Wir drehen uns gleich einmal um und finden am Ende des Weges ein Seil im Wasser. Wir ziehen ein paar mal dran und entdecken eine Leiche, die von einem Haken im Wasser gehalten wurde. Den Haken und das Seil nehmen wir mit. Nun gehen wir wieder zurück. Ein paar Schritte hinter der Leiter, an der wir hereingekommen sind, finden wir einen frischen Zigarettenstummel.

Wenn wir die nächste Leiter ergreifen, löst sich eine der Sprossen und wir nehmen sie mit. Am Ende des Weges hängt etwas Draht von einem Rohr, auch diesen packen wir ein. Zwischen der Leiter und dem Draht ist eine Tür, an der ein [/b]Gitterstab[/b] von uns entfernt und eingesteckt wird.

Auf der anderen Seite des Kanals ist ein Boot, dass wir mit unserem Anker und Seil zu uns einholen. Es ist allerdings drüber befestigt, also kommen wir nicht ganz ran. Unten am Kanal können wir eine Klappe öffnen, an der sich zwei Eisenringe befinden. Wir kombinieren unsere Leitersprosse mit der Metallstange und umwickeln das Ergebnis mit dem Draht, um eine lange Eisenstange zu erhalten, die wir durch die Eisenringe schieben. Über die Klappe und das Boot können wir nun auf die andere Seite. Im Boot finden wir einen blutigen Schal, darunter ein Eisenteil mit mehreren Löchern.

Das Testament des Sherlock Holmes - First Teaser4 weitere Videos

Vor der Gittertür hier sind Fußspuren, den Weg weiter hinunter finden wir noch mehr. Nach ein paar Schritten finden wir auf dem Boden ein verschlossenes Gitter. Wir reinigen es mit dem Schal (wir müssen tatsächlich den Schal greifen und über die Platte wischen, i.e. den Schalcursor bewegen). Auf der rechten Seite wird ein Schlitz erkennbar, in den wir das Eisenteil stecken.

Es folgt ein Rätsel, um das Gitter zu öffnen. Wir müssen den Knopf zu der helleren Markierung bringen, können ihn dazu in jede Richtung bewegen, aber nicht anhalten. Er stoppt von selbst, wenn er auf ein Hindernis stößt.

Von der Ausgangsposition lautet die Lösung für das erste Rätsel: rechts, unten, rechts, oben, links, oben, links, unten, rechts, unten.

Das Puzzle arrangiert sich nun neu. Die Lösung für das zweite Rätsel lautet: oben, rechts, unten, links, oben, links, unten, links, oben, rechts, oben, links, unten, links, oben.

Das dritte Puzzle löst man so: rechts, unten, rechts, oben, rechts, unten, links, oben, links, unten, rechts, unten, links, oben, rechts, oben, links, unten, rechts.

Nun ist das Gitter offen und Watson traut sich hinunter. Er ist nicht schlecht erstaunt, als er drei Männer findet, die ein gefesseltes Opfer verprügeln – und sich dieses Opfer als Holmes entpuppt.

Zurück in der Baker Street erhalten wir endlich ein paar Antworten. Die ganzen Beschuldigungen in Richtung Holmes waren ein Plan von Professor Moriarty, den Detektiv aus dem Verkehr zu ziehen. Moriarty plant nämlich, Prinz Woodville statt Königin Viktoria auf den Thron zu setzen und Holmes ist derjenige, der ihn aufhalten kann. Also musste Holmes Baynes töten, der einer von Moriartys Männern war, und dann seinen eigenen Tod vortäuschen (mit Kopfschuss, nicht übel), um weiterermitteln zu können.

In der Wassermühle fand Holmes den entscheidenden Hinweis, wo sich Moriartys Versteck befindet: Auf einem stillgelegten Jahrmarkt am Rande Londons. Nichts wie hin!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: