Es ist offiziell: Aus der Arma 2-Mod DayZ wird ein eigenständiges Spiel, das dem Minecraft-Geschäftsmodell folgen wird. Die Arbeiten an der Mod werden aber trotzdem nicht eingestellt.

DayZ - Eigenständige Version der populären Zombie-Mod angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 55/611/61
Über eine Million Spieler haben die Mod bereits angetestet
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entwickelt wird das Spiel bei den Arma-Schöpfern Bohemia Interactive und DayZ-Erfinder Dean „Rocket“ Hall, der selbst im Studio tätig ist, wird auch weiterhin der Projektleiter sein. Auf dem offiziellen Blog schreibt Hall, dass die Mod weiterhin aktualisiert und parallel mit dem eigenständigen Spiel entwickelt wird.

Dabei hat er sich zur Veröffentlichung für das Minecraft-Modell entschieden, wodurch eine frühe Alpha-Version verfügbar gemacht werden soll, die zu einem deutlich reduzierten Preis gegenüber der finalen Fassung erhältlich sein wird. Anschließend werden regelmäßig neue Updates auf Basis des Community-Feedbacks folgen. DayZ-Fans würden jetzt natürlich viele Fragen haben, schreibt Hall weiter, und die sollen in den kommenden Wochen beantwortet werden.

In einem Interview mit Arstechnica hat er aber schon einige Details verraten. So kommt wie in Arma 3 die aktuelle Real Virtuality Engine zum Einsatz, wodurch vor allem die derzeit noch zu dunklen Nächte profitieren werden. Die Zombie-KI wird durch den Engine-Wechsel nicht mehr so eingeschränkt sein und das Inventar lässt sich ebenfalls weiter ausbauen.

DayZ ist für PC und PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.