Wieder draußen dreht ihr euch nach rechts und lauft bis zum Bogen. Sprecht dort ein paar Mal mit Pate, der euch unter anderem das Item Weißer Symbol-Speckstein überreicht. Danach habt ihr, insofern ihr noch nicht hindurchgegangen seid, zwei Alternativen: Durchquert das Tor vor euch, welches sich danach schließt oder geht den anderen Weg gegenüber des Raumes, in dem die Geschütze standen. Wir entscheiden uns an dieser Stelle erst einmal für letztere Variante (eine Rolle spielt das ohnehin nicht, da beide Wege wieder ineinander führen.)

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Seid ihr der Todesfalle entronnen, beschenkt euch Pate hochachtungsvoll mit dem Weißen Symbol-Speckstein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ihr seht einen großen Kerl im hinteren linken Bereich – nähert euch ihm auf keinen Fall und lauft auch nicht in seine Richtung, da ihr ansonsten von oben mit Bomben beschossen werdet. Geht stattdessen sofort nach rechts, erledigt den sich tot stellenden Untoten und lauft bis zum sonderbaren Baumriesen, mit dem ihr noch nicht viel anfangen könnt und hinter dem sich eine Seele befindet.

Geht danach ein Tor zurück und die Leiter hinauf. Sammelt die Leichte Armbrust rechts ein und ignoriert den Durchgang auf der rechten Seite vorerst. Stattdessen lauft ihr links zur kaputten Brücke – hier finden die beiden ursprünglichen Pfade wieder zueinander. Hättet ihr euch für die andere Variante entschieden, wärt ihr auf der anderen Seite der Brücke herausgekommen. Wenn ihr wollt (und euch traut), könnt ihr dieses Versäumnis nun nachholen (bis auf drei Aroma-Schlick und ein paar Krieger verpasst ihr dort aber ohnehin nichts).

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Jetzt habt ihr keine Wahl mehr: Hüpft runter und geht in das Gebiet gegenüber der Katapulte. Seht ihr den Typen mit dem dicken Panzer? Versucht ihn anzulocken. Mit etwas Glück feuern die Soldaten aus ihrer erhöhten Position links oben auf die explosiven Kisten rings um euch herum und erledigen ihn so für euch. Falls nicht, ist es mit Abstand die leichteste Methode, ihn zu den Geschützen zu locken und zweimal mit diesen zu treffen. Seid einfach vorsichtig wie immer, dann sollte das ganz gut klappen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Die Fässer sind explosiv. Mit etwas Glück könnt ihr euch so dem Unhold entledigen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Anschließend huscht ihr zügig über den Platz durch die Tür, die er bewacht hat, wenn ihr mutig seid, könnt ihr es aber auch noch mit den Fernkämpfer über euch aufnehmen, die den Kettenbrecher bewachen – das ist euch überlassen.

Dreht euch dort sofort nach rechts, lauft die wenigen Stufen hinauf und sammelt jeweils einen Lebensstein und Heimatknochen auf, bevor ihr die Szenerie in Ruhe überblickt.

Zwei Untote lauern in der Mitte des Raums, doch hier verstecken sich noch mehr. Kümmert euch aber zuerst um die beiden. Nähert euch ganz langsam, bis der näher an euch Stehende zum Angriff übergeht. Mit Glück kümmert das seinen Kollegen nicht, wodurch ihr beide getrennt voneinander ausschalten könnt.

Wenn ihr wollt, könnt ihr nun durch den Nebel schreitet, den die beiden Gestalten bewacht haben. Er führt auf die andere Seite der Tür unterhalb des Kardinalsturm-Leuchtfeuers. Haltet euch links, sammelt die zehn Feuerpfeile und schließt die Tür auf – damit habt ihr eine nicht zu verachtende Abkürzung geschaffen! Der hölzerne Aufzug direkt vor der Tür führt zum ersten Boss – ihm wollt ihr jetzt aber noch nicht begegnen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Verpasst auf keinen Fall die Gelegenheit, euch hier die hilfreiche Abkürzung zu erschließen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ruht kurz am Leuchtfeuer und lauft den Weg zurück. Im quadratischen Feld vor dem Tor (dort, wo auch die Fackel steht) führt ein weiterer Bogen in einen Nebenraum.

Erledigt dort schnell das Krabbelvieh, von diesem erhaltet ihr mit Glück zwei Titanitscherben – die kleine Echse wird sich nach kurzer Zeit eingraben, ihr müsst also flott reagieren. Macht auch den Untoten kalt und schnappt euch das Lederschild am Fuße der Treppe in der Ecke des Gebiets, bevor ihr wieder vorsichtig zum lichtdurchfluteten Gebiet von eben geht.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Um die Kristallechse zu erwischen, sind schnelle Reflexe vonnöten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denkt daran, dass die zwei Wächter wieder an ihrer Position stehen und lockt sie heraus. Sind sie am Boden, könnt ihr in Ruhe hindurchgehen. Erledigt den untoten Untoten links des großen Schwerts, sammelt die hier herumliegenden Items ein und kümmert euch, wenn ihr wollt, anschließend auch um den Typen an der Spitze der riesigen Klinge, die auf das Meer hinausragt.

Lauft erst einmal bis zur knappen Hälfte und dreht euch dann vorsichtig um – seht ihr den Typen über euch? Der hüpft runter, wenn ihr näher an die Spitze lauft. Achtet darauf. Das Risiko lohnt sich aber – am Heft der steinernen Klinge erhaltet ihr eine große Seele, sowie die mächtige Hellebarde!

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Achtet auf den Soldaten, der sich von oben auf euch stürzt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So langsam führt nun kein weg mehr drumherum: Der erste Bossgegner warten darauf, euch zu zerquetschen. Fühlt ihr euch bereit (wann soll das bitte sein?), führt euch der hölzerne Fahrstuhl unterhalb des Leuchtfeuers im Kardinalsturm in eine Unterführung. Achtet auf halber Höhe (kurz vor dem Übergang auf den Erdboden) auf den Feind, der sich in der Senke versteckt. Ihr solltet unbedingt ohne Schaden in den Kampf ziehen, ansonsten wird das ein noch schwererer Brocken.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: