Dark Souls 3 könnt ihr zusammen mit euren Freunden im Koop spielen, damit ihr von ihnen Hilfe und Unterstützung erhaltet. Damit das funktioniert, müsst ihr andere Spieler beschwören und rufen. Insgesamt können bis zu vier Spieler zusammen die düstere Welt von Dark Souls 3 erkunden. In unserem Guide zeigen wir euch, wie ihr im Koop spielen und eure Freunde zum Kampf einladen könnt.

Dark Souls 3 - Boss-Kampf gegen Schwester Friede27 weitere Videos

Die Souls-Spiele waren schon immer eine besondere Herausforderung und auch beim Koop spielen musstet ihr zunächst einige Voraussetzungen erfüllen. In Dark Souls 3 ist es möglich zusammen zu spielen. Ihr müsst andere Spieler wieder rufen und könnt vorher ein Passwort festlegen, mit dem ihr ganz einfach bestimmen könnt, mit wem ihr spielt. So funktioniert es.

Dark Souls 3 im Koop spielen: Möglichkeiten

Damit ihr die Rufsymbole anderer Spieler und eurer Freunde bei Dark Souls 3 auf dem Boden sehen könnt, braucht ihr Glut. Die Zeichen auf dem Boden sind weiß und signalisieren zum Koop bereite Spieler. Meistens findet ihr diese Symbole zu Beginn eines Levels, da ihr abgeschlossene Bereiche (die, in denen ihr den Boss-Gegner besiegt habt) nicht mehr gemeinsam erkunden könnt. Zudem könnt ihr direkt vor den Eingängen zu den Endgegnern Ausschau halten. Dort bieten sich öfter Spieler zum Koop an.

Dark Souls 3 - Im Koop zusammen spielen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/128Bild 177/3041/1
Dieses Item braucht ihr, wenn ihr Dark Souls 3 im Koop zusammen spielen wollt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Habt ihr Freunde, mit denen ihr Dark Souls 3 zusammen spielen wollt, könnt ihr euch auch an ausgesuchten Stellen im Spiel verabreden. Damit ihr einen anderen Spieler oder einen Freund rufen könnt, müsst ihr euch auf sein weißes Symbol stellen. Es wird die Taste angezeigt, die ihr betätigen müsst, um einen anderen Spieler zu beschwören. Ihr könnt euch auch erstmal anschauen, wie die Spieler aussehen und überlegen, ob euch ihre Ausrüstung und Waffen passen oder hilfreich sein könnten. Wollt ihr gemeinsam einen Endboss besiegen, wird seine Lebensleiste allerdings länger, je mehr Spieler im Koop spielen. Die Lebensleiste eurer Freunde, die dem Spiel beigetreten sind, wird allerdings etwas kürzer.

So lasst ihr euch rufen

Auf der anderen Seite müsst ihr euch bei Dark Souls 3 rufen lassen, damit ihr anderen im Koop helfen könnt. Das bedeutet, dass ihr selbst eure weißen Zeichen setzen könnt, um mit Freunden zusammen zu spielen oder anderen Spielern zu helfen. Sucht die Schrein-Maid im Feuerband-Schrein auf und kauft euch für 500 Seelen den Weißen Symbol-Speckstein. Mit diesem Gegenstand könnt ihr selbst weiße Symbole auf dem Boden hinterlassen und euch von anderen Spielern beschwören lassen. Ist das Symbol grau, befindet ihr euch in einem Gebiet, in dem ihr nicht zusammen spielen könnt. Ruft euch ein anderer Spieler, wird es euch am unteren Bildschirmrand angezeigt und ihr werdet in seine Welt teleportiert.

Freunde finden mit Passwort

Wenn ihr Dark Souls 3 mit euren Freunden und nicht mit fremden Spielern bestreiten möchtet, dann könnt ihr es mithilfe eines festgelegten Passworts. Habt ihr Bloodborne gespielt, kennt ihr das Prinzip vielleicht schon. So könnt ihr mit euren Freunden im Koop spielen:

Packshot zu Dark Souls 3Dark Souls 3Erschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: ab 45,96€
  • Öffnet das Optionsmenü und wählt den Reiter Netzwerk aus.
  • Navigiert ein Mal nach unten, um das Passwort einzugeben.
  • Sucht euch ein Passwort aus, das nicht jeder zweite Spieler eingeben würde, denn schließlich sollt exklusiv ihr und eure Freunde zusammen spielen.
  • Damit das geht, müssen alle Freunde, mit denen ihr Dark Souls 3 zusammen spielen wollt, genau das gleiche Passwort an dieser Stelle eingeben.
  • Hinterlegt ihr jetzt eure Zeichen auf dem Boden, werden sie euren Freunden an der Stelle in ihrem Spiel angezeigt. Jetzt könnt ihr gerufen werden oder selbst eure Freunde beschwören und der Koop kann losgehen.

Finstergeister, Irre Phantome und Wachhunde

In Dark Souls 3 kann der PvP sehr nervenaufreibend sein, vor allem dann, wenn ihr eigentlich einfach nur etwas Bestimmtes finden oder erledigen wollt und kurz davor überfallen werdet. Oft beschweren sich Spieler über den PvP von Dark Souls 3 und bekommen Gänsehaut, wenn es heißt: Ein schwarzes Phantom kommt! Schwarz sind die Phantome zwar nicht, aber diese Anspielung kennt ein Souls-Veteran. Der Multiplayer kann dennoch Spaß machen, denn es gibt auch Phantome, die helfen - und zwar viele. Die folgende Tabelle erklärt euch die Arten der Phantome im Multiplayer von Dark Souls 3.

Phantome im MultiplayerIhre Aufgaben
Weiße PhantomeHelfende Phantome im Multiplayer von Dark Souls 3. Diese könnt ihr rufen, damit sie euch helfen, eure Welt zu entdecken und die Gegner zu besiegen. Sie werden dafür mit ausreichend vielen Seelen belohnt und haben nichts zu verlieren, denn wenn sie sterben, behalten sie ihre Seelen. Eine gute Art Seelen zu farmen.
Goldene PhantomeBei diesen Phantomen handelt es sich um die berühmten Sunbro's, die euch im Multiplayer ebenfalls helfen wollen. Insbesondere dann, wenn sie euch im Kampf gegen einen Endgegner untersützen, fällt ihre Belohnung groß aus. Sie bekommen Seelen und eine Sonnenlicht-Medaille, mit welcher sie ihren Eid verstärken können. Lasst die goldenen Ritter also nicht hängen und gebt ihnen eine Möglichkeit zum Kampf.
Rote PhantomeDie roten Phantome sind ausschließlich auf PvP aus, denn sie können euch nicht bei euren Abenteuern unterstützen. Überfallt ihr die Welt eines anderen Spielers als Finstergeist (rotes Phantom), werdet ihr wieder zurückgeschickt, sobald ihr eure Aufgabe erfüllt habt. Diese besteht darin, den Träger der Glut zu töten. Dafür werdet ihr mit einem Teil seiner Seelen und je nach Eid mit weiteren Items belohnt.
Lila PhantomeIrre Phantome sind unberechenbar. Sie können sich dafür entscheiden euch zu helfen oder zu töten und ihr wisst vorher nicht, worauf der Irre Finstergeist aus ist. Als Helfer gestaltet es sich schwierig als lila Phantom zu spawnen, da das Vertrauen nicht gegeben ist und vor allem, weil der Träger der Glut und der Irre Finstergeist sich im Kampf gegen Feinde aus versehen gegenseitig töten können. Nach dem gewonnenen PvP werden die Angehörigen des Wallbauer-Eides mit Seelen und Bande der Wirbelsäule belohnt.
Blaue PhantomeBlaue Phantome sind Wachhunde, die bestimmte Gebiete vor Eindringlingen beschützen. Habt ihr den entsprechenden Eid angelegt und seid online, könnt ihr jederzeit automatisch in den Multiplayer katapultiert werden und müsst euch im PvP gegen Träger der Glut und seine Phantome stellen. Dafür werdet ihr mit Seelen und dem entsprechenden Item belohnt. Die andere Art von blauen Phantomen sind die Blauen Wächter, die zur Hilfe gerufen werden, wenn ein Finstergeist in eure Welt eindringt. Das sind Spieler, die sich bereiterklären, euch im PvP zu helfen. Auch sie werden mit Seelen belohnt.

Braucht ihr noch Hilfe bei Dark Souls 3, lest unsere Komplettlösung. Wollt ihr wissen, wie ihr alle Schlüssel oder das Krähennest finden werdet, folgt den Links zu den entsprechenden Guides.