Darksiders ist nicht tot, wie der 'Vigil Games'-Mitgründer Joe Madureira auf Facebook schrieb. Er gründete das Studio gemeinsam mit David Adams, Marvin Donald und Ryan Stefanelli und arbeitete an Darksiders sowie Darksiders 2, bevor Vigil die Tore endgültig schloss.

Darksiders 3 - Vigil-Mitgründer: Reihe ist nicht tot

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
Darksiders 3 dürfte so gut wie sicher sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Rechte an der Marke liegen inzwischen bei Nordic Games. Und wie Madureira schrieb, scheine das Unternehmen sehr bestrebt darin zu sein, die Reihe weiterzuführen. Was seine Beteiligung daran angeht, so könne er zum jetzigen Zeitpunkt nichts sagen. Er hoffe aber, dass es schon bald Neuigkeiten zur Zukunft der Marke geben wird.

"Darksiders– DS is not dead!!! The new owner, Nordic seems very committed to continuing the series. As far as my involvement, I can’t say at this point. Hopefully we will all have exciting news about the franchise soon!!!!!!", so Madureira.

Dass es mit Darksiders irgendwie weitergehen wird, war bereits mit dem Kauf durch Nordic Games abzusehen. Nordic Games' Reinhard Pollice sagte dazu im vergangenen Jahr, dass man für die Umsetzung von Darksiders 3 ein Team benötige, das ein solch großes Action-Adventure unter einen Hut bekomme. Der Konzern sprach zu dem Zeitpunkt auch schon mit ehemaligen Entwicklern von Darksiders über eine Zusammenarbeit.

Man möchte den Fans jedenfalls das bieten, was sie an den Vorgängern mögen. Und man wolle den dritten Teil außerdem auf die nächste Stufe bringen.

Darksiders 3 erscheint voraussichtlich 2018 für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.