead Rising 2 ist zu brutal für Deutschland.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bis Dead Rising 2 aber in den Handel kommt, könne Capcom nicht über mögliche Spin-offs sprechen. Sobald es bei den Spielern jedoch gut ankommen sollte, würden sie definitiv ein Sequel in Betracht ziehen.

Sicherlich sollte man bei solch einer Aussage skeptisch bleiben, da Resident Evil mit zu den erfolgreichsten und beliebtesten Spiele-Reihen gehört. Alleine von Resident Evil 5 wurden fünf Millionen Exemplare verkauft, vom ersten Teil von Dead Rising nur eine Millionen Einheiten.

Nicht befürchten müsst ihr aber, dass Capcom Resident Evil nun den Rücken kehrt. Eine Ankündigung von Resident Evil 6 steht unmittelbar kurz bevor, wie wir gestern berichteten.

Erscheinen wird Dead Rising 2 Ende September, aller Wahrscheinlichkeit nach aber nicht in Deutschland. Selbst die Wii-Fassung des ersten Ablegers wurde damals indiziert.

Dead Rising 2 ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 28. September 2010 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.