Da wir im Rahmen unserer Komplettlösung zu Dark Souls 3 bereits das Leuchtfeuer Kerker von Irithyll entfacht haben, braucht ihr lediglich dorthin zu reisen. Wollt ihr wissen, wo genau sich das Leuchtfeuer befindet, dann schaut euch die vorheriger Seite unserer Komplettlösung an, auf welcher wir den Weg genau beschreiben. In Folgendem zeigen wir euch alle Geheimnisse, verborgene Items und Abkürzungen im Gebiet Kerker von Irithyll bei Dark Souls 3.

Am Leuchtfeuer Kerker von Irithyll angekommen, habt ihr aktuell nur die Möglichkeit geradeaus zu laufen, da die Abkürzung rechts noch verschlossen ist. Lauft also los und biegt gleich in die erste Zelle links ein, wo ihr eine Rostige Münze finden werdet. Es ertönt ein lauter Schrei. Wundert euch nicht, denn es wird euch hier im Kerker von Irithyll noch öfter passieren.

Lebenssaugende Wärter und verschlossene Zellen

Öffnet die nächste Zelle links und sammelt eine Große Titanitscherbe ein. Die Zelle auf der rechten Seite ist noch verschlossen, aber mit unserer Komplettlösung arbeiten wir uns zu allen Schlüsseln, die ihr im Gebiet Kerker von Irithyll benötigen werdet, durch. Verlasst den Gang durch den Torbogen und schnappt euch den davor patrouillierenden Wärter (siehe Bild) mit der spitzen Mütze und dem Brenneisen in der Hand. Diese Gegner sind besonders gefährlich, denn mit ihrem bloßen Blick stehlen sie euch nicht bloß euer Leben, sondern auch einen Teil eurer TP-Leiste. Diese regeneriert sich zwar nach einer Zeit wieder, dennoch solltet ihr euren Blick darauf behalten und euch so schnell wie möglich zurückziehen, bevor ihr überraschend sterbt. Holt euch diese Gegner so schnell wie möglich und gebt ihnen keine Gelegenheit, euch zu bestaunen.

Dark Souls 3 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/56Bild 177/2321/232
Dark Souls 3: Der Kerker von Irithyll ist voll von diesen Wärtern. Haltet euch an unsere Komplettlösung, um nicht in ihre Arme zu laufen. Sie saugen euch eure Lebensenergie einfach weg!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bevor ihr euch das Item links von der vertrockneten Leiche schnappt, tötet das Skelett in der Zelle rechts. Tut ihr es nicht, wird es euch aus dem Hinterhalt angreifen. Bei dem Item handelt es sich um eine Schwindende Seele. Seht ihr Zellen, in welchen ihr kein Leuchten eines Gegenstandes wahrnehmen könnt, müsst ihr sie gar nicht erst öffnen. Die Gegner können dann nämlich raus und die Zellen bleiben offen, auch wenn ihr nächstes Mal zum Kerker von Irithyll reist und die Gegner spawnen bei jedem Besuch wieder. Lauft weiter, bis ihr einen weiteren Wärter links neben der Brücke seht. Rechts in der Zelle warten drei Skelette auf euch, also schnappt euch schnell den Wärter und sofort danach die Skelette, bevor sie euch in den Rücken fallen. Von der Brücke her kommt ein weiterer Wärter, den ihr gleich danach töten könnt.

Bevor ihr jedoch die Brücke überquert, lauft weiter geradeaus. Vor den Fässern liegt ein Leichnam, bei dem ihr euch eine Große Titanitscherbe holt. Das Gitter dahinter ist eine weitere Abkürzung, für die ihr aber einen Schlüssel braucht. Lauft ein Stück zurück und biegt nach links ab. Dieser Gang führt euch über eine kleine Treppe nach unten. Auf der Ebene hinter dieser Treppe ist allerdings ein Wärter verborgen und dazu ein paar Käfigspinnen. Versucht euch den Wärter mit einem Fallangriff zu schnappen und arbeitet euch durch die Käfigmonster voran. Diese bekämpft ihr am besten mit Waffen, die eine größere Reichweite haben. Speere wirken hier Wunder. Links findet ihr eine weitere verschlossene Zelle, die ihr später mit einem Schlüssel entsperren könnt.

Packshot zu Dark Souls 3Dark Souls 3Erschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: ab 33,95€

Rüstung des Uralten Zauberers und Großer Schild

Tretet durch den großen Torbogen aus dem Raum hinaus und biegt rechts ab. Hinter der nächsten Ecke links wartet schon ein Verseuchter Leichnam. Das sind diese Skelette, die sich in Würmer spuckende Monster verwandeln, die euch Blutungsschaden zufügen. Haut den Gegner also zu Brei, bevor er sich verwandelt. Solltet ihr bisher noch keine Fackel gekauft haben, dann ist es längst überfällig und wird euch gegen die Würmer helfen. Sammelt die Große Seele eines namenlosen Ritters ein und lauft wieder in die Richtung, aus welcher ihr gekommen seid. Lauft an der verschlossenen Zelle vorbei zum anderen Ende des Ganges. Links in der ersten Zelle tötet ihr vier Skelette und sammelt diese Teile einer Rüstung ein:

  • Hut des uralten Zauberers
  • Mantel des Uralten Zauberers
  • Stulpen des Uralten Zauberers
  • Stiefel des Uralten Zauberers

Am Ende des Ganges angekommen, seht ihr in der Zelle links einen eingesperrten Leichenwurm. Greift ihn durch die Zellentür mit eurer Fackel an. Dagegen kann er sich einfach nicht wehren. Besiegt ihr ihn, so werdet ihr mit dem Zauber Großer Schild belohnt. Diese Ebene habt ihr jetzt komplett abgesucht, lauft also zurück durch den Raum mit den Käfig-Gegnern nach oben und über die Brücke auf die andere Seite des Kerkers von Irithyll. Da das Tor links noch versperrt ist, müsst ihr nach rechts gehen, wo euch schon der nächste Wärter erwartet. Rennt ihr schnell zu ihm hin, lockt ihr einige Skelette aus den Zellen links auf euch, was ziemlich gefährlich werden könnte. Unser Tipp: Betretet jede Zelle und kämpft darin gegen die Skelette, außerhalb der Sicht der widerlichen Kapuzenträger. Zudem könnt ihr in einer der Zellen eine Große Titanitscherbe einsammeln.

Dark Souls 3 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden55 Bilder
Dark Souls 3: Kerker von Irithyll - Dies ist der nette Schurke von nebenan. Er ist der einzige in dem Spiel also lasst euch von den anderen nicht täuschen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schlüssel des Ausbrechers, Simpler Edelstein und Mimic

Steht ihr am Ende des Ganges, wo ihr den Wärter besiegt habt, dann betretet jetzt die zweite Zelle rechts. Dort gibt es einen versteckten Gang, bei dem ihr zwei Bleiche Kiefernharze einsammelt. Geht hindurch und fürchtet euch nicht vor dem großen Schurken (siehe Bild), der an der Wand klebt. Er wird euch nicht angreifen. Schön sind allerdings weder der Anblick, noch die Geräusche, welche von ihm ausgehen. Ob ihr ihn tötet oder nicht, hat keine Bewandtnis für den weiteren Spielverlauf. Geht hinaus auf den nächsten Gang und biegt gleich links ab, wo ihr ein Gittertor öffnen könnt. Das ist das Tor, welches ihr eben links neben der Brücke verschlossen gesehen habt. Dreht euch wieder um und lauft den Weg entlang. Die erste Zelle rechts könnt ihr öffnen – schnappt euch den Schlüssel des Ausbrechers! Geht jetzt wieder zurück durch den großen Torbogen und an dem Raum mit dem Schurken vorbei.

Am Ende findet ihr eine Treppe, die euch nach unten führt. Vorsicht, denn hier warten drei Wärter gleichzeitig, einer an der Treppe, einer rechts daneben und den dritten dürftet ihr gleich als erstes entdecken. Sollte euch der Kampf gegen drei dieser Kreaturen zu viel sein, dann zieht euch über die Treppe zurück nach oben und verschnauft eine Runde. Habt ihr die Monstren besiegt, könnt ihr euch dem Schurken im Raum links zuwenden. Dieser wird euch allerdings angreifen, also lasst euch nicht von eurer vorherigen Begegnung mit diesen Feinden täuschen. Sammelt anschließend den Simplen Edelstein ein, geht wieder zurück in den Raum mit den Wärtern und dann links durch den großen Torbogen, wo euch zwei Käfigspinnen erwarten. Rennt nach links los, um euch die kleine Kristallechse zu schnappen. Aber Vorsicht, denn sie lockt euch vor eine Zelle mit einem Schurken, der euch sogleich angreift. Wehrt ihn ab und beendet sein Leben.

Dark Souls 3 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/56Bild 177/2321/232
Dark Souls 3: An dieser Stelle im Kerker von Irithyll wartet auf euch ein Hinterhalt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Gecko liefert euch eine Titanitschuppe zum Verbessern der Waffen. Lauft den Gang weiter und durch das Eisengitter hindurch. Am Abgrund könnt ihr zwei Heimatknochen einsammeln und anschließend die Treppe rechts hinunterlaufen. Auf der rechten Seite seht ihr eine Steinsäule, hinter der sich ein Feind versteckt (siehe Bild). Dieser wird euch angreifen, sobald ihr an ihm vorbeilauft. Kommt ihm zuvor und lasst euch nicht von den Armbrustschützen voraus töten – diese schnappt ihr euch gleich danach. Geht durch den kleinen Torbogen in den Raum hinein und schnappt euch die Mimic rechts an der Wand. Benutzt alternativ das Untoten-Jägeramulett, um die Kreatur zu plündern, ohne gegen sie kämpfen zu müssen. Habt ihr die Mimic geplündert, werdet ihr die nächste Estus-Scherbe bei Dark Souls 3 bekommen.

Riese, Basilisken, Mimic und Alter Zellenschlüssel

Folgt jetzt der kleinen Treppe nach oben und seid vorsichtig, denn hier kommen euch zwar schwache Feinde entgegen, dafür sind sie aber viele. Je weiter ihr nach vorne pest, umso mehr kommen um die Ecke gebogen. Lockt sie am besten nicht alle gleichzeitig aus ihrem Versteckt und lasst euch nicht von den Armbrustschützen töten. Habt ihr alle besiegt, dann sammelt am Ende des Tunnels rechts die Seele eines kampfesmüden Kriegers ein und lauft zur Leiter zurück. Sie führt euch nach unten, wo ihr dem Weg folgt, um an dem Riesen vorbei zu gelangen. Dort, wo seine Arme auf euch einschlagen werden, schnappt ihr euch noch schnell die Kristallechse, die einen Titanitbrocken fallen lässt. Könnt ihr den monströsen Händen ausweichen, dann holt euch noch die Seele eines entmutigten Ritters von der vertrockneten Leiche daneben.

Selbstverständlich könnt ihr euch hier einen guten Ort für den Fernkampf suchen und den Riesen eliminieren, ob mit Magie oder Pfeilen ist euch überlassen. Als nächstes müsst ihr euch rechts auf die Brücke fallen lassen und diese überqueren. Vor dem Tunnel auf der anderen Seite liegt ein Leichnam mit der Waffe Spitzhacke. Sammelt dieses Item ein und geht durch die runde Öffnung in der Mauer in den Tunnel hinein. Hier könnt ihr euch vor den Angriffen des Riesen verstecken und alternativ von hier aus eure Fernangriffe starten. Dazu müsst ihr den Riesen immer wieder aus seiner Haltung herauslocken und unbedingt auf seinen Kopf zielen.

Dark Souls 3 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden55 Bilder
Die Linke der beiden Kisten ist eine Mimic. Hier bietet sich als Lösung ein Untoten-Jägeramulett an, damit ihr nicht von zu vielen Feinden überrannt werdet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am Ende des Ganges, welchen ihr soeben betreten habt, werdet ihr zwei Truhen finden. Die eine rechts enthält den Alten Zellenschlüssel und links ist eine Mimic, bei welcher ihr euch den Dunklen Klauenring holen könnt. Dabei werdet ihr allerdings von zahlreichen Basilisken überfallen, also nutzt hier erst einmal ein Untoten-Jägeramulett, um nicht gegen zu viele Gegner zu kämpfen. Zieht euch zur Not etwas zurück in Richtung Brücke und eliminiert alle Giftfrösche. Geht anschließend durch das Loch in der Wand hindurch und stellt euch den beiden riesigen Ratten – an dem vertrockneten Leichnam findet ihr 4 Jaucheküchlein. In diesem Raum seht ihr ein Gittertor, welches ihr öffnen und hindurchgehen könnt. Die nächste Seite führt euch durch weitere Gänge des Kerkers von Irithyll.

Dieser Text zu Dark Souls 3 befindet sich im Aufbau. Demnächst erfahrt ihr hier, wie es beim letzten Teil der Souls-Trilogie weitergeht.

Dark Souls 3 - Guide Katakomben von Carthus Skelettkugel24 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: