Er ist bei Dead by Daylight wohl der gefürchtetste Killer. Er ist leise, schleichend und unsichtbar: The Wraith, oder in der deutschen Version des Horror-Rollen-Spiels „Der Geist“, ist einer der drei Killer bei Dead by Daylight. Er besitzt wie alle anderen einzigartige Fähigkeiten. In diesem Strategie-Guide erfahrt ihr, welche Perks er nutzen kann, wie ihr den Wraith am besten spielen könnt und welche Geschichte hinter ihm steht.

Hier seht ihr den Reveal-Trailer von The Wraith, den das Entwicklerstudio Behaviour Digital über ihren Youtube-Channel hochgeladen hat. Seid aber gewarnt: Er ist sehr gewaltvoll und blutig:

Dead by Daylight - The Wraith - Reveal Trailer vom Entwickler Starbreeze2 weitere Videos

Normalerweise hört ihr bei Dead by Daylight das immer wilder werdende Klopfen eures Herzens, wenn sich der Killer nähert, doch bei dem Geist sieht das anders aus. Bei ihm hört ihr das Herzklopfen nur, wenn er sichtbar ist. Sobald sich The Wraith mit einem Glockenton unsichtbar macht, dieser ertönt übrigens auch, wenn er sich wieder sichtbar macht, dann kann er sich ganz nah an einen Überlebenden heranschleichen und ihr hört kein Herz schlagen. Wärt ihr tatsächlich an Ort und Stelle, dann würdet ihr seinen heißen Atem in eurem Nacken spüren.

Dead by Daylight – The Wraith: Die Geschichte eines Mörders

The Wraith hieß einmal Philip Ojomo. Er wollte einen Neuanfang und war deshalb sehr froh, als er einen Job auf dem Schrottplatz „Autohaven Wreckers“ bekam. Hier drückten Polizisten oft ein Auge zu, wenn nur genug Bestechungsgelder über den Tresen geschoben wurden. Anfangs waren Ojomo die dubiosen Geschäfte egal, denn er hatte damit nichts zu tun, da er lediglich die Autos befestigte und die Schrottpresse bediente. Durch Zufall bemerkte er aber eines Tages, wie Blut aus einem noch nicht geschrotteten Auto herausfloss. Er öffnete den Kofferraum und fand einen geknebelten Mann darin vor, der ihn voller Panik anschaute. Ojomo befreite den jungen Mann, der davon lief, bis der Schrottplatz-Chef ihn stoppte und die Kehle durchschnitt.

Philip Ojomo forderte Antworten ein, doch sein Chef erklärte ihm lediglich, dass er nur ein einfacher Henker gewesen ist und jedes Auto, dass er in der Schrottpresse bearbeitet hatte eine „Seele“ gehabt hätte. Das gehöre eben zum Service des Schrottplatzes dazu. Ojomo war außer sich, er griff sich seinen Chef, schmiss die Schrottpresse an und warf ihn kurzerhand hinein. Ganz langsam ließ er ihn komprimieren. Als gerade noch so der Kopf herauslugte, packte er ihn und riss diesen samt Wirbelsäule aus dem Körper heraus. Dann verließ er den Ort und wurde daraufhin nie wieder gesehen.

Dead by Daylight - Wraith (Geist) spielen: Strategie-Guide

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 10/131/13
The Wraith: Der Geist bei Dead by Daylight ist ein hinterlistiger Killer, der sich getarnt an euch heranschleicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dead by Daylight – The Wraith: Waffen des Geistes

Die Geschichte des Geistes verrät euch bereits, welche Primärwaffe The Wraith bei sich trägt, um die Überlebenden niederzuschlagen und zu verletzen: Einen Schädelknochen samt Wirbelsäule. Bedenkt jedoch, dass der Geist nur zuschlagen kann, wenn er sichtbar ist. Es dauert etwa 2-3 Sekunden, bis er aus der Unsichtbarkeit heraus wieder sichtbar ist. Dabei ertönt seine Glocke, die natürlich auch die Überlebenden hören, sodass sie die Chance zum Flüchten haben.

Beim ersten Schlag mit der Schädel-Wirbelsäulen-Waffe wird der Überlebende nur verletzt, doch beim zweiten Mal niedergeschlagen, sodass er nur noch kriechend vorwärts kommt. Achtet auf den kleinen „Cooldown“, denn nach jedem Schlag, wischt sich der Geist das Blut von seiner Waffe.

Liegt euer Opfer auf dem Boden, könnt ihr den Survivor über eure Schulter schmeißen und mit ihm schnell zum nächsten Haken laufen, den ihr bereits rot leuchtend sehen müsstet. Opfert ihn und hängt ihn auf.

Dead by Daylight – The Wraith: Strategien

The Wraith wurde vor dem offiziellen Release von Dead by Daylight noch Banshee genannt. Er ist ein spektraler Killer, der mehr auf List und Heimtücke aus ist, als auf Kraft, wie seine Kompagnons The Hillbilly (Hinterwäldler) und The Trapper (Fallensteller).Dennoch ähneln sich die Killer in ihrer Vorgehensweise. Sie besitzen lediglich andere Waffen und unterscheiden sich in einer ihrer besonderen Fähigkeiten.

The Wraith besitzt die Fähigkeit, sich nahezu unsichtbar machen zu können. Ihr macht den Wraith unsichtbar, indem ihr die rechte Maustaste (M2) gedrückt haltet. Ebenso agiert ihr, wenn ihr euch wieder sichtbar machen wollt. Dabei erklingt ein Glockenton, der euren Opfern den Schauer über den Rücken laufen lässt. Ihr könnt den Glockenton auch öfter ertönen lassen, indem ihr einfach kurz auf M2 drückt. So könnt ihr eure potenziellen Opfer verwirren und sie wissen nicht, ob ihr nun unsichtbar seid oder nicht.

Es gibt zwei kleine Kompromisse gegenüber den Überlebenden. Zum einen kann der Geist leicht gesehen werden, da dort wo er steht seine Statur verschwommen zu sehen ist. Doch um dies zu sehen, müssten sich die Überlebenden schon sehr darauf konzentrieren und gut beobachten. Als Geist könnt ihr überdies zusätzliche „Stalking“-Punkte bekommen, wenn ihr einfach nur unsichtbar hinter einem Überlebenden steht, zum Beispiel während er an einem Generator rumtüftelt. Zum anderen kann der Geist keinen Schaden machen, solange er unsichtbar ist. Nebenbei könnt ihr trotzdem noch mit Gegenständen oder anderen Spielern kollidieren.

Doch während ihr als Geist getarnt seid, habt ihr viel mehr Freiheiten. Ihr solltet euch also gleich nach Spielbeginn unsichtbar machen, bevor die Opfer die Chance gehabt hätten, euch zu sehen. Ihr könnt so um eure Beute herumpirschen und ganz nah herangehen, bevor ihr euch zeigt. So könnt ihr an den Generatoren patrouillieren oder in der Nähe der Haken warten, bis ein Opfer ein anderes befreien möchte. Denkt hierbei aber daran, dass ihr leicht schummerig in der Umgebung zu sehen seid und stellt euch deshalb dennoch gedeckt, also hinter einen Baum, hin.

Dead by Daylight - Wraith (Geist) spielen: Strategie-Guide

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
Ein Glockenton ertönt und The Wraith erscheint hinter seinem nächsten Opfer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

The Wraith kann sich aus der Bewegung heraus sichtbar machen, ihr solltet dies also nutzen und euch sichtbar machen, während ihr quasi schon auf eure Beute springt. Bedenkt aber, dass ihr euch während der Unsichtbarkeit nur langsam fortbewegen könnt. Das Geheimnis ist hier also das Timing und die Positionierung. Im Idealfall greift ihr von hinten oder von der Seite an.

Seid außerdem stets aufmerksam. Achtet auf Fußspuren, die Überlebende beim Rennen hinterlassen und horcht nach Geräuschen, die sich machen:

  • Klicken, klirren und Schraubgeräusche verraten euch, dass gerade einer von ihnen an einem Generator in eurer Nähe zu schaffen ist.
  • Ein Knall verrät euch, dass es gerade eine Explosion an einem Generator gab.
  • Auch könnt ihr eure Opfer atmen hören, zum Beispiel, wenn sie sich in einem Schrank befinden.
  • Sind Überlebende verletzt, dann ächzen sie und wimmern leidend.

Bei der Jagd solltet ihr clever vorgehen und auf eure Umgebung achten. Versucht, den Überlebenden zu durchschauen, wählt auch mal einen anderen Eingang oder passt ihn auf der anderen Seite ab und versucht Dinge, wie Fenster zu umgehen, die euch verlangsamen. Geht an Sperrobjekten am besten diagonal vorbei. Wenn The Wraith seine Beute aus den Augen verliert, dann tarnt euch am besten wieder. Wenn sich euer Opfer in Sicherheit wägt, dann könnt ihr am besten aufholen.

Dead by Daylight - Wraith (Geist) spielen: Strategie-Guide

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 10/131/13
Mit seiner Waffe aus einem Schädelknochen samt Wirbelsäule schlägt The Wraith seine Opfer zu Brei.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dead by Daylight – The Wraith: Perks

Diese drei Perks sind für The Wraith ideal:

  • Shadowborn (Schattengeborener): Eure Vison ist heller und euer Blickfeld breiter. Allerdings seid ihr damit empfindlicher gegen Licht und könnt schneller geblendet werden, was auch ein wenig mehr Zeit in Anspruch nimmt, aus dem Zustand der Blendung zurückzukehren.
  • Bloodhound (Bluthund): Ihr riecht die Spuren des Blutes von Verletzten in einer großen Reichweite. So sind frische Blutmarken ganz deutlich erkennbar und ihr könnt diese länger verfolgen.
  • Predator (Räuber/Jäger): Diese Fähigkeit erlaubt es euch, Geräusche, die eure Beute macht, länger und stärker wahrzunehmen. Trittmarkierungen bleiben ebenfalls länger sichtbar.