Nachdem zuletzt Darkstalkers Resurrection auf den Markt kam und dieses laut Capcom keinen so richtigen Erfolg hatte, erteilte das Unternehmen einem weiteren Teil eine Absage.

Darkstalkers Resurrection - Capcom: erst 2 Millionen Verkäufe rechtfertigen ein Sequel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 9/151/15
Ein neues Darkstalkers ist derzeit nur Wunschdenken der Fans.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zumindest auf absehbare Zeit ist nicht mit einem neuen Darkstalkers-Teil zu rechnen. 'Street Fighter'-Producer Yoshinori Ono zufolge hatte man die Verkaufsziele mit dem letzten Spiel nicht erreichen können, so dass der Grund also klar sein sollte.

Er scherzte, dass man schon noch vier Millionen Spiele von Resurrection absetzen sollte, wenn man einen weiteren Teil sehen wolle. Kurz darauf wurde er ernst und meinte, dass wenn sich ein Spiel nicht über 2 Millionen Mal verkaufe, man bei Capcom auf die Bremse tritt und ein Sequel gar nicht erst entwickelt.

Unklar bleibt, wie häufig sich Darkstalkers Resurrection überhaupt abgesetzt hat. Geht man nach den Aussagen, dann sicher deutlich weniger als 2 Millionen Mal. Die Bewertungen jedenfalls waren überwiegend gut.

Darkstalkers Resurrection ist für PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.