Dead by Daylight hat ein neues Feature, das auch das Gameplay nachhaltig beeinflusst: Besessenheit oder auch Obsession. So kann der Killer einen Überlebenden bestimmen, der seine Obsession ist. Aber auch als Survivor könnt ihr selbst bestimmen, ob ihr die Obsession eines Killers sein wollt, wenn die entsprechenden Voraussetzungen dafür gegeben sind. Erfahrt bei uns, wie „Besessenheit“ funktioniert und wie ihr als Spieler damit umgeht.

4 weitere Videos

Im Grunde handelt es sich bei „Besessenheit“ um einen besonderen Perk, der mit dem Killer Michael Myers ins Spiel integriert wurde. Doch weil diese Fähigkeiten auch lehrbar sind, können bald auch die anderen Killer davon Gebrauch machen. Auch der Survivor Laurie Strode – ihrerseits Schwester von Halloween-Killer Myers – besitzt besondere Perks, mit denen sie sich sogar freiwillig als Obsession auserkoren kann. Auch diese Fähigkeit kann von einem anderen Überlebenden erlernt werden. Doch was bringt es euch, Obsession zu sein bzw. eine Obsession auszuwählen?

Dead by Daylight - Besessenheit: Wie funktioniert „Obsession“?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 10/131/13
Wenn ihr die Obsession des Killers seid, dann erkennt ihr das an den Greifarmen des Entitus' um euren Namen (unten, links). Wird euch der Killer als erstes oder ganz zuletzt töten, damit die Besessenheit in ihm wächst?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dead by Daylight – Killer: Obsession auswählen, leben lassen oder töten

Michael Myers besitzt wie jeder andere Killer drei besondere Fähigkeiten. Doch im Gegensatz zu den anderen, sind alle drei zum Teil voneinander abhängig und sie hängen mit seiner Besessenheit zusammen. Es handelt sich hierbei um die drei folgenden Fertigkeiten:

  1. Erlischendes Licht: Ihr erhaltet eine Obsession. Stirbt sie, dann erhalten die anderen Überlebenden eine Strafe und ihre Geschwindigkeit beim Reparieren, Sabotieren und Heilen ist stark verlangsamt (19 %, 22 %, 25 %). Bleibt die Obsession am Leben, dann ist allein ihre Handlungsgeschwindigkeit erhöht (38 %, 44 %, 50 %).
  2. Spiele mit seinem Essen: Ihr erhaltet eine Obsession. Wenn ihr eure Obsession jagt und entkommen lasst, dann erhaltet ihr einen bis zu drei Boni, der eure Bewegungsgeschwindigkeit stark erhöht (5 %, 6 %, 7 %). Dazu zählt das Durchsteigen von Fenstern, das Zuschlagen und Laufen. Jeder offensive Angriff verbraucht allerdings wieder einen Bonus.
  3. Das Beste kommt zum Schluss: Ihr erhaltet eine Obsession. Solange eure Besessenheit andauert, also die Obsession am Leben bleibt, ist die Stun-Zeit bei Angriffen (wenn ihr also daneben schlagt) verkürzt (14 %, 18 %, 20 %). Auch nach erfolgreichen Angriffen, also wenn ihr beim Zuschlagen trefft, ist diese Zeit verringert (25 %, 29 %, 33 %).

Wie ihr jetzt seht, schließen sich die Perks gegenseitig aus. Ihr solltet daher nie alle drei gleichzeitig ausrüsten. Eure Spielweise ist hier entscheidend. Wenn ihr eure Obsession gleich zu Beginn des Matches tötet (Erlischendes Licht), dann grauen sich die anderen zwei Perks aus und sind für euch nutzlos. Ihr müsst also im Idealfall schon vorher wissen, wie ihr vorgehen wollt. Möchtet ihr, dass die anderen Survivor bei allem, was sie tun, länger brauchen oder wollt ihr lieber Kraft tanken und durch eure lebendige Obsession an Stärke und Geschwindigkeit gewinnen?

Nur der Killer und seine Obsession können am unteren Bildschirmrand sehen, welcher Überlebende von der Besessenheit betroffen ist. Ihr erkennt dies, weil rechts und links vom Namen des jeweiligen Survivors Greifarme des Entitus' zu sehen sind. Darüber hinaus seht ihr eure Obsession und sie euch, wenn ihr einander über die Karte hinweg anschaut und sie den Perk „Objekt der Besessenheit“ dabei hat.

Welcher Überlebender eure Obsession ist, entscheidet das Spiel zufällig. Allerdings kann dies auch von den Überlebenden beeinflusst werden, wenn sie den entsprechenden Perk dabei haben. Es gibt immer nur eine Obsession pro Match.

Dead by Daylight - Besessenheit: Wie funktioniert „Obsession“?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
In Dead by Daylight entscheidet ihr: Der Killer hat seine Obsession gepackt und über die Schulter geworfen, kann sie noch fliehen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dead by Daylight – Survivor: Obsession sein und clever spielen

Das Match startet und ihr hört ein „Bling“-Geräusch? Wenn sich um euren Namen am unteren, linken Bildschirmrand nun auch noch die Greifarme des Entitus' um euch schlingen, dann könnt ihr euch sicher sein: Ihr seid die Obsession. Manchmal wackeln die Greifarme um euren Namen herum. Das ist das Zeichen dafür, dass euch der Killer gerade in eure Richtung schaut bzw. im Blick hat.

Ihr könnt übrigens auch Obsession sein, wenn der Killer keinerlei Perks dafür mit hat. Als Obsession werdet ihr stärker, je mehr Überlebende sterben. Diese speziellen Fähigkeiten sind also nicht voneinander abhängig.

Die 3 Spezial-Perks von Laurie Strode sind wie für die Obsession gemacht:

  1. Einziger Überlebender: Habt ihr diese Fähigkeit ausgerüstet, dann erhöht das stark eure Chance, von der Besessenheit des Killers erfasst zu werden. Je mehr eurer Teammates sterben, desto stärker werdet ihr. Zudem wird die Aura-Lesefähigkeit des Killers mit jedem getöteten Survivor mehr und mehr unterbrochen, bis sie ganz weg ist.
  2. Objekt der Besessenheit: Wenn ihr die Obsession seid und in die Richtung des Killers schaut, dann könnt ihr euch gegenseitig auf eine bestimmte Entfernung hinweg sehen (56 m, 64 m, 72 m). Dafür müsst ihr euch aber außerhalb seines Terrorradius' befinden.
  3. Entscheidender Schlag: Ihr habt einmal pro Match die Möglichkeit, euch mithilfe eines Skillchecks aus dem Griff des Killers zu lösen, wenn er euch auf der Schulter trägt. Damit betäubt ihr den Killer sogar (3, 4, 5 Sekunden).

Wenn ihr die Obsession seid, dann solltet ihr euch über die Tragweite bewusst werden. Ihr schadet euren Teammates, ob ihr nun lebt oder gleich sterbt. Lebt ihr, wird der Killer dadurch schneller, sterbt ihr, verlangsamt das die Handlungsgeschwindigkeiten der anderen Überlebenden - Das passiert allerdings nur, wenn auch der Killer Obsession-Perks ausgerüstet hat. Andernfalls nützt es euch nur selbst und ihr schadet damit niemandem, außer dem Killer.

Überdies müsst ihr euch vorsehen, denn ihr wisst nicht, welchen Plan der Killer verfolgt. Es kann natürlich sein, dass er euch gleich am Anfang töten möchte. Seid daher auf der Hut, im Notfall könnt ihr euren Trumpf aus dem Ärmel schütteln und euch aus den Fängen des Killers befreien. Danach solltet ihr vielleicht etwas „unsichtbarer“ spielen. Ihr werdet selbst merken, welchen Plan der Killer verfolgt, lässt er euch entkommen, dann will er euch als letztes töten.

Wie findet ihr diese neue Spielweise? Wollt ihr bei Dead by Daylight die Obsession sein? Hinterlasst uns einen Kommentar mit eurer Meinung.

Dead by Daylight - Besessenheit: Wie funktioniert „Obsession“?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 10/131/13
Der Killer jagt bei Dead by Daylight seine Obsession. Solange er sie ansieht, wackeln die Greifarme am unteren Bildschirmrand.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken