Electronic Arts hat die Entwicklung des Free2Play-MOBA Dawngate eingestellt. Wer an der Open Beta teilgenommen hat und Geld ausgab, erhält es in den nächsten zehn Tagen zurück.

Dawngate - EA stellt Entwicklung des MOBA ein

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDawngate
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 6/71/7
Dawngate ist in 80 Tagen Geschichte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

EAs Matt Bromberg zufolge hatte man zu Beginn der Entwicklung noch große Hoffnungen und Erwartungen. Für EA war MOBA ein neues Genre, bei dem man jedoch wusste, dass es hart umkämpft ist.

Dawngate startete mit der Closed Beta im Mai 2013 und befand sich seit Mai dieses Jahres in der offenen Testphase. Während dieser Zeit habe man laut Bromberg eine Menge Feedback von den Spielern erhalten und ebenso zahlreiche neue Features und Neuerungen geliefert.

Und auch wenn das Spiel gewachsen sei, so habe man nicht die Fortschritte gesehen, die man sich von dem Spiel erhoffte. Am Ende war es nicht das gewünschte Ergebnis.

Im Beta-Testing gehe es um das Lernen und Verbessern, aber auch um das Treffen schwieriger Entscheidungen, wie man mit einem Projekt fortfahre. Dawngate wird für die nächsten 90 Tage weiterlaufen, danach schließt EA die Server.

Unklar bleibt momentan noch, wie es um Entwickler Waystone Games steht. Das Studio steckt hinter dem Projekt und ist ein EA-Unternehmen.

Dawngate ist zwar ein MOBA, darin zerstört man jedoch die "Guardian" der Feinde, statt deren Basis. Die Guardians wiederum werden von sechs NPC-Wächtern beschützt, die man zuerst besiegen muss.

Das muss schnell gehen, da sie nach kurzer Zeit wieder respawnen. Dies führt zu etwas schnelleren Gefechten als in anderen MOBA-Games.

Dawngate ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.