Die Spielemarke "de Blob", die unter THQ insgesamt zwei Teile hervorbrachte (sieht man vom Handyspiel ab), wurde von Nordic Games übernommen.

de Blob - Nordic Games sichert sich Rechte ehemaliger THQ-Marke

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Kehrt de Blob eines Tages zurück?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nordic Games übernahm die Marke natürlich nicht ohne Grund, kann man sich doch potenzielle Nachfolger vorstellen. Momentan aber scheint es noch keine konkreten Pläne zu geben.

"de Blob ist ein wunderbares und absolut einmaliges Franchise," so Reinhard Pollice, Business & Product Development Director bei Nordic Games. "Wir sind gespannt, was die Zukunft für dieses polychrome Werk in unserem Portfolio bereithält. Wir evaluieren zur Zeit alle Möglichkeiten sowohl mit bestehenden Titeln, als auch mit potenziellen Nachfolgern."

De Blob kam 2008 für die Wii heraus, wurde aber schon 2006 für den PC durch eine Gruppe Studenten der Kunstschule und Universität Utrecht veröffentlicht. 2011 kam schließlich de Blob 2 für PS3, Xbox 360 und Wii.

Das Spielprinzip von de Blob ist einfach zu erklären: im Grunde dreht sich darin alles um Farben. Das Hauptziel ist es, die monochromen Landschaften mit Farben zu füllen – und davon am besten mit möglichst vielen verschiedenen.

Es bleibt also abzuwarten, was Nordic Games mit de Blob genau anstellen wird. Das Unternehmen hatte zuvor schon die Rechte an 150 Spielen von THQ und sogar den THQ-Namen selbst übernommen. Das bedeutet, dass Nordic Games künftig Spiele auch unter dem THQ-Label herausbringen möchte, vielleicht ebenso de Blob 3.