Nach der Enthüllung des neuen Dead or Alive: Paradise für die PSP gibt es jetzt auch etwas genauere Details zum Gameplay – wenn man es denn so nennen mag. Außerdem liefert Tecmo einen ersten Trailer, um die hübschen Damen auch einmal in Bewegung sehen zu können.

Im Bereich der Mini-Spiele scheint es keine Neuen im Vergleich mit Dead or Alive - Xtreme 2 zu geben. So ist natürlich Beachball wieder mit dabei, genauso wie das Hüpfen über Plattformen auf dem Pool und das Kasino. In dem könnt ihr entweder mit Poker und Black Jack euer Glück bei den Karten versuchen, oder am einarmigen Banditen euer Geld los werden.

Einen Neuzugang gibt es ebenfalls – Rio. Die war eigentlich nur die Kartengeberin im Kasino, ist jetzt aber selbst spielbar. Im Fotografie-Modus könnt ihr die Mädels dann von ihrer schönsten Seite ablichten. Damit es währenddessen nicht langweilig wird, dürft ihr einen Radio einschalten. Der spielt entweder Musik aus dem Spiel, oder ihr greift auf eure Musik-Dateien auf der PSP zurück.

Die Japaner bekommen bei Vorbestellung des Spiels noch einen Bonus dazu. Ein wasserfestes Poster von Kasumi. Damit „könnt ihr mit ihr ein Bad nehmen“, behauptet zumindest der Trailer. Eine limitierte Edition liefert zudem noch eine kleine Figur von Kasumi, der man sogar den Bikini und die Frisur wechseln darf. Was tut Tecmo nicht alles für die Fans ...