Ihr habt es also geschafft, euch Zutritt zu Marcus Villas Haus zu verschaffen, indem in einem Einheimischen Medizin für dessen kranken Bruder gebracht habt. Nun könnt ihr endlich nach den Plänen der geheimen Tunnel suchen, um einen Weg nach Henderson zu finden.

Suche die Karte und das Notizbuch von Marcus Villa

Die beiden Gegenstände, nach denen ihr sucht, befinden sich auf der linken Seite, wenn ihr den Raum betretet. Die Karte ist in einem der Körbe links in der Ecke, während das Notizbuch hinter dem Portrait etwas weiter rechts an der Wand versteckt ist. Nachdem ihr die Karte gefunden habt, stellt ihr enttäuschend fest, dass sie lediglich Teile des Dschungels abbildet. Ihr versucht von Batram eine Erklärung zu erhalten.

Frage Batram nach der Karte

Nachdem ihr Batram erläutert habt, dass ihr nach einer anderen Karte sucht, schaut euch dieser verwundert an. In einem Gespräch erklärt er euch, dass Marcus Villa nicht dafür bekannt ist, jemandem außer sich selbst zu helfen. Er würde mit alten verbotenen Ritualen herumexperimentieren und wurde deshalb aus Mataka verbannt. Genaueres möchte Batram euch dazu allerdings nicht verraten, stattdessen rät er euch, Marcus selbst darauf anzusprechen.

Gehe nach Halai

Diesem Rat folgt ihr und macht euch auf den Rückweg nach Halai. Dort angekommen sprecht ihr zunächst mit Jackson. Dieser erzählt euch, dass Marcus nicht mehr bei ihnen wäre. Er hätte etwas von immunen Menschen gehört und sei zum Paradise-Survival-Camp aufgebrochen. Damit steht auch euer nächstes Ziel fest.

Geh zum Paradise Survival Camp

Um euch unnötige Lauferei zu ersparen, solltet ihr in das große Gebäude in Jacksons sicherem Gebiet gehen und dort die Schnellreisefunktion verwenden, um zügig nach Paradise zu gelangen.

Bevor ihr euch innerhalb des Camps zur angezeigten Position begebt, solltet ihr eure Waffen zur Sicherheit noch einmal reparieren und eure Gesundheit auffüllen.

Überlebt bis zur Ankunft von Harlow

Nach einer kurzen Zwischensequenz besteht kein Zweifel mehr: Marcus Villa ist verrückt. Er hat in seinem Wahn das Survival Camp in Flammen gesetzt. Eure Aufgabe: Überlebt selbst und vor allem sorgt dafür, dass alle anderen Personen im Camp solange am Leben bleiben, bis Harlow zu euch stößt. Das hört sich im ersten Moment einfacher an, als es tatsächlich ist, denn der Überlebenskampf hat es ziemlich in sich.

In mehreren Wellen greifen euch die Untoten an, darunter zum größten Teil die langsamer Geher und einige rennende Infizierte. Je weiter der Angriff jedoch voranschreitet, desto mehr der größeren und gefährlicheren Gegner habt ihr zu bekämpfen. Insgesamt müsst ihr drei (eventuell vier) Wellen abwehren, wobei die letzte Welle von einem Endgegner abgeschlossen wird, der passenderweise den Namen "Der Tod" trägt.

Der Tod stellt während des Überlebenskampfes eure größte Gefahr dar zu scheitern. Dabei verursacht er an euch wahrscheinlich nicht einmal sonderlich viel Schaden, aber er schafft es gerne einmal im letzten Moment einen eurer Begleiter zu töten, wodurch eure Aufgabe fehlschlägt und ihr von vorne beginnen müsst.

Allgemein kann man euch bei diesem Event dazu raten, nicht zu stark auf eure eigenen Trefferpunkte zu achten. Solltet ihr sterben, spawnt ihr nach rund 7 Sekunden neu und könnt wieder am noch laufenden Kampf teilnehmen, stirbt hingegen einer eurer Verbündeten müsst ihr den Angriff von Beginn an neu abwehren.

Achtet während jeder Welle auf die roten Warnsymbole. Diese machen euch darauf aufmerksam, dass einer der NPCs von einem Zombie festgehalten wird. Eilt diesen immer mit höchster Priorität zur Hilfe, damit ihre Gesundheit nicht zu stark sinkt. Für den Rest des Kampfes und den Endboss kann man die Talentkombination aus Weg der Faust im Kampfteil, und Nosferatu im Überlebensteil des Skilltrees empfehlen, da ihr zu diesem Zeitpunkt mit allergrößter Wahrscheinlichkeit nur über Nahkampfwaffen verfügen werdet und euch diese auf die Art auch noch heilen, wenn ihr kritische Treffer verursacht.

Ansonsten versucht den Tod bestmöglich von euren Begleitern abzulenken und seine Aufmerksamkeit auf euch zu ziehen. Gelegentlich kann es auch sein, dass er euch folgt. Diese Chance solltet ihr nutzen, um ihn an eine neue Position zu ziehen, und somit die NPCs, die bereits durch ihn angeschlagen sind, zu entlasten.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: