In den Ruinen müsst ihr euch besonders vor den Gefäßen in Acht nehmen, die eine Grimasse an ihrer Außenseite aufweisen. Verweilt ihr zu lange in deren Nähe, werdet ihr verflucht - ein gleicher Effekt, wie ein virtueller Tod. Zerstört deshalb möglichst alle Gefäße, die ihr zu sehen bekommt – so ähnlich also wie schon im Loch.

Überquert das brückenähliche Konstrukt und treten hinaus ins Freie. Nehmt euch vor den axtschwingenden Löwenkriegern in Acht, die auf euch zugestampft kommen und wendet euch am besten direkt nach links, wo ihr mehr Platz zum Kämpfen habt.

Nach eurem Sieg taucht ihr in den Schatten der angrenzenden Ruine ein, und begebt euch eine Etage tiefer. Hinter einer der hüfthohen Mauern versteckt sich eine weitere Kristallechse, das ihr auf jeden Fall um seine zwei Titanitscherben, den Titanitbrocken und den Blitzstein erleichtern solltet. Ergattert euch zudem die Sense (Finsternis) aus der angrenzenden Truhe, bevor ihr versucht, den Skorpionkrieger anzusprechen. Seid ihr nicht im Besitz des Rings des Geflüsters, den die Schöne Shalquoir in Majula verkauft, gibt dieser keinen Laut von sich – ihr müsst später noch einmal wiederkommen. Weist ihr jedoch die richtigen Vorraussetzungen auf, erfahrt ihr zumindest den Namen des Kriegers - Tark.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Durch den Ring des Geflüsters lässt sich Tarks sanfte Stimme wahrnehmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In dem verfallenen Raum unter euch erwartet euch ein besonders starker Löwenkrieger, der euch aber nicht von eurem Weg hinaus abhalten kann. Dort blockiert uns einmal mehr eine Steinstatue den Weg – im Gegensatz zu den vorherigen Fluchopfer können wir von ihm aber keinen Dank erwarten. Na danke aber auch. Am Ende des neu zugänglichen Bereichs lässt sich eine schmale Kluft überwinden, auf deren anderen Seite die kraftvolle Hellebarde des Schwarzen Ritters wartet. Der Gang lohnt sich also.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Geht den Weg zurück, den ihr gegangen seid, und wagt euch an den riesigen Basiliskenfrosch heran. Wartet auf seine Giftwolke, attackiert ihn einmal und zieht euch dann wieder zurück – ihr wollt nicht von seinen Pranken erwischt werden. Habt ihr das Ungetüm erledigt, könnt ihr euch über einen seltenen Verstein. Drachenknochen freuen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Mit einem gesunden Maß an Vorsicht ist der Riesen-Basilisk gar nicht so schwer zu erledigen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In dem Gemäuer auf der linken Seiten gibt es ganze drei Menschenbilder und Blutungsserums aufzusammeln, in dem hinter der toten Bestie könnt ihr euch auch noch bereichern. Wendet euch auch durch den Torbogen in Richtung des Leuchtfeuers. Nach einem Sprung über die Lücke in der Decke des Gebäudes erreicht ihr eine Truhe mit einem Titanitbrocken und noch einem Verstein. Drachenknochen.

Anschließend geht es weiteren Löwenkriegen an den Kragen. Seid jedoch vorsichtig, da der Boden unter der Vase kurz vor dem begehbaren Vorsprung unter einem schweren Körper nachgibt, lockt am besten einen der Krieger in den Abgrund. Setzt schließlich euren Weg unter Tage fort, indem ihr euch durch die morschen Holzlettern, die in das hohe Gras nahe der Klippe eingelassen sind, hinabfallen lasst. Gebt nach einigen Sekunden den Versuch auf, dem alten Mann in der Grube etwas sinnvolles zu entlocken und schnappt euch die Zielflug-Seelenmasse.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Versteckt im hohen Gras ist ein Höhleneingang eingelassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tiefer unten in der Höhle solltet ihr euch an der gelben Flüssigkeit vorbeischlängeln, da diese eure Ausrüstung zum korrodieren bringt. Stellt euch am Ende des Ganges der Falle der Giftfrösche, die sich um euch scharen werden. In der Höhle, aus der die Wesen gesprungen gekommen sind, findet ihr euer zweites Glitzernes Titanit.

Wendet euch danach von der versperrten Tür ab, verlasst die Höhle und trefft erneut auf eine steinerne Figur. Erlöst ihr diesen armen Gesellen wird er bei seinem Ableben den Zahnschlüssel fallen lasse, mit dem sich die verriegelte Grubentür aufsperren lässt - neben einer Estus-Flakon-Scherbe erwartet euch hier Waffenschmied Ornifex, die zweite Anlaufstelle für Bosswaffen. Er wird euch allerdings erst etwas später wiederbegegnen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Nur mit dem Schlüssel dieses Gesellens lässt sich der Waffenschmied befreien.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Rastet ein letztes Mal am Leuchtfeuer und folgt anschließend dem Weg hinter der Turmruine zur nächsten großen Schlacht. Wollt ihr das versteinere Löwentrio noch komplettieren, könnt ihr hint er den hüfthohen Mauern das Löwenmagier-Set, sowie einen weiteren Duftzweig ergattern.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: