Seid ihr der Lösung bis zu diesem Punkt konsequent gefolgt, habt ihr praktisch alles erledigt, was euch die Weiten von Drangleic zu bieten haben. Nur ein letzter ausgelassener Pfad liegt noch vor euch – die dritte, noch versperrte königliche Pforte im Schloss von Drangleic.

Morpht euch hierfür also zum Königstor, dem ersten Leuchtfeuer der Residenz, wendet euch an der Gabelung nach links und seht zu, wie sich der uralte Mechanismus mithilfe des Königsring in Bewegung setzt. Ihr beschreitet den Weg zum Thron des Verlangens, dem letzten Heiligtum der Welt. Bevor ihr euch den fackelgesäumten Gang hinabschlängelt, erwartet euch jedoch ein letztes Mal die Smaragd-Botin. Während sie ihre Kapuze zurückstreift und ihr kastanienbraunes Haar zum Vorschein bringt, eröffnet sie euch ihren wahren Namen – Shanalotte. Sie warnt euch vor den verdorbenen Gedanken Nashandras, der Gattin Vendricks, die sich euch als finale Hürde in den Weg stellen wird.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Eure letzten Schritte in Drangleic...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Macht euch also auf, um der Königin ein Ende zu bereiten und begebt euch bedächtig den Pfad zum Thron hinab. Hinter dem Nebeltor stoßt ihr allerdings noch nicht direkt auf die Monarchin des Reiches, sondern auf zwei Ritter, die den Thron schon seit Urzeiten mit ihrem Leben verteidigen – der Thronwächter und der Thronverteidiger.

Die beiden Recken wecken in vielerlei Hinsicht Erinnerungen an Ornstein und Smough aus dem ersten Teil. Das Duo ergänzt sich hervorragend, der flinke Wächter harmonisiert exzellent mit seinem Gegenstück, dem Verteidiger, der es versteht, harte und schwere Schläge hervorzubringen. Euch erwartet zwar nicht im Entferntesten solch ein ähnlicher Brocken, wie der genannte Showdown in Anor Londo, trotz allem hält der Kampf eine unerwartete Überraschung bereit.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Phantom beschwören: Vengarls Kopf, Benhart aus Jugo

In menschlicher Form findet ihr direkt vor dem Nebeltor gleich zwei Rufsymbole, die euch den nachfolgenden Kampf denkbar erleichtern. Zu eurer Rechten bietet sich Vengarl in seiner alten Statur an, euch zu unterstützen, links davon wartet Benhart aus Jugo darauf, sein Familienerbstück gegen eure Feinde zu richten. Es ist euch möglich, beide Phantome zur gleichen Zeit zu rufen und so zu dritt den Thronwächtern entgegenzuschreiten. Eure beiden Helfer lenken wunderbar die Aufmerksamkeit der Gegner auf sich um, teilen sehr guten Schaden aus und sind zu zweit durchaus in der Lage, einen der beiden komplett ohne Mithilfe auszuschalten. Wollt ihr euch den Bosskampf wirklich einfach machen, dann greift auf diesen Trumpf zurück.

Der Kampf gegen den Thronwächter und den Thronverteidiger

Im Kampf gegen den Thronwächter und den Thronverteidiger ist es vonnöten, euer gesamtes Wissen über multiple Bosse, dass ihr bis hierhin gewonnen habt, beiseite zu kehren und mit freiem und wachsamen Geist den Krieger entgegenzuschreiten.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Die Thronwächter stehen füreinander ein und beleben sich gegenseitig wieder.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das ist auf eine ikonische Fähigkeit des Duos zurückzuführen: Sobald ihr einen der beiden Kontrahenten erschlagt, wird ihm alsbald sein Partner zu Hilfe eilen und ihn wieder aufstellen – mit vollständiger Lebensleiste. Wart ihr bis jetzt damit am besten beraten, so schnell wie irgend möglich einen der feindlichen Teilnehmer aus dem Verkehr zu ziehen, um euch den Rest des Kampfes zu erleichtern, greift diese Taktik hier nicht mehr, ganz im Gegenteil – frisch gestärkt zermürben euch die Wächter des Throns nach und nach, ohne dass ihr in der Lage seid, nennenswerte Fortschritte zu erzielen. Ihr müsst also eure Hiebe effektiv zwischen den beiden Kontrahenten aufteilen und sie letztlich schnell hintereinander in einem kurzen Zeitfenster ausschalten, bevor sie sich gegenseitig wieder heilen können. Erst wenn sich beide Recken zeitgleich eurer Autorität geschlagen geben müssen, ist der Kampf endgültig gewonnen.

Klammert man diese brüderliche Fähigkeit des Paars aus, hält das Duell wenig bereit, was euch zum Schwitzen bringt. Der Thronwächter übernimmt die Rolle des agilen, aber schwächlichen Kriegers, der euch versucht, zu Fehlern zu verleiten. In der Regel versucht er euch mit seiner dreifachen Kombo aus Seitwärtshieben zu treffen, zusätzlich beherrscht er einen Vorschnellstoß wie der Alte Drachentöter und einen Sprungangriff – nichts, womit wir nicht schon vorher fertig geworden wären. Seine Angriffe lassen sich ohne nennenswerte Anstrengungen blocken, lasst also euren Schildarm erhoben, wenn er sich euch nähert, bringt ihm ein paar Schläge bei, sobald er eine Lücke in seinen Bewegungen erkennen lässt und beginnt das Ganze von vorn, nachdem er sich kunstvoll mit einem Backflip von euch entfernt hat.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Die zwei ergänzen sich perfekt in ihren Kampftechniken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am ehesten wird euch deshalb der Thronverteidiger in Gefahr bringen können. Er ist zwar deutlich langsamer unterwegs als sein Waffenbruder, weist aber auch einen robusteren Panzer auf und teilt deutlich mehr Schaden aus. Ändert hier am besten eure Vorgehensweise und vermeidet es, Treffer direkt abzufangen, Ausweichrollen sind die bessere Alternative. Fernab davon bietet auch der Verteidiger nichts großartig Neues. Er verfolgt euch mit mächtigen Hieben in der Horizontalen oder einem kraftvollen Überkopfhieb, der euch ohne weiteres ausknocken kann. Auch den Stichangriff des breiten Ritters solltet ihr meiden – in der Folge spießt er euch auf und trümmert euch anschließend hart auf den Boden.

Vielmehr beachtenswertes bleibt nicht zu schildern. Haben die zwei ungefähr die Hälfte ihrer Lebensleiste eingebüßt, werdet sie damit anfangen, ihre Klingen mit einem Blitzzauber zu stärken. Das sieht ziemlich gefährlich aus, ändert aber faktisch kaum etwas an ihrem Schadensoutput, ihr seid immer noch in der Lage, jeden Schlag ohne nennenswerten Nachteil abzufangen. Außerdem klingt der Effekt nach einer kurzen Wirkdauer sowieso wieder ab.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Sieht schlimmer aus als es ist: Die Waffenverzauberungen haben kaum eine Auswirkung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenn ihr das Gefecht mit taktischen Kalkül führt und eure Schläge wirksam aufteilt, müsst ihr mit keinen großen Problemen rechnen. Die Mithilfe eines oder mehrerer Phantome erleichtert das Ganze noch einmal bedeutend.

Belohnung

51.000 Seelen, die Thronverteidiger-Seele und Thronwächter-Seele, sowie die entsprechenden Rüstungs-Sets bei Maughlin – eine attraktive Ausbeute für diesen recht simplen Kampf. Viel Zeit und Ruhe wird euch allerdings nicht gewährt. Die Vorhänge heben sich bereits zum fulminanten Finale...

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: