Wer Horrorfilme liebt, dem ist sicherlich schon einmal ein einfältiger, blutdurstiger Hillbilly bzw. ein Hinterwäldler begegnet. Wie schön, dass wir diese Art von Killern auch bei Dead by Daylight finden. Und er wird euch sicher gefallen, denn seine Gestalt sieht schon gruselig genug aus und seine Stärken sind...Ach wisst ihr was? Lest in unserem Strategie-Guide mehr zum Hillbilly, zu seinen Stärken, Schwächen und zu seiner Hintergrundgeschichte.

Dead by Daylight - The Hillbilly: Revealed Trailer3 weitere Videos

Brrrrr, nääääää...Schon von weitem kann man die Kettensäge schnurren hören. Als Überlebender sollte man sich jetzt schleunigst vom Acker machen, denn der Hinterwäldler ist schnell und er will nur eins: schlächten, ausweiden und töten.

Dead by Daylight - Hillbilly (Hinterwäldler) spielen: Strategie-Guide

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 10/151/15
Der Hillbilly sieht durch seine Missbildungen erschreckend aus. Er tötet am liebsten mit seiner Kettensäge.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dead by Daylight – The Hillbilly: Die Geschichte eines Mörders

Hinter dem Hillbilly steckt – wie hinter The Wraith (dem Geist) und The Trapper (dem Fallensteller) auch – eine Geschichte, die den Grund vermuten lässt, weshalb die Killer zu diesen Tötungsmaschinen geworden sind. So kann der Hinterwäldler diese traurige Geschichte erzählen:

The Hillbilly war der Sohn der reichen Gutsbesitzer Max und Evelyn Thompson. Ihnen gehörte die Coldwind Farm. Seine Eltern schämten sich für ihren Sohn, der niemals einen Namen erhielt. Sie waren grausam zu ihm, da er missgebildet war. Deshalb hielten sie ihn von der Öffentlichkeit fern, sperrten ihn in einen Raum und fütterten ihn durch ein Loch hindurch.

Als der Junge größer wurde, flüchtete er von diesem schrecklichen Ort. Doch er kehrte zurück und rächte sich an seinen Eltern. Brutal und grausam schlachtete er sie ab, sie, die ihn hätten beschützen müssen und stattdessen gefoltert hatten.

Als die Tat erledigt war, blieb er auf der Farm und lebte dort. Aber seine verwirrte Gewalt hatte keine Grenzen. Er brachte alle Tiere um, denen es erlaubt war, frei herumzulaufen. Endlich befreit und gelöst von seinen Fesseln lief er raus auf die Kornfelder und setzte seine Jagd fort. Er schlachtete ab, was er finden konnte.

Max und Evelyn Thompsons Leichen wurden nie gefunden. Sie fanden lediglich gefolterte und ausgeweidete Tiere auf der Coldwind Farm. Das Land wurde aufgeteilt und verkauft. Doch das Bauernhaus fand keinen Käufer. Möglicherweise lag dies an dem unheimlichen Geräusch einer Kettensäge, die man während der heißen Sommernächte hören konnte.

Dead by Daylight - Hillbilly (Hinterwäldler) spielen: Strategie-Guide

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden5 Bilder
Mithilfe der Kettensäge wird der Hinterwäldler schneller. Doch passt auf, dass ihr dabei nicht in einem Baum stecken bleibt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dead by Daylight – The Hillbilly: Waffen eines Hinterwäldlers

Machen wir gleich weiter, denn eine Waffe des Hinterwäldlers fand ja gerade bereits schon in seiner Geschichte Erwähnung: Die Kettensäge. Doch sie ist nicht seine einzige Waffe, denn er besitzt zwei:

  • Kettensäge: Bevor der Hillbilly die Kettensäge verwenden kann, muss er sie quasi aufladen. Dafür müsst ihr nur lange M2 gedrückt halten. Mithilfe der Kettensäge kann der Hillbilly schneller laufen, doch sobald er gegen etwas läuft, einen Gegenstand o.ä., wird er wieder gestoppt, da er sich in dem Gegenstand verfängt. Seid also gewarnt, wenn ein Opfer Haken schlägt und ihr nach recht oder links schwenken müsst und dabei die Kettensäge nutzt, dann geht das nur schwer, da eure Bewegung dabei sehr eingeschränkt ist. Im Idealfall nutzt ihr die Kettensäge also auf freier Fläche. Allerdings ist die Kettensäge eine mächtige Waffe, die den Überlebenden stark verletzt und gleich beim ersten Mal zu Fall bringt.
  • Hammer: Außerdem besitzt der Hinterwäldler noch einen Hammer, mit dem er ordentlich zudreschen kann. Hierbei handelt es sich um eine Nahkampfwaffe. Doch mit dem Hammer muss der Hinterwäldler zwei Schläge machen, bevor sein Opfer kriechend am Boden liegt. Denn beim ersten Schlag, ist der Überlebende lediglich verletzt und humpelt. Nach einem Schlag gibt es eine Cooldown-Animation, bei der der Hillbilly seinen Hammer kurz triumphierend in die Luft wirft. Bedenkt diese 2-3 Sekunden, die der Überlebende dann Vorlauf hat.

Dead by Daylight - Hillbilly (Hinterwäldler) spielen: Strategie-Guide

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 10/151/15
In die Enge getrieben: Du entkommst uns nicht! Der Hillbilly hält schon seinen Hammer bereit, um seinem Opfer nichts Gutes zu tun...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dead by Daylight – The Hillbilly: Strategien

Wie bei allen Killern müsst ihr auf Geräusche und Lichteinwirkungen achten, die eure Opfer auslösen. Dazu gehören folgende Sachen:

  • Wenn ein Skill Check bei einem Generator schief gegangen ist, dann kommt es zu einem lauten Knall, samt hellem Lichtschein.
  • Ihr könnt auch hören, ob gerade jemand in der Nähe an einem Generator werkelt, denn dann hört ihr es klickern und schrauben.
  • Achtet außerdem auf frische Fußspuren und Blut am Boden. Hier ist ein Überlebender ganz in eurer Nähe.
  • Versteckt sich ein Opfer in einem Schrank, dann könnt ihr das Atmen schon hören. Auch, wenn eure Beute bereits verletzt ist, hört ihr seine ächzenden und wimmernden Laute, wenn er sich in eurer näheren Umgebung befindet.
  • Nicht weit von euch krächzen Raben und fliegen gen Himmel? Dann lief an eben dieser Stelle eines eurer Opfer vorbei – nichts wie hin!

Außerdem solltet ihr die Tricks der Überlebenden kennen. Das funktioniert am besten, wenn ihr ebenso auch mal die Opfer spielt. Sie schlagen Haken, wie Hasen. Manchmal laufen sie sogar im Kreis, weil sie wissen, dass die Kamerasicht im First-Person-Modus nur sehr eingeschränkt ist. Überhaupt solltet ihr beim Jagen eher diagonal zum Opfer laufen. Oft glauben sie, cleverer als ihr zu sein: Sie schlüpfen durch ein Fenster und glauben, ihr kommt von vorn durch die Tür, um dann wieder durch das Fenster hinauszuklettern. Lasst sie in dem Glauben, doch wartet seitlich des Fensters auf eure Beute.

In der Regel dauert es auch länger, langsam über ein Hindernis zu steigen, als den Umweg drumherum zu nehmen – bedenkt dies. Ihr müsst lernen, schnell zu reagieren und zu schalten. Bleibt außerdem nicht zu lange an einem Ort, patrouilliert lieber brenzlige Stellen, wie Generatoren, besonders jene, die schon laut tuckern und halb am Laufen sind. Auch Truhen suchen die Überlebenden gerne auf oder die Falltür, wenn sie der letzte Überlebende sind und noch zu viele Generatoren repariert werden müssten.

Dead by Daylight - Hillbilly (Hinterwäldler) spielen: Strategie-Guide

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden5 Bilder
Wir wussten doch, dass dich der Hillbilly kriegt! Unser Opfer hängt am Haken und muss ordentlich zappeln.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Hinterwäldler humpelt etwas beim Laufen. Er ist also etwas behäbig durch seine Gestalt. Schmeißt er aber seine Kettensäge an und reist sie nach oben, dann sprintet er wie in Rage auf seine Opfer los. Die Kettensäge ist am besten auf einer freien geraden Linie einsetzbar, da ihr ansonsten schnell in einem Hindernis stecken bleibt. Versucht also, den Gejagten ein wenig in die richtige Richtung zu lenken, also weg, von sämtlichen Hindernissen und Bäumen und rauf auf das freie Feld, wo sie sich nicht verstecken können.

Dead by Daylight – The Hillbilly: Perks

Alle Charaktere bei Dead by Daylight können spezielle Vorteile verwenden. Bei den Killern solltet ihr zusätzlich darauf achten, dass dadurch auch ihre vorgeformten Fähigkeiten berücksichtigt und so verbessert werden. So verfügt The Hillbilly über Ausdauer, zudem ist er sehr belastbar – das sind seine Stärken. Es gibt 3 Perks, die ihn zusätzlich besonders stärken:

  • Enduring (fortwährend, beständig): Mit diesem Perk ist der Hillbilly belastbarer gegenüber Schmerzen. Er erholt sich schneller aus Betäubungszuständen, die ihm durch physikalische Objekte zugefügt wurden: Nichts kann euch stoppen!
  • Lightborn (Lichtgeboren): Eure Sicht ist zwar etwas gedimmt, aber ihr könnt nun starke Lichteinwirkungen, etwa durch eine Taschenlampe, besser ertragen. Zudem ist eure Resistenz gegen Blindheit erhöht und ihr erholt euch schneller davon.
  • Tinkerer (Bastler): Add-ons, die die Ladezeit eurer Fähigkeiten beeinflussen, sind wesentlich effektiver.

Dead by Daylight - Hillbilly (Hinterwäldler) spielen: Strategie-Guide

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 10/151/15
Dieser Überlebende versucht, den Hinterwäldler mit seiner Taschenlampe zu blenden und benommen zu machen, sodass er seinen Teamkameraden loslässt. Hat bei uns aber nicht geklappt. Schaut also nie direkt zu Überlebenden, die eine Taschenlampe haben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken