Ihr habt richtig gelesen. Nicht einer, nicht zwei, sondern gleich drei Bosse wollen auch im nachfolgenden Kampf ans Leder. Dark Souls eben. Glücklicherweise müsst ihr nicht direkt gegen die ganze Crew gleichzeitig antreten, einzeln stellen die Ruinenwächter nämlich gar kein so unüberwindbares Hindernis dar.

Bevor ihr den Kampf beginnt, solltet ihr euer Inventar checken. Mindestens zehn Lebenssteine sind zu empfehlen, da ihr im Kampf auf Beweglichkeit und eine Menge Heilitems angewiesen seid. Farmt im Zweifel ein paar Seelen und deckt euch bei Hag Melentia am Kardinalsturm mit ausreichenden Steinen ein.

Phantom beschwören: Pilgerin Bellclaire

Bei dem Kampf gegen mehrere Gegner zahlt sich die Mithilfe eines Phantoms gleich doppelt aus. Ihr solltet also, wenn es drauf angekommt, die Pilgerin Bellclaire aus einer der Zellen vor dem Areal zu Hilfe rufen. Mit ihren Seelenpfeilen unterstützt diese euch im folgenden Kampf und - viel wichtiger - fächert Ricce und Alessia in der entscheidenden Phase des Kampfes auf. Ein nicht zu vernachlässigender Vorteil.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Der Kampf gegen Ruinenwächter Yahim

Nachdem ihr durch das Nebeltor geschritten seid, findet ihr euch auf einem schmalen Sims in Gesellschaft eines langen Recken mit einer exotischen Waffen wieder, die an eine Mischung aus Kampfstab und Hammer erinnert. Auch wenn die Lebensanzeigen am unteren Bildschirmrand darauf aufmerksam machen, das ihr satte drei Bosse bekämpfen müsst, bleibt ihr in eurem Duell mit Yahim erst einmal ungestört.

Alle drei Ruinenwächter teilen sich das gleiche Movementset, seid ihr also mit Yahims Angriffen vertraut, wisst ihr schon einmal, worauf ihr euch anschließend noch einmal einlassen müsst. Die Kampfstäbe haben eine sehr hohe Reichweite, sind dafür aber vergleichsweise einfach zu blocken, nennt ihr jedoch nicht gerade einen schweren Schild euer Eigen, müsst ihr bei jedem Hieb einen kleinen Lebensverlust akzeptieren – genau aus diesem Grund unsere anfängliche Betonung auf einen gesunden Vorrat an Heilitems.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Immer schön in Bewegung bleiben (ohne herunterzufallen!).
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der lange Lulatsch, der sich euch auf dem Sims entgegenstellt, wird euch mit einem harten Überkopfhieb begrüßen. Reißt also den Schild hoch, sobald ihr festen Boden unter den Füßen habt und umlauft den großen Kerl. Wenn ihr schnell genug seid, trifft euch der träge Schlag schon nicht mehr und ihr könnt einen Angriff starten. Im Laufe des Kampfes solltet ihr ständig in Bewegung bleiben und versuchen hinter den Ritter zu gelangen, da besonders seine schweren Schläge ganz schön reinhauen und auf eure Ausdauer drücken.

Der Bosskampf fordert generell weniger punktgenaues Timing, wie noch der Kampf davor, sondern vor allem gutes Ressourcenmanagement von euch. Eure Ausdauerleiste wird durch das Blocken der vielen Schläge stark beansprucht werden, gerade aus diesem Grund ist es umso effektiver, eine konstante Bewegung aufrecht zu erhalten, da ausgewichene Schläge euch zu einem Nachsetzen befähigen. Achtet deshalb tunlichst darauf, dass Yahim möglichst immer in der Mitte des Vorsprungs agiert und nicht an die Wand gedrängt wird, da ihr sonst nicht mehr um ihn herum gelangt. Des Weiteren ist es zu empfehlen, den Schild herunter zu nehmen, sobald euer Gegenüber einen Angriff ausgeführt hat, da eure Ausdauer während des Blockens ungleich langsamer auflädt.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Wiegt euch nicht in Sicherheit, sollte Yahim den Sims hinabstürzen - wenige Sekunden später kommt er erneut emporgeschnellt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben dem Überkopfschlag bietet folgende Attacke einen guten Angriffspunkt – Yahim sticht mit seinem Stab nach euch und lässt darauf eine Drehung mit einem mächtigen Seitwärtshieb folgen. Umrundet den Ritter, sobald ihr den ersten Hieb geblockt habt und schlagt zurück, vorausgesetzt eure Ausdauer ist in guter Verfassung. Da Yahim mit diesem Angriff eine relativ große Strecke zurücklegt, kann es vorkommen, dass der Große in den Saal hinab fällt. Ihr solltet euch jedoch nicht in Sicherheit wiegen, da dieser sich schnurstracks zurück auf den Weg zu euch macht und die Entfernung zwischen euch und der unteren Ebene mit einem mächtigen Sprung überwindet. Nutzt die Zeit lieber um euch zu heilen, positioniert euch so nah an der Wand wie möglich und wartet ab, bis ihr den Kampf wieder aufnehmen könnt.

Der Kampf gegen Ruinenwächterin Alessia und Ruinenwächter Ricce

Habt ihr Yahin bezwungen, bleibt kaum Zeit aufzuatmen. Dachtet ihr, der schwerste Teil sei geschafft, müssen wir euch leider enttäuschen – jetzt geht es erst richtig los.

Nutzt die kurze Verschnaufpause um euch zu heilen oder eure Waffe zu verzaubern und rollt euch hinab in die Halle. Auf der erhöhten Position zu verweilen ist keine gute Idee, da ihr euch nun mit zwei Ruinenwächtern konfrontiert seht und auf dem Sims so keine Bewegungsfreiheit mehr habt. Stattdessen solltet ihr die wenigen Sekunden, die euch bleiben, bis Ricce sich von der anderen Seite der Halle zu seiner Kollegin gesellt, um Alessia bereits mit ein paar Hieben zu schwächen.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Versucht nach Möglichkeit, beide Ruinenwächter im Auge zu behalten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Macht im Folgenden auf jeden Fall von dem Platz der Halle Gebrauch und bewegt euch möglichst immer so, dass ihr beide Bosse im Blickfeld habt – die Ruinenwächter besitzen eine riesige Reichweite, ihr müsst also erkennen können, wenn einer der beiden zum Angriff ansetzt. Gleichwohl dürft ihr euch nicht dazu verleiten lassen, eure Schläge aufzuteilen, es ist oberste Priorität einen der Kontrahenten so schnell wie möglich auszuschalten. Das Duell mit nur noch einem verbliebenen Wächter gestaltet sich dann denkbar einfach.

Auf wen ihr eure Angriffe konzentrieren solltet, entscheidet ihr am besten in Folge eines neuen Angriffs, welchen die Ruinenwächter im Zuge des größeren Platzes in der Lage sind auszuführen. Meist ist es Ricce, der sein Schild in die Hand nimmt und nach euch wirft. Dem fliegenden Geschoss ist leicht mit einer Rolle zu entkommen und der Schütze öffnet bis zum Ende des Kampfes seine Verteidigung, was ihn aber nicht weniger gefährlich werden lässt.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Die Sprungattacken kommen recht unerwartet, hier sind schnelle Reflexe gefragt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwei weitere Angriffe machen euch das Leben schwer: Zum einen ist da der Wirbelangriff zu nennen, der jedoch gefährlicher aussieht, als er zu blocken ist, zum anderen zwei Variationen eines Sprungangriffs. Den normalen Sprungangriff, mit dem einer der beiden einfach die Distanz zu euch überwindet, könnt ihr guten Gewissens blocken, wenn ihr jedoch bemerkt, dass einer der beiden einen ordentlichen Satz in die Höhe macht, seid ihr eine gute Sekunde später auf eine rettende Rolle angewiesen, um dem Sturzangriff zu entkommen.

Verliert nicht den Mut, solltet ihr viele Anläufe benötigen, irgendwann habt ihr die richtige Mischung aus Vorsicht und risikoreichem Handel raus und könnt über den zweiten Todesschrei frohlocken. Werdet jetzt bloß nicht unvorsichtig oder ungeduldig, sondern führt den Kampf gegen den letzten verbliebenen Ritter abgezockt zu Ende.

Belohnung

Was für ein Gefecht! Holt erst einmal tief Luft und freut euch über die Ruinenwächterseele, sowie ganze 33.000 Seelen! Bevor ihr der Treppe nach oben folgt, solltet ihr noch die Wände abtasten und durch Drücken der (nicht eingeblendeten) Aktiontaste vier Geheimräume öffnen. Große Entdeckungen macht ihr hier aber nicht neben dem Zielschild findet ihr hier unter anderem den Zauberspruch Stille. Geht schließlich nach oben und ruht euch im angrenzenden Raum am Leuchtfeuer aus. Die Smaragd-Botin freut sich bestimmt schon über eure Seelen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: