In einem Interview mit den Machern von Days Gone, dem neuen Zombiespiel für Sonys Konsolen, wurde auch über die Möglichkeiten gesprochen, die mit der Power der PS4 Pro entstehen. Laut dem Director von Sony Bend, Chris Reese, ist die Konsole ein Gamechanger, den er nicht missen will.

Days Gone - Die PS4 Pro ist ein Gamechanger

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Days Gone soll stark von der PS4 Pro profitieren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für Days Gone ist es wirklich spannend mit der PS4 Pro zu arbeiten.“ verriet Reese. „Sie bringt uns eine visuelle Klarheit, die wir vorher einfach nicht gesehen haben. Die Details der Umgebung springen jetzt deutlicher ins Auge. Die Farben und Charakterdetails sind einfach nur unglaublich. Als wir sie zum ersten Mal laufen hatten, war sie ein Gamechanger, eine Erfahrung, die uns die Kinnlade heruntergeklappt hat.“

Auch Gamer ohne 4K sollen profitieren

Unser Ziel mit Days Gone war es von Anfang an, den visuellen Realismus der Umgebung zu erreichen, den wir uns in den Köpfen ausgedacht hatten. Wenn wir also HDR anschalten, kommen die Farben ganz natürlich rüber, für die wir so viel Arbeit in Days Gone gesteckt haben. Sogar Gamer, die noch nicht auf 4K aufgerüstet haben, werden von der PS4 Pro stark profitieren. Und auch 1080p sieht wirklich ausgezeichnet aus.“

PlayStation - Die Geschichte der Sony PlayStation

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (30 Bilder)

Aktuellstes Video zu Days Gone

Days Gone - E3 2016 Trailer