Überlebenshandbuch und Lösungshilfen

Dead Island kann ein ausgesprochen gefährliches Spiel sein. Der Tod lauert in Gestalt rabiater Zombies hinter jeder Ecke, und wer nicht aufpasst, wird schnell auf die Bretter geschickt. Mit unserer kleinen Lösungshilfe geben wir euch Hinweise, Tipps und Kniffe mit auf den Weg, die euch das Leben auf Banoi ein wenig erleichtern.

Kampftipps

Waffenabnutzung. Gewöhnt euch daran, dass Paddel, Besenstiele, Messer, Rohrzangen und Co. verschleißen, wenn man sie benutzt. Der Grad der Abnutzung wird euch als Kreis oben rechts auf dem Bildschirm angezeigt. Ist eine Waffe kaputt, zerfällt sie quasi zu Staub. Nehmt am besten immer ein paar „Billigwaffen“ mit, die ihr vielleicht nicht unbedingt benutzen würdet, und hebt die guten Schätzchen für extrem starke Gegner auf. Geiz kann in der Hinsicht wirklich geil sein.

Tritte sind nicht zu unterschätzen. Vor allem, da ein Tritt aus dem Stand heraus keine Ausdauer verbraucht. Ihr könnt auch im Sprung treten, was der Aktion ein wenig mehr Wucht verleiht und sogar dicke Zombies ins Wanken bringt. Auf jeden Fall könnt ihr Zombies damit zu Boden treten und sie für einige Sekunden betäuben. Sie brauchen dann ihre Zeit, um sich wieder aufzurappeln, während ihr sie mit einer Waffe eurer Wahl bearbeiten könnt. Notfalls kann man die Zombies komplett mit Kicks besiegen.

Wenn ihr Gelegenheit habt, Zombies von hinten anzugreifen, tretet zuerst. Damit schickt ihr sie häufig zu Boden und könnt sie wesentlich einfacher erledigen. Wenn ihr sie mit einer Nahkampfwaffe schlagt, drehen sie sich häufig um und langen euch noch eine, bevor sie endgültig zu Boden gehen.

Achtet auf das Grunzen. Wenn es zu laut ist, dann steht hinter euch ein Zombie.

Nicht vergessen, dass ihr Waffen auch werfen könnt. Dazu müsst ihr die Gegner anvisieren und dann die Angriffstaste drücken. Dies empfiehlt sich vor allem gegen anstürmende Zombies, denen ihr so mit ein wenig Glück die Rübe vom Hals trennt, ohne dass sie euch erreichen, und gegen starke Infizierte, deren Level weit über eurem liegt.

Vorsicht beim Werfen von Waffen! Es ist zwar gerade für Logan ein lohnender Kampfstil, aber durch Bugs oder unvorhergesehene Ereignisse könnte eine Waffe auch mal verloren gehen. Habt in jedem Fall immer eine Nahkampfalternative zur Hand.

Die Schläger/Thugs sind groß, zäh und stark und können euch anfangs das Leben ganz schön schwermachen. Wenn keine Explosivfässer oder ähnliches zur Verfügung stehen, macht folgendes: nähert euch dem Gegner an und weicht gleich wieder zurück, so dass sein Angriff ins Leere geht. Selbst, wenn jetzt noch ein Schlag folgt, solltet ihr, wenn ihr es richtig abgepasst habt, ein kleines Zeitfenster haben, in dem ihr angreifen könnt. Gebt ihm ein oder zwei Schläge auf einen seiner Arme, aber nicht mehr, sondern weicht wieder zurück und wiederholt das ganze. Auch wenn er brüllt und sich schüttelt (das macht er zum Beispiel immer, wenn ihr euch von hinten annähert) könnt ihr ein paar Schläge austeilen. Idealerweise sollte der Arm nach einer Weile brechen oder abfallen. Macht ihr das auf beiden Seiten, kann der Dicke nur noch Kopfstöße austeilen. Ab da sollte er leichte Beute sein, die aber viel Erfahrung gibt und manchmal viel Geld fallen lässt.

Lebensenergie sinkt bedrohlich? Kein Problem, denn fast überall stehen Energy-Drinks, Äpfel oder Flaschen mit Alkohol herum, deren Inhalt ihr euch hinter die Binde kippen könnt. Dadurch wird jedes Mal ein Energiekanister aufgefüllt. Seht euch vor allem auf Theken, in Bars und Hinterzimmern auf Tischen und sonstigen Möbelstücken um. Ihr werdet immer fündig.

Achtet auf Gaskanister, die immer wieder herumliegen. Nehmt sie auf und werft sie den Untoten entgegen. Nicht nur, weil ihr ihnen damit die Beine zertrümmern könnt, sondern auch, weil ihr eine Schlagwaffe auf den Kanister werfen könnt (jaja, sinnvoll), der daraufhin explodiert und alle umstehenden Gammelklopse von den Beinen fegt.

Itemtipps

Langsam spielen. Auch wenn nicht jede Hütte betretbar ist und sich nicht jede Tür öffnen lässt, solltet ihr langsam spielen und mit offenen Augen durch die Welt gehen. Oft genug findet ihr interessante Ecken, in denen man ein wenig kramen kann: Kisten, in denen Geld oder Ausrüstung liegt, Schränke mit Handwerksmaterialien oder einfach behelfsmäßige Waffen, mit denen ihr der Zombie-Brut zu Leibe rücken könnt. Durchsucht Mülleimer, wann immer ihr welche findet. In ihnen befindet sich häufig gut verwertbares Zeug.

Rohre findet ihr häufig dort, wo Leitungen verlaufen, also in Gebäuden und an Wänden. Dies sind astreine Waffen, die sich auch nicht so schnell abnutzen. Nehmt sie ruhig mit.

Gegenstände „respawnen“ nach einer gewissen Zeit. So kann man beispielsweise die Verbände im Rettungsschwimmerturm immer wieder einsacken, wenn man weggeht und später wiederkommt. Dasselbe gilt für Taschen und Behälter: Wenn ihr an einer Stelle mehrfach vorbeikommt, etwa dort, wo viele Koffer stehen, dann bedient euch. Das Geld kann man prima gebrauchen.

Wenn ihr eine Waffe nicht aufheben könnt, weil das Programm euch sagt, dass ihr die erforderliche Stufe noch nicht hättet, löscht einfach eine andere alte Waffe im Inventar. Eigentlich geht es nämlich nur darum, dass ihr nicht genügend Platz im Inventar habt.

Quest- und Leveltipps

Nach genug gesammelter Erfahrung steigt ihr im Level auf, und vor allem im Survival-Baum gibt es einige nette Perks, mit denen ihr euren Trip über die Insel merklich erleichtern könnt. Beispielsweise lässt sich Energieregeneration zuschalten, wobei die Lebensenergie zu Beginn um zehn Prozent pro Minute aufgefüllt wird. Dieser Wert steigt später auf das Doppelte. Ferner solltet ihr, wenn verfügbar, den Perk zum Öffnen von Kisten so weit wie möglich ausbauen. Weitere nützliche Effekte können sein:

- Haltbarkeit von Waffen erhöht
- Ausdauer erhöht
- Mehr Munition finden
- Mehr Geld in Koffern und Co.

Fangt frühzeitig an, Alkohol, Essen in Dosen und Wasser zu sammeln. Alle drei Objekte werdet ihr im ersten Akt (und teils auch danach) für diverse Sammelquests brauchen.

Zögert nicht, euer Geld auszugeben. Da ein Exitus den Verlust von Barschaft bedeutet, ist es besser, ordentlich Medipaks oder gute Waffen im Inventar zu haben als vergängliche Moneten.Solltet ihr dann einmal nicht genug Geld für eine tolle Waffe haben, grämt euch nicht – der nächste Prügel kommt bestimmt.

Natürlich solltet ihr so spielen, wie ihr Spaß habt und es bevorzugt. Dabei werdet ihr nebenbei Herausforderungen meistern, die euch Erfahrungsboni geben. Ihr könnt eine Liste der von euch bereits begonnenen Herausforderungen jederzeit im Startmenü einsehen und gezielt auf manche Dinge hinarbeiten, um weitere XP zu erlangen.

Achtet auf Funkgeräte, die z.B. im ersten Akt in manchen Bungalows stehen. Hier hört ihr manchmal Notrufe, die auf Nebenquests hinweisen, die woanders auf der Insel zu finden sind. Wenn also z.B. jemand sagt, er stecke in einem bestimmten Haus in einem der Abschnitte fest, versucht, dieses zu finden, um eine weitere Quest bearbeiten zu können.

Für das Brechen oder Abtrennen von Gliedmaßen gibt es Bonus-Erfahrungspunkte. Dieser Bonus kann mit Talenten zum Beispiel bei Sam B. und Xian Mei noch weiter gesteigert werden, aber auch ohne die Steigerung ist es bei Kämpfen wert, darauf zu achten.

Charaktertipps

Zwar ist jeder der vier Charaktere in der Lage, mächtig auszuteilen, aber gemäß seiner Talentbäume hat auch jeder eine Nebenrolle. Sam B. beispielsweise hat Fähigkeiten, die die Aggression der Zombies auf ihn lenken, was ihn zusammen mit seiner Selbstheilung zu einem guten „Tank“ macht. Spielt mit euren Stärken!

Logan ist der Experte für Wurfwaffen, mit seiner Fähigkeit „Bumerang“ (im Überlebens-Tree) hat jede geworfene Waffe eine gewisse Wahrscheinlichkeit, nach dem Wurf zu ihm zurückzukehren. Besonders schön: Geworfene Waffen nutzen sich nicht ab, wobei wir nicht wissen, ob das ein Bug oder ein Feature ist.

Die "Hammerschläge" von Sam B. sind besonders gut gegen die "Schlägerzombies", da ihr so eine Chance bekommt, diese schnell auszuknocken. Wenn ihr den Folgeschwinger des Talents "Experte für stumpfe Waffen" dann noch benutzt, könnt ihr einen Schläger bereits im ersten Anlauf töten. Ebenfalls lässt sich der zusätzliche Schwung perfekt nutzen um in größeren Zombiegruppen um sich zu schlagen und einen Bruch nach dem anderen zu produzieren,

Schusswaffen und zugehörige Munition findet man eine ganze Weile nicht, weswegen Purna in dieser Phase schwächer als die anderen Charaktere daherkommt. Sobald Knarren aber Usus werden, im mittleren bis späten Spiel, beginnt die Schützin richtig zu glänzen. Wenn euch die Wartezeit nichts ausmacht, kann es sich also lohnen.

Der "Tackling" Skill von Sam B. ist äußerst nützlich um eine Gruppe von Zombies auf die Bretter zu schicken und um verschlossene Türen einzurennen.

Missionstipps

Wohin stelle ich die Getränkepacks in der Mission „Suchen und Plündern“?

Es kann ganz schön verwirrend sein, die Getränke abzuliefern, da man ja von Sinamoi beauftragt wurde. Die Kartons sollen allerdings nicht zu ihm gebracht werden, wie man vermuten würde, sondern in die Garage. Hinter dem Auto seht ihr zwei Silhouetten, wo ihr die Kartons platzieren müsst.

Wo finde ich den Safe in der Mission „Flüchtig“?

Im Hinterzimmer, wo man suchen soll, findet man ein Bild neben einer Ausgangstür. Schiebt dieses beiseite und ihr findet den gesuchten Safe. Die Folgequest lohnt sich auch, da ihr eine Schusswaffe bekommt, wenn ihr Omar zur Rettungsschwimmerstation eskortiert.

Benzin holen, aber richtig

Im ersten Akt bekommt ihr eine Quest am Lifeguard-Außenposten, in der euch ein gewisser Mike bittet, Benzin zu besorgen, um die stinkenden Leichen zu verbrennen. Auf eurer Karte ist eine Tankstelle verzeichnet, bei der ihr euch die entsprechenden Kanister holen und auch gleich auffüllen könnt. Achtet darauf, dass ihr nicht zuerst den dortigen Pickup mit leeren Kanistern füllt. Diese könnt ihr nämlich nicht mehr von der Ladefläche holen und dann bequem an der Zapfsäule betanken. Das Auto zählt dann als "voll" und ist damit für eure Quest sinnlos geworden. Außerdem braucht ihr auch nur einen vollen Kanister und nicht wie man annehmen könnte vier Stück. Füllt also den Kanister und ladet ihn erst danach auf den Pickup. Dann könnt ihr bequem zu Mike fahren und habt die Quest gelöst.

Das abgestürzte Flugzeug. Mission: Nachtfalke

Im Leuchtturm könnt ihr mit einer Frau reden, die euch den Auftrag gibt, ein abgestürztes Flugzeug und etwaige Überlebende zu suchen. Allerdings könnt ihr diese Quest erst beenden, wenn ihr in den Dschungel kommt. Also sucht nicht schon im ersten Akt nach dem Wrack. Es ist schlicht nicht da.

Lazarus erhebt sich.

Diese Mission lohnt sich. Sie ist einfach und sobald ihr alle Ersatzteile gesammelt habt, steht für euch immer ein Wagen in der Rettungswache zur Verfügung.

Wassertanz

Bei dieser Quest müsst ihr drei Generatoren abschalten. Diese sind recht simpel zu finden, doch achtet beim Generator am Tunnel auf die brennenden Infizierten. Diese nähern sich euch in einem Affenzahn und durch das Brennen verursachen sie Extraschaden an euch. Halten sie auf Abstand!

Fühl dich wie zu Hause.

Hier ist es am einfachsten, wenn man auf die Kisten rechts vor dem Haus am Zaun springt. Dann balanciert ihr auf dem Maschendrahtzaun zum Holzzaun und springt rüber. Auf der anderen Seite des Hauses findet ihr eine Tür, die ihr aufbrechen könnt. Geschafft!

Steam Errungenschaften freischalten

Für die Käufer der Steam-Version von Dead Island gibt es eine Möglichkeit, verschiedene Errungenschaften im Spiel freizuschalten. Welche das sind und was ihr dafür tun müsst, erklären wir an dieser Stelle in einer kleinen Übersicht.

Dafür brauche ich nur Einen

Voraussetzung: Töte 5 Infizierte nacheinander mit einem einzigen Schlag.

Unantastbar

Voraussetzung: Töte 15 Zombies nacheinander mit einem Hammer, ohne Schaden einzustecken.

Menschenfreundlich

Voraussetzung: Töte 50 menschliche Feinde.

Feuer und Flamme

Voraussetzung: Setze 10 Zombies gleichzeitig in Brand.

Zehn Köpfe sind besser als Einer

Voraussetzung: Töte 10 Zombies nacheinander mit Kopfschüssen.

Von jedem etwas

Voraussetzung: Töte einen Zombie mit 20 verschiedenen Nahkampfwaffen.

Stumpf-sinnig

Voraussetzung: Töte 250 Zombies mit stumpfen Nahkampfwaffen.

Hieb- & stichfest

Voraussetzung: Töte 250 Zombies mit scharfen Nahkampfwaffen.

Waffen töten nicht, aber helfen

Voraussetzung: Töte 250 Zombies mit Feuerwaffen.

Tae Kwon Doch

Voraussetzung: Töte 25 Zombies mit bloßen Fäusten.

Auto-Matik

Voraussetzung: Töte 50 Zombies mit einem Fahrzeug.

Fang!

Voraussetzung: Töte einen Infizierten mit einer Granate.

Road Trip

Voraussetzung: Fahre insgesamt 10 Kilometer.

Kardiotraining

Voraussetzung: Lege insgesamt 20 Kilometer zu Fuß zurück.

Nur'ne Fleischwunde

Voraussetzung: Trenne 100 Körperteile ab.

Ah! Verdorbenes Fleisch!

Voraussetzung: Töte einen Schlachter mit einer Axt.

Nein, das traust du dich nicht!

Voraussetzung: Töte einen Rammer mit der Fähigkeit "Tackling".

Gesundheit!

Voraussetzung: Heile dich 100 Mal mit einem Medikit.

Grundlagen-Unterricht

Voraussetzung: Erreiche Stufe 10.

Musterschüler

Voraussetzung: Erreiche Stufe 25.

Erster!

Voraussetzung: Töte einen Selbstmörder mit einer Granate.

Klopf, klopf

Voraussetzung: Breche mit dem ersten Schlag durch eine verschlossene Tür.

Muss alles finden

Voraussetzung: Finde 60 Sammlerstücke.

Fast geschafft

Voraussetzung: Finde 120 Sammlerstücke.

Brauch hier jemand Hilfe?

Voraussetzung: Trete dem Spiel eines anderen Spielers bei.

Garantie erlischt nach Gebrauch

Voraussetzung: Erstelle eine individuelle Waffe.

Ausgeflippt

Voraussetzung: Töte 100 Feinde mit Raserei-Attacke.

Geselliger Mensch

Voraussetzung: Spiel mit 10 verschiedenen Koop-Partnern jeweils mindestens 15 Minuten.

Ménaga à trois

Voraussetzung: Schließe 5 Quests mit 3 Koop-Partnern ab.

Originalität

Voraussetzung: Spiele in einem Koop-Team aus 4 verschiedenen spielbaren Figuren.

Zusammen ins Licht

Voraussetzung: Schließe 5 Quests in einem einzelnen Koop-Spiel mit denselben Partnern ab.

Gleichmäßig voran

Voraussetzung: Schließe 25 Quests ab, während du mit mindestens einem Koop-Partner unterwegs bist.

Ich will eine von denen

Voraussetzung: Modifiziere 25 Waffen.

Einmal Banoi und zurück

Voraussetzung: Erkunde die gesamte Insel.

Hoch mit den Stöcken

Voraussetzung: Töte 150 Feinde mit analoger Kampfsteuerung.

4 gewinnt

Voraussetzung: Schließe Akt I mit 4 verschiedenen Figuren ab.

Es gibt viel zu tun

Voraussetzung: Schließe insgesamt 75 Quests ab.

Die harte Schule des Lebens

Voraussetzung: Erreiche Stufe 50.

Feuer-Punk

Voraussetzung: Erstelle Waffen, um mit den Göttern des Donner oder des Feuers zu konkurrieren.

Eine außergewöhnliche Sammlung

Voraussetzung: Erbeute 5 außergewöhnliche Waffen.

Die ganze Welt ging zugrunde

Voraussetzung: Sammle alle Trophäen ein.

Jeder lügt

Voraussetzung: Verwende ein großes Medikit, um eine Verletzung von 5% oder weniger zu heilen.

Ein ganz besonderer Tag

Voraussetzung: Töte 250 Zombies mit modifizierten Waffen.

Wie viele Tage genau?

Voraussetzung: Spiele Dead Island mindestens 28 Tage, nachdem du es zum ersten Mal gestartet hast.

Retter

Voraussetzung: Rette 5 Leute, die von Zombies belagert werden.

Die Hölle im Paradies

Voraussetzung: Schließe Akt I ab.

Sightseeing in der Hölle

Voraussetzung: Schließe Akt II ab.

König des Dschungels

Voraussetzung: Schließe Akt III ab.

Die Rettung Banois

Voraussetzung: Schließe Akt IV ab.

Viel Spaß!

Übersicht: Alle Guides