In Dark Souls 3 seid ihr die Unentfachten und müsst fünf Aschefürsten zurück auf ihren Thron bringen. Durch unsere Komplettlösung mit Tipps und Tricks wird euch die Reise durch das düstere und erbarmungslose Dark Souls 3 etwas einfacher fallen. Zugegeben, der dritte Teil der Souls-Reihe spielt sich etwas schneller als seine Vorgänger, die Herausforderungen solltet ihr aber weiterhin nicht unterschätzen. Unsere Lösung enthält weiterführende Links, hinter welchen sich ein entsprechender Guide befindet. So haben wir zu jedem einzelnen Endgegner einen speziellen Guide vorbereitet. Die folgenden Tipps und Tricks in unserer Komplettlösung werden euch weiterhelfen, alle Geheimnisse und Items zu finden (schaut in den einzelnen Gebieten der Komplettlösung nach).

Dark Souls 3 bildet den Abschluss der Trilogie und soll mit einigen Neuerungen und vielen klassischen Elementen, die Fangemeinde glücklich machen – und das wird es. Für mehr Informationen lest unseren Test. In unserer Komplettlösung beginnen wir mit allgemeinen Tipps und Tricks für den Einstieg und hoffen damit auch den Neulingen helfen zu können. Für diejenigen unter euch, die sich von der Waffenauswahl erschlagen fühlen, haben wir einen Guide zu den besten Waffen bei Dark Souls 3 verfasst. Die folgende Lösung zu Dark Souls 3 beschreibt alle einzelnen Kapitel des Spiels. Weiter unten in der Komplettlösung findet ihr eine Liste mit Links, die euch zu den einzelnen Gebieten führen.

Dark Souls 3 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/56Bild 177/2321/232
Dark Souls 3: Unsere Komplettlösung mit Tipps und Tricks hilft euch durch das düstere Abenteuer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dark Souls 3: Erst die Tipps – dann die Komplettlösung

Dark Souls 3 beginnt ganz klassisch mit der Charaktererstellung, für die ihr selbstverständlich keine Komplettlösung braucht. Und doch machen sich bereits hier einige Tipps gut, denn gerade als Einsteiger solltet ihr bei der Wahl der Klassen gut überlegen. Seid ihr bereits vor Jahren in die Welt von Dark Souls eingetaucht, wisst ihr genau, was auf euch zukommt. In diesem Fall könnt ihr euch als Veteranen beweisen und mit der Klasse Bettler ins Abenteuer ziehen. Als Bettler fangt ihr mit Stufe 1 an und müsst an dem ersten Boss vorbeikommen, ohne vorher gelevelt zu haben. Das traut ihr euch zu? Perfekt! Natürlich ist es machbar und sogar zu empfehlen, denn als Kenner werdet ihr die Herausforderung lieben – oder hassen.

Packshot zu Dark Souls 3Dark Souls 3Erschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: ab 30,95€

Anfängern empfehlen wir an dieser Stelle den Ritter. Er startet zu Beginn mit einem Schild mit 100% Schadensminderung. Die Treffer gehen dabei zuerst auf die Ausdauer und nicht auf eure Lebensleiste. Doch seid vorsichtig und unterschätzt nicht die Notwendigkeit einer vollen Ausdauerleiste. Die anderen Klassen werden natürlich nicht um den besonderen Schild gebracht. Sie müssen es allerdings erstmal finden. Die folgende Liste enthält weitere Tipps und Tricks zu Dark Souls 3, die euch den Einstieg erleichtern.

Dark Souls 3 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden55 Bilder
Wählt die Klasse bei Dark Souls 3 entsprechend euren Fertigkeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
  1. Am Anfang von Dark Souls 3 kann insbesondere für Anfänger ein Schild über Leben und Tod entscheiden. Doch auch mit einem Schild, der den meisten Schaden abfängt, solltet ihr keine Angst vor dem Tod bei Dark Souls 3 haben, denn der wird euch früher oder später ereilen. Das gehört bei dem Spiel einfach dazu.
  2. Für die Regeneration eurer Gesundheit sorgen wieder die Estus-Flakons. Setzt ihr euch an ein Leuchtfeuer wird euer Vorrat vollständig aufgefüllt. Allerdings ist die Anzahl der Estus-Flakons, die ihr mitnehmen könnt, begrenzt. Verzweifelt nicht an dieser Stelle, denn später im Spiel könnt ihr mithilfe von Estus-Scherben die Anzahl erhöhen. Dafür müsst ihr die Scherben zum Schmied im Feuerband-Schrein bringen. Am Anfang des Spiels wird euch Blocken und vor allem Ausweichen ein guter Freund sein und helfen Estus-Flakons zu sparen. Die Estus-Scherben werdet ihr überall in Dark Souls 3 finden und auch dafür findet ihr hier, neben der Komplettlösung, Links zu den entsprechenden Guides mit Tipps.
  3. Der Feuerband-Schrein ist eure Zuflucht in Dark Souls 3 und nicht nur das. Schaut euch hier richtig um, denn ihr werdet jede Menge Items finden. Dabei solltet ihr nicht ausschließlich das Innere des Schreins untersuchen, sondern auch den Bereich außen. Ihr trefft zum Beispiel auf einen Gegner, bei dem ihr das Uchigatana finden werdet. Klickt auf den Link, um zu den Tipps zu gelangen, die euch zu dem beliebten Katana verhelfen.
  4. Ohne viel verraten zu wollen, wollen wir euch den Tipp mit auf den Weg geben, euch bei der Händlerin im Feuerband-Schrein den Turmschlüssel zu kaufen. Er kostet zwar 20.000 Seelen, wird euch aber um einige besondere Items reicher machen. Den Turm findet ihr im hinteren Bereich des Feuerband-Schreins.
  5. Generell gilt bei Dark Souls 3, so wie bei den Vorgängern auch, dass hinter jeder Ecke etwas lauern kann. Damit sind nicht ausschließlich Gegner gemeint, sondern auch Gegenstände. Diese erkennt ihr an einem leuchtenden Kegel. Das bedeutet für euch wiederum, dass ihr alle Ecken durchsuchen sollt und vergesst dabei nicht, auf auffällige Wände einzuschlagen, denn dadurch können sich Geheimräume auftun. Aktiviert Aufzüge und schaut nach, was sich darunter befindet und schaut euch auch nach oben um, denn auf erhöhten Positionen werdet ihr ebenfalls versteckte Items finden.
  6. Findet ihr NPCs, dann sprecht mit ihnen, auch mehrmals, bis sich die Dialoge wiederholen. Durch die Gespräche werden verschiedene Nebenquests gestartet, bei denen ihr den NPCs bei ihren Vorhaben helfen sollt. Anschließend werdet ihr mit diversen Items und Gesten für euren Charakter belohnt. Einige der NPCs, die ihr unterwegs trefft, werden zum Feuerband-Schrein gehen, wo sie euch als Händler zur Verfügung stehen werden. Schlagt also nicht gleich auf alles was sich bewegt ein, denn hinter einem düster aussehenden Wesen kann sich ein hilfreicher NPC verbergen. Unterschätzt nicht die Menge und die Fundorte der Quests und NPCs. Ohne einer Komplettlösung mit Tipps und Tricks ist es beinahe unmöglich, alle Geheimnisse von Dark Souls 3 beim ersten Durchgang zu entdecken.
  7. Lasst euch von dem Tod nicht abschrecken oder verärgern und nutzt die Erfahrung dazu, es nächstes Mal besser zu machen. Insbesondere dann, wenn ihr neu in der Souls-Welt seid, wird es euch öfter passieren, dass ihr einen starken Gegner nicht beim ersten Mal besiegen könnt. Beobachtet eure Feinde im Kampf genau und versucht ihre Schwächen und ihr Verhalten zu erforschen. Habt ihr den ersten Kampf verloren, seid ihr auf diese Weise besser auf den zweiten Versuch vorbereitet. Lockt eure Gegner einzeln an und kämpft nicht gegen ganze Horden. Der Finsterritter z. B. ist stark, mit der richtigen Taktik aber leicht zu besiegen (siehe Video unten).
  8. Zu Beginn von Dark Souls 3 werdet ihr auf dem Boden leuchtende Hinweise finden. Diese erklären euch die Steuerung, für den Fall, dass ihr noch unerfahren seid. Zudem geben sie euch Hinweise zu den Wegen, die ihr gerade nehmen wollt. Wenn ein Hinweis rät, ihr solltet den Weg nicht nehmen, könnt ihr daraus schließen, dass ihr dort auf einen schwer zu besiegenden Gegner stoßen werdet.
  9. Seid vorsichtig bei der Wahl eurer Rüstung, denn sie hat großen Einfluss auf eure Bewegungsgeschwindigkeit. Ist diese zu niedrig, werdet ihr Gegnern nicht mehr ausweichen können und gefährdet euch unter Umständen selbst. Habt ihr eine schwere Rüstung angelegt, werdet ihr sogar langsamer wegrollen können. Die Belastung ist dabei das Attribut, welches darüber entscheidet, wie schwer eure Rüstung sein darf, bis eure Bewegungsgeschwindigkeit darunter leidet. Orientiert euch dabei an dem Limit von 70 %. Alles darunter bedeutet, dass ihr die schnelle Rolle ausführen könnt.
  10. In Dark Souls 3 regeneriert ihr eure Fertigkeitenpunkte mithilfe von Asche-Estus-Flakons. Dabei teilen sich diese, mit den einfachen Estus-Flakons die Plätze im Inventar. Das bedeutet, dass ihr bei fünf belegbaren Plätzen entscheiden könnt, ob ihr drei Estus-Flakons und zwei Asche-Estus-Flakons mitnehmt usw. Das Verhältnis könnt ihr bei dem Schmied in Feuerband-Schrein bestimmen. Es ist natürlich von eurer Spielweise abhängig, wie viele der Flakons jeder Art ihr bei euch haben solltet.
  11. Einer der wichtigsten Tipps zu Dark Souls 3, der in keiner Komplettlösung fehlen darf ist, dass ihr nach dem Tod immer daran denkt eure verlorenen Seelen wieder einzusammeln. Geht vorsichtig zurück zu dem Ort an dem ihr gestorben seid, denn dort warten die Seelen auf euch. Sterbt ihr erneut, ohne sie zurückgeholt zu haben, werden diese verschwinden und ihr habt sie endgültig verloren.
  12. Damit Dark Souls 3 etwas einfacher wird, ist einer der wichtigsten Tipps der Koop. Um Gebiete kennenzulernen, könnt ihr zunächst als Phantom dorthin reisen und anderen Spielern beim Bestreiten dieser Bereiche helfen. Zudem könnt ihr andere Phantome in eure Welt rufen und die Gegner zusammen besiegen. Wie ihr Dark Souls 3 im Koop zusammen spielen könnt, verrät euch unser Guide.
Dark Souls 3 - Dark Souls 3 Komplettlösung und Tipps24 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: