Ihr habt es geschafft, mithilfe eines Funkgeräts in der Militärbasis von Henderson Hilfe anzufordern. Ein Hubschrauber soll euch auf dem Dach des Kinogebäudes abholen. Doch während der Ankunft und des Gesprächs kommt es zu Problemen. Colonel Sam Hardy wird erschossen, der Hubschrauber vom Himmel geholt und eure Gruppe von Untoten angegriffen. Ihr konntet den Angriff abwehren und euch in eine kleine Hütte retten.

Rede mit Trevor

Der Hubschrauber stellte euren einzigen Ausweg aus diesem Albtraum dar. Ihr redet mit Trevor und dieser erzählt euch, dass es unter Umständen möglich sein könnte, den Hubschrauber wieder flugtauglich zu machen. Dafür braucht er jedoch zuallererst nähere Informationen über das Wrack.

Suche die Absturzstelle des Hubschraubers

Trevor ist sich ziemlich sicher, dass er den Hubschrauber im Süden der Stadt hat runterkommen sehen. Damit steht euer nächstes Ziel fest: Ford Henderson im Südosten der Stadt.

Dazu lauft ihr zunächst vom Dach des Kinos zum Vordereingang. Dazu nehmt ihr die Leiter und lauft anschließend um das Gebäude herum. Von dort aus lauft ihr nach Süden. Der folgende Weg ist nicht direkt zu beschreiben, da es viele viele verschiedene Wege gibt, die euch ans Ziel führen. Versucht daher einfach, euch durch die Stadt nach Südosten zu begeben. Wenn ihr an der Quarantänezone vorbeikommt, ist das ein gutes Zeichen, da sich diese nur ein Stück nördlich von eurem Ziel befindet.

Wenn ihr richtig gelaufen seid, gelangt ihr nach kurzer Zeit auf einen mit Steinen gepflasterten Weg, der links von einem Metallgeländer begrenzt wird und am südlichsten Punkt eine Linkskurve hat, hinter der ihr über eine Brücke weiterlaufen könnt. Ihr könnt auf dem anderen Ende der Brücke bereits euer Ziel sehen.

Dort angekommen lauft ihr durch die offene Gittertür und folgt dem Treppenverlauf. Oben erwartet euch ein Feuer aufgrund des abgestürzten Helikopters sowie ein großer Haufen Zombies.

Nachdem ihr die Untoten beseitigt habt, zählt eure Aufgabe als erfüllt.

Suche nach Überlebenden

Der Hubschrauber ist komplett zerstört und nicht mehr zu reparieren. Ihr übermittelt Trevor die unschönen Neuigkeiten und macht euch dann, nachdem euch aufgefallen ist, dass sowohl Serpo als auch einer der Piloten fehlen, auf die Suche nach ihnen.

Lauft dazu nach links, zu der Treppe, die nach unten zu einer Metalltür führt. An dem steinernen Geländer auf eurer Etage könnt ihr den Blutfleck untersuchen, um weitere Informationen daraus zu gewinnen.

Folge dem Blut

Die Blutspur scheint frisch zu sein und ihr beschließt, ihr zu folgen. Geht dazu die Treppe nach unten, wo ihr ein graues Tor findet, an dem mit Blut ein Handabdruck zu erkennen ist. Dies ist die Eingangstür zum Keller des Forts.

Im Inneren angekommen könnt ihr direkt links von euch einen Bauplan einsacken und im Anschluss dem vorgegebenen Weg folgen. Unten an der Gittertür stellt ihr fest, dass diese abgeschlossen ist und ihr einen anderen Weg finden müsst. Ihr lauft daraufhin zurück zum ersten Raum des Kellers, wo plötzlich aus einer Nebentür einige Zombies durchbrechen.

Suche einen Weg zur unteren Ebene

Nachdem ihr die Gruppe erledigt habt, macht ihr auf den Weg, über den sie gekommen sind. Dabei stellt man auch in diesem Gemäuer fest, auch wenn man die gleichnamige Quest dieses Mal nicht besitzt, dass das Licht nicht geht. Haltet also eure Taschenlampe bereit.

In dem folgenden Gang gibt es auf der rechten Seite eine Gitterfront, die an einen Gefängnistrakt erinnern lässt. Auf der Seite der Häftlinge befinden sich auch mehrere Infizierte. Da ihr im späteren Verlauf noch durch diese Räume hindurch müsst, ist es zu empfehlen, die Untoten bereits jetzt durch das Gitter zu töten. Dabei braucht ihr nicht zwangsläufig eine Schusswaffe, auch mit einer Nahkampfwaffe könnt ihr die Feinde problemlos treffen.

Suche einen anderen Weg zum Treppenhaus

Folgt nun wieder dem Weg, um nach einigen Metern erneut vor einem abgeschlossenen Tor zu stehen. Ihr folgt also dem einzig verbliebenen Weg und wendet euch nach rechts. Nun folgt ihr dem möglichen Weg, unter anderem durch die Räume, die ihr zuvor durch das Gitter bereits geleert haben solltet, und erreicht am Ende nach einer Linkskurve und an einer Werkbank vorbei eine Holztür.

Dahinter befindet sich eine Art Lagerraum mit vier oder fünf Gegnern. Da diese zu Anfang erst noch aufstehen, könnt ihr diesem Raum relativ einfach säubern. Stellt euch dazu eine Gasflasche direkt an die Tür, dann öffnet ihr sie, nehmt die Gasflasche wieder auf und werft sie schnell in den Raum. Alles, was ihr dann noch tun müsst ist, sie mit einem gezielten Schuss eurer Pistole oder einer anderen Distanzwaffe (oder mit einer geworfenen Nahkampfwaffe, falls ihr keine Munition mehr habt) in die Luft zu jagen. Haltet dabei jedoch genügend Abstand, um nicht selbst Schaden zu erleiden.

Durchquert nun den Lagerraum und geht immer geradewegs weiter. Ihr erreicht kurz darauf einen längeren Gang, auf dessen rechter Seite sich mehrere Türen befinden. Am Ende des Gangs müsst ihr nach links, doch auch hier lauert wieder eine größere Gruppe Untoter auf euch. Genau genommen setzt sich die Gruppe aus zwei Teilen zusammen. Wenn ihr euch nah an die Wand stellt, seht ihr bereits (mithilfe der Taschenlampe natürlich) einige Infizierte, die sich an einem Leichnam laben.

Die anderen Hälfte befindet sich, wenn ihr auf die ersten Zombies schaut, links hinter dem Gitter in einem Nebengang, der zugleich euren weiteren Weg darstellt. Auch hier hilft euch Sprengstoff wieder weiter. Ihr könnt beispielsweise eine Schusswaffe rausholen, dann lauft ihr einmal kurz vor, um die Gegner auf euch aufmerksam zu machen, und anschließend wieder zurück. Sobald sich der Großteil dann auf Höhe des Benzinfasses befindet, schießt ihr darauf und erledigt so schon einmal den Hauptteil an Untoten.

Lauft nun links in den Gang, aus dem die zweite Hälfte Untoter gekommen war. Anschließend immer geradeaus und am Ende noch einmal nach rechts und ihr habt die andere Seite der Tür zum Treppenhaus erreicht.

Suche einen Weg in den verschlossenen Raum

Ihr könnt nun endlich ein Stockwerk tiefer gelangen und euch auf die Suche nach einem Weg in den verriegelten Raum machen. Lauft dafür, nachdem ihr unten angekommen seid, hinter dem Gitter nach links und dann geradeaus bis zum Ende. Dort seht ihr rechts eine Holztür, durch die ihr weitergeht. Am Ende des Raumes findet ihr zwei Türen, von denen die geradeaus führende, also die linke von beiden, euren Weg darstellt. Doch es kommt mal wieder zu Problemen. Die Tür lässt sich, abgesehen von einem kleinen Spalt, nicht öffnen und ihr nehmt nun doch die rechte Tür.

Im folgenden Raum lauft ihr nun direkt nach links und springt auf die Kisten. Danach duckt ihr euch und gelangt auf die Art in den nächsten Raum. Hier erwarten euch weder Gegner noch andere Überraschungen und ihr könnt direkt zu der mit einer Funken werfenden Lampe versehenen Tür in der linken Ecke gehen.

Rede mit überlebenden Crewmitgliedern

Nachdem ihr die Tür mit etwas Gewalt geöffnet habt, findet ihr den vermissten zweiten Piloten, der sich im hinteren Teil des Raums auf einer Kiste windet. Er erzählt euch, dass Serpo den ersten Piloten erschossen hätte, um die Infizierten abzulenken, und bittet euch, solltet ihr Frank Serpo finden, diesen zu töten.

Gehe zum Turm des Forts

Ihr lauft nun aus dem kleinen Raum wieder hinaus und dann geradewegs durch das doppelte Gittertor, das zu Anfang noch verschlossen war. Ihr befindet euch nun auf dem Weg, den ihr zu Anfang im Keller gegangen seid. Lauft diesen Weg zurück zum Eingang und verlasst den Kellerbereich.

Folgt nun den Markierungen auf eurer Minimap in Richtung Südosten, bis ihr neben einer verschlossenen Tür eine Leiter seht. Über die klettert ihr nun auf einen kleinen Turm und auf der östlichen Seite über eine weiter Leiter wieder nach unten in einen kleinen Innenhof.

Suche Frank Serpo

Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich der Eingang zum Turm des Forts. Nachdem ihr die Tür geöffnet habt, geht ihr nach rechts und dann lauft ihr gegen den Uhrzeigersinn, bis ihr die Treppe erreicht, die euch weiter nach oben bringt. Dort lehnt sichtlich angeschlagen Frank Serpo an einer Wand.

Rede mit Serpo

Sprecht mit Frank Serpo und stellt ihn zur Rede. Er soll euch erklären, was es mit der ganzen Sache auf sich hat, und er soll einen neuen Hubschrauber anfordern, der euch in Sicherheit bringt. Stattdessen enthüllt euch Serpo, dass Harlow sich alleine durch die Quarantänezone aus dem Staub machen wollte, mitsamt des Virus und eines Impfstoffs.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: