Die gequälte Gestalt in der Kammer sollt ihr also von ihrem Leid erlösen. Trotz ihres kümmerlichen Aussehens birgt die Frau eine große Macht - sie gehört zu der Gattung der Großen Alten, ihr solltet sie also auf keinen Fall unterschätzen! Im Kampf verhält sie sich nämlich bedeutend anders als die Bosse vor ihr.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Die bemitleidenswerte Gestalt ist nicht ganz so hilflos, wie es zuerst den Anschein hat.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ihr müsst euch im Kampf weniger auf genug Items, sondern vor allem auf einen stabilen Schild verlassen können. Das Doppeldrachen-Großschild, das ihr bei Maughlin für läppische 2000 Seelen erstehen könnt, leistet hier wahre Wunder – sofern ihr denn einen ausreichend starken Charakter besitzt. Auch ohne einen mächtigen Schild ist der Kampf machbar, wird aber etwas fordernder. Entsprechend gerüstet geht es also auf in die Schlacht.

Phantom beschwören: Lucatiel aus Mirrah

Habt ihr Schwierigkeiten im nachfolgenden Gefecht, steht euch eure Vertraute Lucatiel zur Seite. Um im Kampf gegen die Verlorene Sünderin ihre Hilfe in Anspruch nehmen zu können, müsst ihr allerdings bereits mit Lucatiel gesprochen haben und - anders als in dieser Lösung vorgeschlagen - schon die Niemandswerft und die Dehnwache gemeistert haben. Ist das der Fall, lässt sich Lucatiel direkt am Grunde des Aufzugs in die gefluteten Hallen beschwören und hilft euch meisterlich mit ihrer Klinge gegen die gequälte Gestalt.

Dark Souls 2 - Lost Crowns - DLC-Trailer12 weitere Videos

Der Kampf gegen die Verlorene Sünderin

Die Sünderin ist der bisher flinkeste Boss, dem ihr begegnet seid, ihr solltet euch also ganz neu auf sie einstellen und euch nicht von Erfahrungen aus den Kämpfen davor leiten lassen. Nach fast jeder Kombo überwindet die geduckte Gestalt eine beeindruckende Entfernung und richtet sich neu gegen euch aus. Ihr müsst also umdenken und solltet die Gute nicht nach jeder Kombo versuchen anzugehen – so gebt ihr euch nämlich sehr schnell eine Blöße.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden349 Bilder
Nennt ihr ein stabiles Schild euer Eigen, gestaltet sich der Kampf weitaus fairer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Generell weisen die Hiebe der Gefangenen keine besonders große Reichweite auf, lassen sich deshalb auch vortrefflich ausweichen. Nennt ihr aber wie empfohlen ein ordentliches Schild euer Eigen, solltet ihr euch ruhig auf das stabile Stück Metall (oder Holz) verlassen. Dies ist beispielsweise bei einem der häufigsten Angriffe der Fall, einem Schwertstich, mit dem die Sünderin eine Menge Raum zu euch gut macht. Der Streich lässt sich gut blocken, ohne euch viel Ausdauer zu kosten, eine risikoreichere Rolle ist daher nur zu empfehlen, wenn ihr zweihändig gegen sie vorgehen wollt.

Die andere Bewegungsabfolge, mit der euch die Psychopathin versuchen wird anzugehen, setzt sich aus zwei ordentlichen Streichen zusammen, die eine Menge Raum einnehmen. Genau wegen dieser nervigen Hiebe ist es empfehlenswert, möglichst nah an eurer Gegnerin zu agieren und – ihr kennt das Spiel – sie konstant zu umrunden. So könnt ihr euch nach dem ersten geblockten Schlag in ihren Rücken rollen und dem zweiten Streich bequem aus dem Weg gehen. Anstatt sie nun aber selber zu attackieren, solltet ihr aufmerksam bleiben und den Bruchteil einer Sekunde abwarten, was die buckelige Frau als nächstes unternehmen wird. Sie könnte in seltenen Fällen einen Überkopfhieb folgen lassen, dem ihr tunlichst ausweichen solltet oder sich mit einem Sprung von euch entfernen – dann geht das Ganze wieder von vorne los.

Dark Souls 2 - Komplett gelöst: Hauptquest-Walkthrough, alle Bosskämpfe, FAQs, Fundorte, NPCs, Tipps, Tricks und weitere Hilfestellungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/350Bild 251/6001/600
Ihr solltet erst angreifen, wenn die Sünderin auch wirklich zum Stehen gekommen ist.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Erst wenn die Gestalt anstatt einem der beschriebenen Manöver kurz zum Stehen kommt, dürft ihr einen sicheren Hieb folgen lassen, ohne Gefahr zu laufen euch angreifbar zu machen – und auch nur dann, wenn ihr nah genug positioniert seid. So lässt sich der Kampf weniger als Konzentrationsleistung sehen, sondern vielmehr wie eine Geduldübung beschreiben. Bewahrt Ruhe und lasst euch nicht zu riskanten Angriffen verleiten, dann werdet ihr früher oder später erneut triumphieren können.

Anmerkung: Habt ihr euch vor Betreten des Sünderhügels den Festungs-Schlüssel im Mondturm geschnappt, ist es euch möglich, die beiden Räume seitlich des Nebeltors zur Kammer der Sünderin aufzusperren. Mit einer entzündeten Fackel lassen sich hier zwei Rinnen voller Teer entzünden, die in der Folge die Rotunde unter sich erhellen. Dies verschafft euch etwas mehr Übersicht im Bosskampf, ist aber kein spielentscheidender Vorteil.

Belohnung

Als Belohnung für eure Arbeit wartet die Verlorene Sünderin-Seele auf euch, welche zu der mächtigsten Gattung an Seelen gehört. Gut gemacht. Gleichwohl erhaltet ihr 45.000 kleinere Vertreter der geisterhaften Währung, die ihr beispielsweise bei Maughlin ab diesem Zeitpunkt in die mächtige Rüstung der Verlorenen Sünderin investieren könnt – der Herr hat wirklich gute Kontakte! Hinter der beschlagenen Pforte der Kammer belohnt euch eine Truhe schließlich noch mit dem mächtigen Heilitem Elizabeth-Pilz, sowie einem Duftzweig, welcher steinerne Statuen aus dem Weg schafft! Nutzt diesen direkt um mit Straid Kontakt aufzunehmen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: