Ein wenig mutet das folgende Gebiet an wie die Große Leere und der angeschlossene Aschesee im ersten Teil. Begleitet von einer melodiösen Frauenstimme gelangt ihr zu einem vergessenen See unter einer Haube aus Baumwurzeln. Nehmt die friedliche Stimmung auf, solange sie noch währt – dieses Gebiet ist eines der schwersten im ganzen Spiel – und schreitet anschließend die Treppenstufen neben dem Feuer hinab.

Auf der unteren Etage solltet ihr einen kurzen Abstecher durch die Holztür unternehmen. In den Zweigen hängt eine Leiche, die jedoch hier für euch unerreichbar ist. Rüstet deshalb eine lange Klinge aus und schneidet den Körper vom Baum, wie sehen später nach ihm.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Schlagt den Ast ab und ihr gelangt weiter unten an das Glitzerne Titanit.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Folgt dem schmalen Steilküstenabschnitt bis zu einer Kammer voller Gerümpel, überseht dort nicht den Giftpilz und steckt die Kräuter aus der Truhe ein, danach geht es wieder zurück.

In dem überfluteten Gemäuer im Erdgeschoss erregt ein goldene Staubwolke eure Aufmerksamkeit. Geht der Falle nicht auf den Leim, ein abartiges Etwas wird aus dem Wasser hervorschnellen und versuchen euch zu fassen zu bekommen. Erledigt die Kreatur, schnappt euch die Seele unter der Treppe und schreitet dann nach draußen.

Sobald ihr die Mauern hinter euch gelassen habt, wird euch ein gut gerüsteter Ritter von der Seite anfallen, der euch einen guten Kampf liefert. Bei seinem Ableben lässt der Recke unter anderem Glitzerndes Titanit fallen. Haben wir etwa eine Möglichkeit gefunden, das seltene Material zu farmen?

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Bei den Erzdraken-Rittern lässt sich endlich Glitzerndes Titanit farmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Abseits dessen solltet ihr euch an den Steintürmen zu eurer Rechten orientieren und der Leiche, die wir vorhin vom Baum geschnitten hatten, ihre Items entreißen – ein weiterer glitzernder Stein ist darunter. Generell solltet ihr eure Ausflüge ins Wasser aber relativ kurz halten, da nach wenigen Metern ein Abgrund darauf wartet, euch gnadenlos hinabzuziehen.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Haltet euch möglichst auf dem versunkenen Steinpfad, da abseits des harten Untergrundes weitere unsägliche Kreaturen lauern. Nachdem ihr die Hütte vor euch betreten habt, wird sich euch die Frau als eine Milfanito vorstellen und begleitet von einigen kryptischen Hinweisen einen Kl. Glatten, seidigen Stein schenken. Da es hier nicht mehr zu entdecken gibt, verlasst ihr die Hütte durch den Hinterausgang und schnappt euch dabei noch das Rote Wasser aus der Kiste hinter dem Gebäude.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Die Milfanito ist nicht die einzige ihrer Art.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schon aus der Ferne könnt ihr drei weitere Erzdraken-Ritter entdecken, die ihr schon aus sicherer Entfernung mit dem Bogen beharken könnt. Wie auch immer ihr das Gefecht führt, seid ihr siegreich, schnappt ihr euch die herumliegenden Seelen auf dem Plateau. Nach dem Kampf entzündet ihr eure Fackel an der Feuerstelle und betretet die Höhle vor euch.

Neben dem Pilzgewächs ist eine Höhle von vier der Wasserkreaturen belagert. Räuchert die Kammer aus und schnappt euch neben weiteren seidigen Steinen das Glitzernde Titanit aus der Truhe. Voller Tatendrang tretet ihr schließlich durch das nächste Nebeltor, hinter dem sich eine wundervoll erleuchtete Höhle auftut.

So schön die Szenerie auch anmutet, ist die Halle eines der tödlichsten Gebiete von Drangleic. Genau genommen erwarten euch hier stille Zauberer, die euch mit zielsuchenden Seelenpfeilen bombardieren, welche erschreckend viel Schaden verursachen. Bevor ihr euch jedoch weiter in die erleuchteten Gefilde vorwagt, solltet ihr die Ruine zu eurer Rechten betreten und das Leuchtfeuer entfachen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: