Darkspore entsteht gerade bei Electronic Arts und deren Studio Maxis (Spore, Die Sims 3). Auf der Comic-Con wurde das Spiel etwas ausführlicher während einer Podiumsdiskussion vorgestellt.

DarkSpore - Dunkle Details von der Comic-Con

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 35/371/37
Grün steht für Bio
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die fünf genetischen Heldentypen (Bio, Necro, Plasma, Cyber und Quantum) haben ihre eigenen Farben und Effekte, damit man sofort erkennen kann, um welchen Typ es sich handelt.

Wer sich für Bio entscheidet, der spezialisiert sich unter anderem in Heilung und Vergiftung. Beim Typ Plasma kommen überwiegend Energie- und Blitz-Attacken zum Einsatz, während ein Necro sich mit übernatürlichen und untoten Fähigkeiten zur Wehr setzt, die meist Schaden über Zeit verursachen. Cyber haben Flächenangriffe und können Fallen auslegen, Quantum Monster können sich durch Teleportation schnell über das Schlachtfeld bewegen.

Die drei Klassen (Ravager, Sentinel, Tempest) sorgen für eine zusätzliche Individualisierung. Der Sentinel stellt dabei den typischen Tank dar und als Tempest ähnelt man Magiern aus anderen Rollenspielen.

DarkSpore - Dunkle Details von der Comic-Con

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 35/371/37
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwar wurde über den kooperativen Modus nicht gesprochen, dafür gab es einen Hinweis zum Singleplayer. So wird die Kampagne über ein „Risiko versus Belohnung“-System verfügen, bei dem Spieler die Möglichkeit haben am Levelende aufzuhören und dafür eine Belohnung zu bekommen oder weiterzumachen, um noch bessere Ausrüstung zu bekommen. Dann muss man jedoch gegen härtere Gegner antreten und sollte man die Herausforderung dann nicht beenden können, geht auch die ursprüngliche Belohnung flöten.

Ein KI-Director (ähnlich wie in Left 4 Dead 2) kümmert sich dabei um die Anzahl und Stärke der Gegner, sodass sich ein erneuter Besuch eines Planeten wieder komplett anders spielen soll.

Wie ebenfalls bekannt wurde, hat BioWare das Maxis-Team etwas unterstützt. Wie groß diese Zusammenarbeit ausfällt, ist allerdings unklar.

DarkSpore ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.