Der in Austin, Texas, ansässige Entwickler Vigil Games, verantwortlich für die beiden Darksiders-Titel, sucht derzeit nach neuen Mitarbeitern. Bewerber sollten dabei Erfahrung im First-Person-Shooter-Bereich mitbringen.

Vigil Games - Folgt nach Darksiders 2 ein Ego-Shooter?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 51/581/58
Doch erst einmal steht das Abenteuer von Tod in Darksiders 2 an
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein Senior Gameplay Programmer soll bei der Gameplay-Erfahrung für den nächsten Titel aushelfen, heißt es in der Ausschreibung auf der offiziellen Webseite von Vigil Games. Dieser sollte bereits mindestens an einem AAA-Titel für Konsolen oder PC beteiligt gewesen sein, „vorzugsweise ein FPS“.

Von Vorteil ist zudem, wenn man bereits Erfahrung mit Arbeiten an FPS-Titeln sowie „tiefes Verständnis (professionell und als Spieler) von FPS-Mechaniken und Gameplay“ hat. Selbst ein FPS-Gamer zu sein und Interesse daran zu haben, das Genre kreativ weiter voranzubringen, wäre ebenfalls wünschenswert.

Ähnliche FPS-Erfahrungen sollte auch ein Senior oder Principal Designer mit sich bringen, nach dem ebenfalls gesucht wird.

THQ ist mit Homefront bereits in Besitz einer Shooter-Marke, zu der mit Homefront 2 sogar ein Sequel in Arbeit ist, das frühestens 2013 erscheinen wird.

Zu den vier Reitern der Apokalypse aus dem Darksiders-Universum zählt neben Krieg und Tod auch ein Geselle namens Strife, der vorwiegend mit Feuerwaffen hantiert. Die Überlegung, dass aus Darksiders 3 ein Ego-Shooter wird, scheint damit nicht ganz abwegig, allerdings wäre ein solch drastischer Genrewechsel innerhalb der Hauptserie dann doch überraschend.

Darksiders 2 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem 30. November 2012 für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.