Direkt neben der einen Steinstatue in der Mitte der Plattform lassen sich die Planken zerschlagen. Im angrenzenden Raum solltet ihr gut darauf achten, wohin ihr eure Füße setzt, da der ganze Boden gespickt ist von Pfaden zum Boden der Höhle. Denen folgen wir aber erst gleich.

Hinter dem Nebeltor überrascht euch sogleich eine der Hundebestien. Erledigt diese und wagt euch in die Höhle am Ende des Geländers vor. Hier treten euch seltsame Pilze entgegen, die aber schnell auf dem Boden der Tatsachen landen müssen. Nehmt euch anschließend das riesige Vieh dahinter vor – es wird nicht zurückschlagen, also nur die Ruhe. Da das Insekt aber auch nichts droppt, können freundlich Gestinnte auch einfach wieder kehrt machen.

Schließlich schlagt ihr den Weg weiter hinunter ein. Am Boden angekommen, könnt ihr in einigen der Vasen unter anderem den Zauber Finsterer Nebel, sowie satte zwanzig Lebenssteine ergattern. Die Objekte mit den Auswüchsen versperren uns den weiteren Weg, ihr dürft diese jedoch unter keinen Umständen aus der Nähe zerstören – sie zerschmelzen eure Ausrüstung, die ihr dann mitunter sehr kostspielig beim Schmied in Majula reparieren müsst.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Ihr solltet auf keinen Fall mit dem flüssigen Inhalt dieser Vasen in Kontakt kommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nehmt also lieber eine Bombe zur Hand und lasst euch durch die Lücke noch ein Stückchen weiter hinab. Direkt neben eurer Landestelle könnt ihr einer Leiche einen raren Duftzweig abnehmen – wir werden diesen in nicht allzu ferner Zukunft gut einzusetzen wissen. Durchtretet schließlich die Nebelwand vor euch und wärmt euch am Leuchtfeuer in der Höhle zu eurer Linken.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Schwarze Schlucht

Es geht weiter hinab, während ihr die grünlich schimmernde Höhle von den verklebten Skulpturen säubert. Verdrehte, entfernt an Hände ähnelnde Würmer, die zu neugierige Reisende in Windeseile vertilgen, werden sich aus den schwarzen Löchern hervorgraben, seid also vorbereitet und erledigt die Brut mit gebührendem Abstand.

Die Kuhle zu eurer Linken verbirgt eine Truhe mit dem Krummschwert Shotel und dem Zauberspruch Große Zauberwaffe. Habt ihr diese geplündert, geht es weiter den Hauptpfad entlang, wo sich euch plötzlich ein paar riesige Würmer entgegenwerfen. Presst euch einfach möglichst weit links an die Wand, dann erreichen euch die Angriffsbemühungen der Biester nicht und ihr könnt sie eurerseits ausschalten.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Wer auf Nummer sicher gehen will, säubert die Höhle sorgfältig von jeglicher Skulptur.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In der weiten Höhle, die an den schmalen Pfad anschließt, treten euch wieder haufenweise „lebende Hände“ entgegen. Betretet jedoch noch nicht das Nebeltor, solltet ihr die Halle gesäubert haben, sondern folgt dem unscheinbaren Fußweg am klaffenden Abgrund der rechten Seite in eine beschauliche Höhle, wo ihr erneut am Leuchtfeuer rasten könnt. Empfangen von seltsamen Stöhngeräuschen tretet ihr dem nächsten Boss entgegen.

Anmerkung: In der Schwarzen Schlucht gibt es ein ganzes verstecktes Areal, das ihr zu dieser Zeit auf keinen Fall betreten solltet (ihr werdet sowieso daran vorbeilaufen) und welches ganz zum Ende der Reise in Hinblick auf den Eid der Pilger der Finsternis und einen optionalen Bosskampf besucht werden sollte.

Um dorthin zu gelangen, ist es vonnöten, sich auf Höhe des ersten Riesenwurms (dort wo die Urnen herumstehen) den Hang hinabfallen zu lassen, woraufhin man sich auf einem Vorsprung mit einer großen Pforte wiederfindet.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Hinter den Urnen lasst ihr euch den Hang hinab fallen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Da diese zu diesem Zeitpunkt noch verschlossen ist, müsst ihr zu einem etwas rabiaten Sprung ansetzen. In der Dunkelheit schwer auszumachen ist ein fußbreiter Sims, der rechts des Vorsprungs weiter nach unten führt. Traut euch den Sprung ins Unbekannte und frohlockt, wenn ihr auf dem unmöglich schmalen Fels zum Stehen kommt.

Von dort aus geht es hinab in eine weite Höhle, in der euch zwei stille und ungemein gefährliche Steinreisen erwarten. Beide führen ein Duo Keulen, die sie mit einer solch enormen Reichweite in eure Richtung wuchten, dass eine Doppelrolle nötig ist, um ihnen zu entgehen. Wie gesagt, dieser Kampf ist erst für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen. Haltet ihr den Kampf konzentriert durch und erschlagt die zwei Monstren, lockt die wichtige Riesenseele und der Vergessene Schlüssel.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Im Dunkel warten zwei Steinriesen, gewaltige Gegner.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bevor ihr die Höhle mit dem Käfigaufzug nach oben hin verlasst, lassen sich noch der Ring des Riesen +1 und ein Verstein. Drachenknochen aus einerbenachbarten Truhe klauben. Nun lässt sich die Tür auf dem Vorsprung auch betreten und warmherzig empfängt euch Dunkeltaucher Grandahl.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: