Das soll der nächste Boss sein? Ganz genau, lasst euch nicht von dem unscheinbaren Aussehen des nymphenartigen Wesens täuschen. Das wahre Grauen schlummert unter der Oberfläche – im wahrsten Sinne des Wortes. Nach einigen Sekunden wird sich das Biest erheben und seinen im Sand versteckten Körper zur Schau stellen. Die Mischung aus Frau und Skorpion ähnelt frapide an Chaoshexe Queelag aus dem ersten Serienableger, lässt sich aber doch deutlich anders bekämpfen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Ganz genau: Das da vorne ist euer Gegner.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ihr werdet euch im Kampf gegen die Skorpionin viel bewegen müssen und braucht eine ordentliche Puste. Zwar seid ihr auch auf ein Schild angewiesen, der muss aber immer nur ein bis zwei leichtere Angriffe hintereinander abfangen – rüstet im Austausch für ein schweres Schild lieber eine ordentliche Rüstung oder eine starke Waffe aus.

Phantom beschwören: Skorpionmensch Tark

Wie sagt man so schön - man sollte Feuer mit Feuer bekämpfen. Unter Beachtung einiger Voraussetzungen lässt sich der Skorpionkrieger Tark zu eurem Nutzen beschwören, der seiner Schwester kaum in etwas nachsteht. Streift iht den Ring des Geflüsters über, den ihr bei der Schönen Shalquoir in Majula erstehen könnt, wenn ihr in den Überschatteten Ruinen auf den Skorpion getroffen seid, lässt sich die gehauchte Stimme des Wesens hörbar machen. Zeigt etwas Aufmerksamkeit und der Kämpfer wird sich letztlich mit euch zusammen in den Kampf werfen, wo er mit seinen riesigen Scheren und der aufragenden Gestalt eine glanzvolle Ergänzung darstellt.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Der Kampf gegen Skorpionin Najka

Alles nochmal auf Anfang. Sobald ihr das Nebeltor durchtreten habt, gelangt ihr in eine sandige und weitläufige Höhle. Zwei verdorrte Bäume und ein letzter rebellierender Teil eines fast versunkenen Bauwerkes ragen aus den Dünen hervor. In der Mitte eine irgendwie falsch platzierte blauhäutige Frau, die bei eurem Anblick beginnt, euch Zauber hinterherzujagen. Rennt an ihr vorbei und lasst sie ihre Zauber zu Ende wirken. Das war der Auftakt.

Sobald die Frau im Wüstensand verschwindet, solltet ihr gesunden Abstand zu ihr einnehmen. Plötzlich schießt sie hinaus und entblößt einen widerwärtigen Skorpionkörper. Das wäre ja auch zu einfach gewesen. Bevor Najka weiß, wie ihr geschieht, hechtet ihr zu ihr und landet zwei, drei Treffer bevor ihr euch schnell wieder zurückzieht. Der Kampf kann beginnen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Versucht bloß keinen Angriff von hinten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwei ernst gemeinte Ratschläge, die aus einem ziemlich fiesen Kampf eine ganz erträgliche Hürde machen. Erstens: Greift die Skorpionin unter keinen Umständen von hinten an. Die Gute beherrscht extrem gemeine Attacken mit ihren beiden Schweifen, die ihr weder gescheit blocken noch ihnen gut ausweichen könnt. Sucht also die Konfrontation von Angesicht zu Angesicht und macht euch das Leben leichter. Zweitens: Gewöhnt euch einen gescheiten Fluss aus Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen an. Das spielt sich folgendermaßen – mit erhobenem Schild sucht ihr die Nähe des unförmigen Körpers, wartet eine Reaktion ab und zieht euch anschließend direkt wieder zurück. Ihr wollt keine Kombo wegblocken, sondern auf einen bestimmten Angriff eurer Gegnerin waren, die euch eine perfekte Chance zum Gegenschlag lässt.

Um das Ganze mal etwas zu spezifizieren – von Zeit zu Zeit wird sich Najka einen Moment nach hinten lehnen und anschließend mit ihren Stacheln nach euch spießen. Blocken könnt ihr die Attacke nicht und solltet ihr getroffen werden, seid ihr zudem auch noch tödlich vergiftet. Der Spießangriff kommt in zwei Varianten daher, bei der sie entweder nacheinander oder mit beiden Schwänzen gleichzeitig nach euch sticht. Allerdings könnt ihr durch eine einfache Rückwärtsrolle entkommen und anschließend ein paar Sekunden auf eure Kontrahentin eindreschen, bis diese sich wieder gefangen hat.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Die Schweifstiche bieten viel Raum für einen Gegenangriff.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Außer diesem Angriff lässt sich praktisch keine Lücke in ihren Bewegungen finden, den restlichen Attacken gilt es also auszuweichen – und davon hat sie noch einige in petto.

Standardmäßig wird die Skorpionin neben ihren Schwänzen auch mit ihrem Speer oder ihren Zangen nach euch schlagen. Blockt den ersten Schlag einer solchen Kombo ab und bringt dann etwas Platz zwischen euch und euren Gegner, fangt danach das ganze Spielchen von vorne an (nähert euch ihr erneut und hofft auf den beschriebenen Spießangriff).

Von Zeit zu Zeit verschwindet die Kreatur jedoch erneut im Sand und geht auf die Jagd nach euch. Die unscheinbaren Aufwirbelungen verraten euch ihren momentanen Standort und lassen euch etwas vorausplanen. Glücklicherweise müsst ihr euch aber gar nicht auf eine Hetzjagd einlassen – betretet ihr den Steinstreifen kann euch Najka rein gar nichts anhaben und wird etwas vor euch aus dem Boden brechen (empfangt sie mit ein paar Schlägen). In der Zwischenzeit könnt ihr euch ohne Probleme heilen oder Items benutzen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Auf dem Steinboden seid ihr sicher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unterschätzt die Gute aber nicht. Fängt sie nämlich erneut an Zauber zu weben, wird es ganz schön haarig. Im Normalfall beschwört sie fünf Sphären um sich herum, die sie in kurzem Abstand hintereinander auf euch abfeuert. Sehr ihr den Baumstumpf in der Nähe, könnt ihr euch hinter diesen retten, wo er die ersten beiden Geschosse für euch abfangen wird. Den verbliebenen drei müsst ihr aber selber ausweichen, was gar nicht mal so leicht ist.

Traut ihr euch das nicht zu oder befinden euch im falschen Teil der Höhle, lasst euch einfach vom ersten Einschlag erwischen. So erhaltet ihr immer noch am wenigsten Schaden, da die anderen Geschosse nutzlos in eurer Nähe verpuffen. Besonders gefährlich ist die etwas stärkere Variante, bei der Najka eine ganze Flut an zielsuchenden Geschossen nach euch aussendet. Mit genauem Timing könnt ihr aber auch diesem Angriff durch eine punktgenaue Rolle entkommen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Diese Seelenorbs sind absolut tödlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für die, die es interessiert: Ja, ihr könnt der Skorpionin ihre beiden Schweife abhacken. Allerdings gestaltet sich der Kampf in der Folge nicht leichter, ganz im Gegenteil. Nun wird sie euch keine Ruhe mehr lassen und unablässig mit ihren Klauen und Speer-Kombos verfolgen. Sobald der erste Schweif unter euren Schlägen nachgibt, solltet ihr deshalb alle Schläge auf ihren Körper platzieren, um den Kampf noch sauber über die Bühne zu bringen.

Anmerkung: Der ein oder andere hat sich sicherlich gefragt, wie er das Item auf dem Baumstumpf etwas abseits des Kampfgeschehens ergattern kann. Dies gelingt euch nur, wenn Najka das Holz im Verlauf des Kampfes zum Splittern bringt. Ist die Skorpionin einmal Tod, habt ihr also eure Chance bis zum nächsten Durchlauf vertan. Aber keine Sorge - der geheimnisvolle Gegenstand entpuppt sich schließlich als Flammen-Schetterling. Kein Grund zur Mühe also.

Belohnung

Geschafft! Kündet der Todesschrei vom Ende der unsäglichen Kreatur, werden euch ordentliche 23.000 Seelen, sowie die Skorpioninnen-Seele auf euer Konto gutgeschrieben. Benutzt am besten einen Heimatknochen und kehrt nach Majula zurück, bevor ihr in die Höhle zurückkehrt und euren Weg durch den alten Tunnel vor euch fortsetzt. Wenn ihr euren Weg sowieso wiederholt, könnt ihr auch gleich noch einmal bei Tark vorbeischauen. Als Dank für die Erschlagung seiner Schwester gewährt er euch einen Duftzweig, sowie die "Aufwärmen"-Geste.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Durch den Ring des Geflüsters lässt sich Tarks sanfte Stimme wahrnehmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: