Geron und Nuri sind im Wald, doch Nuri bläst noch immer Trübsal. Geron will es einfach nicht gelingen, sie aufzuheitern, egal, welche Dialogoptionen ihr wählt. Geron möchte auf dem Heimweg noch bei Fahis Zelt vorbeigehen, doch dort sind rätselhafte Leute aufgetaucht - Magier, die einen sonderbaren Vorfall untersuchen. Fahi ist verschwunden, dafür ziert ein in Stein verwandelter Lynchmob seinen Vorgarten.

Das Schwarze Auge: Memoria - Rettet Aventurien! Mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 66/901/90
Ermittlungen: Fahi ist verschwunden, dafür pflastern eigenartige Statuen die Gegend um sein Zelt herum.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Benutzt Nuri mit der linken Statue, und Geron kommt eine verwegene Idee: Nuri könnte so tun, als spreche die Versteinerte (auf die Statue direkt neben Eulrich klicken). Beantwortet seine Fragen so kompliziert wie möglich, damit Eulrich jemanden benötigt, der für ihn mitschreibt und Bryda damit aus dem hinteren Bereich der Lichtung gelockt wird: Elf bis fünfzehn, krokusfarbene Brosche, Nordost, Nordwesten. Jetzt sind sie erstmal beschäftigt, und Geron kann um die Lichtung herum gehen und dort mit dem Messer die Absperrung durchtrennen.

Im Zelt nimmt Geron die exotischen Gurken an sich und findet im Bett einen Schlüssel. Mehr gibt es hier nicht zu tun, denn schon kommen die Ermittler wieder und Geron muss verschwinden. Mit dem Messer durchschneidet er den Wandteppich und entkommt ins Freie. Hier findet er eine weitere Statue – mit der Maske aus dem Traum in Händen!

Das Schwarze Auge: Memoria - Letztes Entwicklertagebuch2 weitere Videos

Geron versucht sie mitzunehmen, doch steckt sie fest. Hier müssen größere Geschütze aufgefahren werden - Hammer und Meißel wären nicht schlecht. Er nimmt den Keil vom Wagenrad, um den Weg freizuräumen, und öffnet mit dem Schlüssel das Schloss der Truhe. Drinnen findet er die Flaschenfestung, die er am Vorabend aufwändig gezaubert hatte. Heute ist aber der Meißel daneben hilfreicher. Es fehlt aber noch ein Hammer.

Hierfür müssen wir Eulrich von seiner Tasche weglocken. Daher geht Geron wieder um die Lichtung herum und zertrümmert die Flaschenfestung mit seinem Zauber. Jetzt kann er sich den Hammer schnappen. Mit Hammer und Meißel lässt sich nun die Maske aus dem Fels klopfen. Doch bevor Geron flüchten kann, wird er entdeckt und zur Rede gestellt.

Die richtigen Antworten lauten: Ich weiß es nicht, Sie gehört mir, Geron. Nun können wir noch selber ein paar Fragen stellen und dann nach Hause zurückkehren.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: