Solltet ihr zu dieser Zeit einen Pharros-Wahrheitsverk. im Inventar haben, könnt ihr euch für einen längeren Ausflug bereit machen. Anstatt die Tür am Ende des Raumes zu öffnen, lasst ihr euch lieber die Leiter in der Nähe des Leuchtfeuers hinab. Achtet auf den streunenden Hund, der sich zwischen den Kisten versteckt und schnappt euch die Große Keule, welche eine perfekte Wahl für starke Charaktere darstellt. Plündert die Truhe, um eine Priester-Glocke zu erhalten, über die sich besonders Magier freuen.

Ihr werdet erneut auf eine gesichtsähnliche Einbuchtung in der Wand treffen, die ihr mit dem entsprechenden Gegenstand aktivieren könnt. So leitet sie euch zum zweiten Mal zu einer scheinbaren Wand, deren Trug ihr durchbrecht.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Mit einem einfachen Schlag brecht ihr die Illusion.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hinter der Brücke wartet ein drolliger Winzling auf euch. Bei ihm könnt ihr den Eid der Glockenhüter leisten, infolgedessen er euch dazu auffordert, die Glocke des Turms zu läuten. Vorbei an dem abnormen Leichenberg geht es also nach oben.

Auf eurem Weg werdet ihr von den Phantomen vergangener Glockenhüter attackiert. Lasst euch von deren unscheinbarem Äußeren nicht täuschen – die Kleinen haben es ganz schön in sich und teilen massiven Schaden aus. Das Nebeltor auf der oberen Etage ist durch ein Gitter verschlossen, ihr müsst also noch ein Stückchen höher klettern.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Wer die Glocke läutet, darf es mit den Turmwächtern aufnehmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf den Burgzinnen müsst ihr es mit gleich fünf der Wächter aufnehmen. Versucht auf keinen Fall den Wahnsinn, gegen alle auf einmal anzutreten, sondern umrundet den Raum und trennt die Kämpfer auf, um sie sich einzeln vorzunehmen. Das besonders starke rote Phantom hebt ihr euch bis zum Schluss auf und erschlagt den Eindringling letztlich. Nachdem ihr die Truhe geöffnet habt, zieht ihr den Hebel und bringt die Glocke zum schlagen. So öffnet sich schließlich das Gitter vor dem ominösen Nebeltor.

Der Kampf gegen die Turm-Gargoyles

„Ein Gargoyle kommt selten allein“, so lautet wohl ein ungeschriebenes Gesetz der Souls-Reihe. Waren euch die drei Ruinenwächter noch nicht genug, so könnt ihr hier frohlocken (oder eben auch nicht) – ihr müsst unglaubliche fünf der Flügelbestien erledigen.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Durch das Nebeltor werdet ihr auf ein kleines Dach gelangen, das von stilisierten Figuren gesäumt wird. Doch diese Kreaturen bleiben nicht Kulisse. Plötzlich fangen zwei der Figuren an sich zu rühren und stürzen sich fauchend auf euch. Auch der Rest der Statuen verkommt nicht zu Statisten, insgesamt drei Gargoyles werden im Laufe des Kampfes noch dazu stoßen. Ihr werdet zwar nicht in die Verlegenheit kommen, euch mit fünf Gegner auf einmal konfrontiert zu sehen – bei drei gleichzeitig ist Schluss – doch es sollte euer größtes Anliegen sein, euch so schnell wie möglich die ersten Viecher aus dem Weg zu schaffen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Zieht die Gargoyles auseinander und macht ihnen schnell den Garaus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dazu ist es ausnahmsweise einmal empfehlenswert, im richtigen Moment die Vorsicht fahren zu lassen und einen Widersacher in zwei bis drei langen Kombos niederzuringen. Drei angeschlagene Gargoyles machen euch den Kampf nicht leichter, also konzentriert euch immer auf ein Geschöpf, auf das ihr alle Attacken konzentriert. Da ihr durch dieses rücksichtslose Verhalten zwangsläufig Treffer kassieren werdet, sind Lebenssteine die Lebensretter schlechthin, ihr werdet auf jeden Fall häufig Gebrauch von ihnen machen müssen, um siegreich aus der Schlacht hervorgehen zu können.

Für sich genommen sind die Biester gar nicht so tödlich. Die Schwünge mit ihren Speeren könnt ihr hervorragend abblocken, auf eurer Suche nach dem perfekten Zeitpunkt zum Gegenschlag solltet ihr deshalb stets das Schild erhoben lassen. Nutzt den Platz des Daches und bewegt euch, wie im Kampf gegen die Ruinenwächter gelernt, stets so, dass ihr alle Gargoyles im Blick habt. Sollte sich einer der Gargoyles in die Lüfte erheben, könnt ihr eine Chance wittern und euch an einen anderen Exemplar nähern, dass ihr schließlich attackiert, sobald sich eine Lücke in dessen Angriffspattern gefunden hat.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Ein speiender Gargoyle gibt kurze Zeit seine verwundbare Flanke preis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ab und an wird ein Gargoyle euch ein Flammenwoge entgegenschleudern, sofern ihr richtig positioniert seid, könnt ihr auch diese Attacke zum Gegenangriff ausnutzen. Nehmt euch jedoch vor der zweiten Elementarkraft der steinernen Wesen in Acht – reckt ein Geselle seinen Zweizack in die Höhe, solltet ihr euch schnell entfernen oder ihr werdet von niederfahrenden Blitzen erschlagen.

Habt ihr euch der Prüfung für würdig erwiesen und jeden einzelnen Gargoyle niedergestreckt, landen fantastische 25.000 Seelen auf eurem Konto. Ihr kommt zudem in den Genuss der Seele des Turm-Gargoyles und könnt in der Truhe im Treppengeschoss auf der anderen Seite das Ritualband des Südens abgreifen. Von dort aus erblickt ihr auch bereits das nahe Leuchtfeuer.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: