Früher oder später musste es ja zu dem Kampf gegen eine Riesenratte kommen. Lasst euch einmal mehr nicht von der unscheinbaren Kulisse täuschen und bereitet euch auf einen fordernden Kampf vor.

Der königliche Rattenprüfer weilt auf dem Abhang hinter der Rattenmeute, mit genug Abstand und einem scharfen Blick kann man dessen hoheitlichen Buckel über das Steinmonument hervorluken sehen. Sobald ihr in die Nähe des Ungeziefers gelangt, stürzt sich der große Kerl die Klippe hinab und nimmt den Kampf mit euch auf.

Der Kampf gegen den königlichen Rattenprüfer

Der Kampf steht und fällt mit den ersten Sekunden. Schafft ihr es nicht, euch der kleinen Geschwister des Rattenprüfers zu entledigen, bevor dieser euch angehen kann, könnt ihr bereits die weiße Fahne griffbereit machen. Die Biester sind, wie bereits auf der letzten Seite erwähnt, in der Lage, euch mit zwei Treffern tödlich zu vergiften und ist es einmal soweit, könnt ihr euch ob des rasanten Tempos der Bewegungen des Bosses nicht mehr heilen. Es ist am empfehlenswertesten, sich von der rechten Seite den Ratten zu nähern, um maximalen Platz zwischen euch und den Prüfer zu bringen. Nachdem ihr die Brut angelockt habt, müsst ihr diese in einem Zeitfenster von knapp fünf Sekunden erledigen (Flächenangriffe sind am effektivsten) und könnt euch anschließend ganz auf den großen Brocken konzentrieren

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Die eigentliche Herausforderung dieses Duells sind diese vier kleinen Ratten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

An sich beherrscht der Rattenprüfer nicht viel mehr als zwei Angriffspatterns, die er immer und immer wieder ausführen wird. Steht ihr in einiger Entfernung zu dem Biest, was durch dessen häufige Sprünge durchaus öfter vorkommen kann, holt es mit seinem Kopf aus, rauscht heran und versucht euch davonzustoßen. Die enorme Präzision des Angriffes macht ausweichen praktisch unmöglich, ihr werdet also auf euren Schild angewiesen sein. Keine Sorge, der Angriff leert zwar eure komplette Ausdauerleiste und betäubt euch für eine Sekunde, ihr habt aber genug Zeit um euch bis zum nächsten Hieb zu erholen.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

In der Regel folgt nun ob der nahen Distanz ein doppelter Hieb mit den beiden Tatzen, denen ihr vortrefflich ausweichen könnt. Wartet einfach bis kurz vor dem Einschlag und rollt euch in seitlicher Richtung davon. Genau dieser Angriff lässt euch den Bruchteil einer Sekunde Zeit, um hinterher einen Treffer auf das Vorderbein der Kreatur zu landen. Seid euch jedoch bewusst, das der Rattenprüfer daraufhin mit einem Stampfer antworten wird – ihr solltet also nur dann einen Schlag landen, wenn ihr danach noch genug Kraft für eine Rückwärtsrolle besitzt.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Der Rattenprüfer erinnert stark an Wolf Sif aus dem Vorgänger.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sucht unbedingt die Nähe der Riesenratte. Da ihr gegen den Stoßangriff kein wirksames Gegenmittel besitzt, bleibt eure einzige Möglichkeit zum Gegenangriff die eben beschriebene Bewegung. Versucht im Optimalfall zum Hinterbein der Kreatur zu gelangen, denn wenn ihr hier einen Treffer landet, müsst ihr noch nicht einmal mit einem Gegenangriff rechnen.

Belohnung

Nach einem sauber ausgeführten Gefecht werdet ihr mit 14.000 Seelen, einem Rattenschwanz und der Kön. Rattenprüfer-Seele belohnt. Hinter der Kammer wartet erneut der Rattenkönig auf euch, dem ihr, vorausgesetzt ihr habt ihm Treue geschworen, das Schwänzchen sogleich opfern könnt.

Durch den Wanddurchbruch plumst ihr schließlich auf flammenerhellte Treppe, die ihr bereits bei eurer Ankunft im Gebiet erblicken konntet. Auf der rechten Seite könnt ihr einen weiteren Gyrm überraschen, der vor einer Truhe mit einem Drachenamulett herumkriecht, anschließend setzt euren Weg fort und erklimmt das alte Gemäuer, wo ihr ein weiteres Mal den Einsamen Gavlan erblickt.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Am Ende eurer Reise lässt sich der wandernde Gavlan hier dauerhaft nieder.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kurz hinter dem axtwerfenden Gyrm könnt ihr bereits ein Krabbelvieh erspähen, das ihr mit einem schnellen Sprint angehen und töten solltet, bevor es sich den Schlund hinunterwirft. Drei Große Titanitscherben und ein Kruder Stein machen eure Mühen bezahlt. Führt euren Weg nach oben über die unzähligen Stufen fort, bis ihr wieder Licht erblickt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: