So ziemlich derselbe Kampf, den wir schon beim Flammenturm führen mussten. Nur diesmal mit zwei dieser Gesellen. Während euch der bereits bekannte rote Teufel mit seiner Hellebarde den Tag zu vermiesen versucht, unterstützt ihn sein Kollege, auf einem Vorsprung in der linken hinteren Ecke des Raumes stehend, mit einem gigantischen Bogen aus der Ferne.

Macht euch keine allzu großen Sorgen, der Kampf sollte euch relativ leicht von der Hand gehen, wenn ihr noch das Ausweichtiming im Blut habt – und wenn ihr euch an die korrekte Zielpriorität haltet.

Der Kampf gegen die Drachenreiter

Euer Ziel sollte es nämlich sein, euch anstatt des Hellebardenträgers zuerst des Fernkämpfer zu entledigen. Es ist zwar genauso möglich, sich erst einmal dem roten Ritter zu stellen und sich währenddessen mit dem konstanten Pfeilhagel zu arrangieren – da sich der blaue Geselle aber nach einiger Zeit sowie in die Halle hinabbegeben wird und dazu noch weniger aushält als sein Partner, ist der erste Weg deutlich vorzuziehen. Ihr wisst ja, zwei verwundete Gegner sind immernoch stärker als ein einzelner, fitter.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Ihr solltet den Bogenschützen zuallererst von seinem Podest herunterlocken.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es gibt zwei unterschiedliche Wege den blauen Burschen von seinem Podest zu locken.
Verdrescht ihr den Nahkämpfer bis auf die Hälfte seiner ursprünglichen Lebensleiste, merkt sein Partner, dass es langsam eng wird, legt seinen Bogen beiseite und mischt mit einer weiteren Hellebarde ordentlich mit. Weniger zu empfehlen. Nicht so freiwillig fällt der Geselle in die Halle hinab, wenn sein Kollege aus Versehen die Empore mit einem ordentlichen Streich in seine Grundbausteine zerlegt. Der Fernkämpfer rutscht daraufhin ab und wird nach einer kurzen Irritation damit fortfahren, euch mit Pfeil und Bogen aufs Korn zu nehmen – nur dass er jetzt für euch erreichbar ist.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Die nun folgende Taktik ist relativ einfach zu verinnerlichen: Ihr dreht eine gemütliche Runde durch die Halle und lockt damit den Hellebardenträger etwas aus der Reichweite seines Kollegen. Nehmt dann die Beine in die Hand, landet ein, zwei Treffer auf den Bogenschützen (möglichst nicht gerade dann, wenn er bereits einen Pfeil im Anschlag hat) und beginnt erneut einen Rundlauf. Folgt ihr dieser Empfehlung, bekommt ihr keine Probleme mit dem Nahkämpfer und seid eurerseits in der Lage, den blauen Burschen langsam aber sicher aus seiner Rüstung zu schälen.

Früher oder später kommt es dann aber doch zur unvermeidlichen Situation – der Ritter in den kalten Farben steckt seinen Bogen ein und zückt selber eine Hellebarde. Mit der richtigen Vorarbeit braucht ihr nun aber nur noch ein paar Treffer und ihr steht nur noch einem Kontrahenten gegenüber.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Zieht die Ritter auseinander und widmet euch zuerst dem blauen Gesellen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Alles in allem ist selbst diese haarige Situation mit euren bisherigen Kampferfahrungen problemlos zu meistern. Bleibt immer in Bewegung und richtet euch möglichst so aus, dass sich die beiden gegenseitig behindern. Sobald die Krieger zeitgleich eine Pause in ihren Bewegungen erahnen lassen, könnt ihr ein paar schnelle Hiebe setzen und wieder sicheren Abstand einnehmen. Alternativ ist jetzt die perfekte Gelegenheit um Fernkampfwaffen oder zerstörerische Zauber zum Einsatz zu bringen.

Ist der blaue Ritter erst einmal erledigt, steht euch der gleiche Kampf bevor, wie ihr in bereits schon einmal geschlagen habt. Keine große Sache also.

Belohnung

Für eure Mühen werdet ihr mit 26.000 Seelen belohnt. Des Weiteren erhaltet ihr erneut eine Drachenreiter-Seele, ihr solltet also mal einen neuen Besuch bei Straid in Betracht ziehen, wo ihr die Seelen gegen super Boss-Equipment eintauschen könnt. Habt ihr eure Ausrüstung von dem Blut eurer Feinde gesäubert, lasst ihr die Kammer hinter euch und rastet nach einem Gespräch mit Bernhart aus Jugo im Mittelteil des Schlosses.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: