Wir haben alle vier Ur-Leuchtfeuer entzündet und die dazugehörigen machtvollen Kreaturen erschlagen. Damit haben wir genug Macht zusammen, um das Tor vom Schrein des Winters, den wir am Ende des westlichen Pfades von der Zerstörten Gabelung des Schattenwaldes entdeckt haben, zu öffnen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Endlich seid ihr stark genug, um den Schrein zu öffnen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Morpht euch also wieder zurück zum Wald, folgt dem Weg bis zu dem mächtigen Steintor und stoßt es auf. Auf der anderen Seite erwartet uns eine überschauliche Rotunde mit einer Schlangenstatue, an der wir uns vorbeiwinden und unsere Reise zum Schloss des Königs fortsetzen.

Schrein des Winters

Bevor ihr den ausgetretenen Pfad weitergeht, solltet ihr einen kurzen Abstecher nach rechts einlegen, hier stoßt ihr auf den hilfreichen Reperatur-Zauber. In der anderen Richtung könnt ihr einen Göttlicher Segen in eure Sammlung aufnehmen, bevor ihr einen dritten Weißen Ritter entdeckt. Lasst ihn euren Stahl spüren und greift euch seine Heide-Lanze, kurz hinter dem Ort der Konfrontation stoßt ihr noch auf ein Menschenbild.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Der Ritter hat nicht mehr lange zu leben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Voller Tatendrang durchquert ihr die Steinunterführung, um auf der anderen Seite von einem stürmischen Regenguss begrüßt zu werden. Entledigt euch der Hüllensoldaten und nehmt die letzten paar Stufen, bis sich das ganze Ausmaß von Vendricks Schloss vor euch auftut.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Das Schloss des Königs

Vor euch kauert eine Kristallechse, die ganze drei Titanitbrocken und eine Titanitscholle bei ihrem Ableben fallen lässt. Erschlagt das Wesen und steigt zu der pompösen Brücke empor. Hier trefft ihr auf die Smaragd-Botin, die euch in eurem Vorhaben, das Schloss zu betreten, bestärkt.

Am anderen Ende der Brücke müsst ihr erst einmal all eure Fähigkeiten unter Beweis stellen, um Eintritt zum Schloss zu erhalten. Die riesigen Mastodon-Steinstatue werden sich nämlich aus ihrem Schlummer erheben, sobald ihr in ihre Nähe gelangt. Diese beiden Krieger bilden einen ganz besonders starken Zweig ihrer Spezies und können euch gut und gerne mit zwei richtig platzierten Treffern ins Nirvana schicken.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Die Torwächter sind gigantische Gegner. Lasst euch nicht von ihnen einkesseln.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gebt euch am besten erst einmal nicht mit den Torwächtern ab, sondern sprinten zum Tor und nehmt euch die beiden Armbrustschützen vor, die versuchen, euch zu flankieren. Im Folgenden werden drei weitere Hüllensoldaten auf euch zugestürmt kommen, die ihr in die Nähe der beiden Statuen am Außenrand der Schlosspforte lockt und dort eliminiert. Die freigesetzte Seelenkraft bringt einen uralten Mechanismus in Gang, der die massiven Tore schließlich aufstößt.

Nun habt ihr etwas mehr Ruhe und könnt den Kampf zu Ende bringen. Bleibt ständig in Bewegung und bewegt euch möglichst so, dass sich die Wächter gegenseitig behindern. In günstigen Momenten setzt ihr einen schnellen Hieb und nehmt dann schnell wieder Reißaus. Bleibt geduldig und unternehmt nichts riskantes, dann solltet ihr siegreich bleiben.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Die Pforte öffnet sich nur durch die Seelenkraft erschlagener Gegner.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schreitet nach der Schlacht in die marmornen Hallen und erklimmt die Treppenstufen zu dem Phantom über euch. Er stellt sich als Kanzler Wellager vor und ist sich scheinbar nicht des Umstandes bewusst, das er nur noch ein Phantom ist. Lauscht seinen Erzählungen über die Erbauung des Schlossen und lasst euch die „Eine Runde!-Geste“ lehren.

Da der Thronsaal hinter dem Kanzler aus verständlichen Gründen leer ist, begebt ihr euch wieder die Treppen hinab und erkundet das Erdgeschoss der Feste. Es werden sich euch Königstreue in den Weg stellen, Vertraute des Königs mit hervorragender Ausrüstung, die ihr möglichst einzeln anlocken und erledigen solltet. Die ornamentreichen und imposanten Tore hinter der Eingangshalle bleiben vorerst verschlossen, weshalb ihr euch die Leiter hinter der Tür zu eurer Linken hinablasst.

Bewegt euch unten angekommen durch den von Statuen gesäumten Gang (keine Sorge, sie werden euch ausnahmsweise mal nicht anfallen - das kommt gleich noch) und öffnet die rostende Tür. Rechts der Weggabelung führt der Weg zu einer dritten Pforte, die sich nur mit dem Symbol des Königs öffnen lässt, hinter dem Tor gegenüber solltet ihr erst einmal verschnaufen und euch für euren weiteren Weg wappnen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: