Ein Tipp, bevor ihr euch zurück in die giftigen Dünste wagt: Im Ernetal verschwört sich sogar die Landschaft gegen euch - ihr müsst einen giftigen Sumpf durchqueren, der stetig an eurer Lebensleiste zehren wird. Der Giftbissring, den ihr bei Cromwell dem Begnadiger für 5500 Seelen erstehen könnt, beweist sich hier als ein wahres Geschenk der Götter, stattet deshalb unbedingt dem gnädigen Priester am Kapelleneingang einen Besuch ab. Zusätzlich braucht ihr einen gesunden Vorrat an Lebenssteinen, für den Fall, dass ihr doch einmal vergiftet werdet.

Vor der Kulisse eines Windparks begegnet ihr der Erzsteinhändlerin Chloanne. Braucht ihr noch ein paar Titanitscherben, ist sie neben dem Schmied Leningrast eure zweite Anlaufstelle.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Ein schöner Ausblick.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem ihr euch den Hügel hinabbegeben habt, tut sich eine Sumpfebene vor euch auf, die auch hält was sie verspricht. Dutzende Leichen sind dem Gift zum Opfer gefallen und kitzeln den Sammeldrang in euch hoch. Aber alles zu seiner Zeit.

Erledigt zuerst den Skelettkrieger auf dem Plateau neben euch und wendet euch danach dem Sumpfriesen zu. Sobald ihr in seine Nähe gelangt, wird der euch mit riesigen Kugeln finsterer Magie bombardieren, die ordentlich reinhauen, aber glücklicherweise sehr langsam unterwegs sind. Entscheidet selbst, ob ihr den Recken aus der Entfernung oder mit einer Hit&Run-Technik auseinandernehmt, achtet jedoch darauf, euch nicht zu lange im Sumpfgebiet aufzuhalten.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Aus der Ferne hat der Gigant euch wenig entgegenzusetzen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nachdem der Grobian erledigt ist, solltet ihr unbedingt die gesamte Ebene abgrasen, ihr stoßt hier auf allerlei Titanitscherben und andere nützliche Materialien. Plündert jeweils eine Leiche und bringt anschließend so schnell wie möglich sicheren Boden unter euren Füßen, um einer Vergiftung zu entgehen. Alternativ könnt ihr natürlich auch einfach ein paar Lebenssteine für das Vorgehen opfern.

Ihr solltet auf jeden Fall den Steinbogen durchqueren, der sich in dem Feld auftut. Hier könnt ihr einer Leiche einen Duftzweig abnehmen – so leicht hatten wir es bis jetzt noch nie – außerdem trefft ihr erneut auf den Einsamen Gavlan, der euch eure überzähligen Gegenstände abnimmt! Plündert die Truhe neben ihm, um an einen Kruden Stein zu gelangen, versteckt im giftigen Dunst unterhalb der natürlichen Höhle lagert zudem noch eine Kiste mit einem Feuersamen und einem Göttlichen Segen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
In der Höhle findet ihr unter anderem einen Duftzweig und trefft erneut auf Gavlan.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Begebt euch nun in Richtung der Windmühlen. Die Leiter zu eurer Rechten führt euch zu zehn Hexereiurnen, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Fürchtet euch nicht vor den zwei Titanen vor euch, solange ihr euch nicht aggressiv verhaltet, werden sie euch nicht attackieren. So könnt ihr unbehelligt die zweite Leiter emporklettern und das Holztor öffnen. Schaltet die Riesen von eurer überlegenen Position aus oder hechtet per Sprungangriff in den Kampf – die genaue Vorgehensweise bleibt euch überlassen. In dem Tunnel könnt ihr erst einmal rasten.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Leuchtfeuer: Die Minen

Auf der anderen Seite führen ein paar Stollen ins verdorbene Erdreich. Lasst lieber davon ab, in die Gruben zu hüpfen, außer ein paar lächerlichen Seelen und einem Einfaltspinsel-Gewürz erwartet euch hier nichts als der Tod. Stattdessen schlagt ihr den linken Pfad ein, der euch zu einem Giftstein und Faulem Harz leiten wird. Durch den Nebel oder alternativ mit einem Heimatknochen gelangt ihr wieder zurück.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Der Weg ins Erdinnere ist aufgrund der geringen Ausbeute recht unattraktiv.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nutzt die rohe Kraft des Riesen, der euch auf eurem Weg zu der Truhe überrascht hat, um die hölzernen Blöcke am Ende von seiner Nische zu zersplittern. Hier findet ihr allerlei Items, unter anderem die Pike und den Großschild des Alten Ritters, der Abstecher lohnt sich also.

Von dem gleichen Weg geht noch eine Abzweigung ab, die euch in ein kleines Tal führt, wo ihr von vier Sensenmännern eingekreist werdet. Schafft ihr es dennoch mit genug Geduld und Bewegung den Widerstand zu überwinden, könnt ihr ein wahres Itemgrab plündern – neben Titanitscherben und Lebenssteinen könnt ihr auch einen weiteren Duftzweig in eure Sammlung aufnehmen!

Auf der anderen Seite des Tals warten zwei weitere Giganten auf euch. Es lohnt sich ein weiteres Mal diese zu erledigen und die grüne erleuchtete Ebene zu plündern – neben Titanitscherben verschiedener Größen gibt es hier auch ein Menschenbild und den Zauber Chamäleon zu entdecken.

Über die Brücke und vorbei an dem Hammerschwinger folgt ihr erst einmal dem schnell übersehbaren natürlichen Pfad in Richtung der Windmühlenblätter, der euch in die Arme eines Sichelträgers führt. Erledigt diesen und lasst euch am Sonnenlicht-Altar nieder, wo ihr den Erben der Sonne beitreten und die „Gelobt sei die Sonne“-Geste lernen könnt. Anschließend geht es zurück und ins Innere des Turms.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: