Bevor ihr euch zu den Geistern aufmacht, solltet ihr noch einige Vorbereitungen erledigen. Zuerst benötigt ihr zwei wichtige Gegenstände, damit die Reise einen Sinn hat und nicht in einer Sackgasse endet. Das wäre zuerst einmal das Herrschergefäß. Dieses gibt es als Belohnung in Anor Londo nach dem Kampf gegen den Drachentöter Ornstein und den Henker Smough.

Der zweite Gegenstand ist der Ring namens Bund des Artorias. Die Reise endet nämlich im sogenannten Abgrund, auf dem ihr aber nur wandern könnt, wenn ihr den Ring angezogen habt.

Als Zusatz zu den beiden Items wäre noch etwas wichtig: Seht zu, dass ihr die Geister hier unten angreifen könnt. Das geht ganz gut mit Wanderflüchen. Zwei davon findet ihr direkt vor der alten Holzbrücke, die in die Ruinen führt, in einer Vase. Die Geister selbst lassen einige fallen und vier Stück kann man auch bei der untoten Händlerin im Kanal kaufen, die sich direkt über dem Feuerband-Schrein befindet. Ein Stück kostet allerdings 4000 Seelen, bereitet euch darauf vor.

Dark Souls - All Saints Day Trailer4 weitere Videos

Eine weitere Möglichkeit ist, dass ihr euch selbst verfluchen lasst. Das geht am besten bei den Fröschen in den Untiefen. Das Gas, das diese glubschäugigen Tierchen versprühen, ist nämlich ein Fluch. Aber überlegt euch diesen Schritt sehr gut, denn der Fluch verschwindet nicht, wenn ihr sterbt, und hat als kleinen Nebeneffekt, dass ihr mit der Hälfte eurer Trefferpunkte auskommen müsst, bis ihr den Fluch brecht. Genaueres dazu gibt’s auf Seite 3 in den FAQ.

Die beste Möglichkeit ist, eine verfluchte Waffe zu führen, wie beispielsweise die Geisterklinge. Die Gespenster hier unten lassen sie fallen und damit könnt ihr sie auch angreifen, ohne selbst verflucht zu sein oder einen Wanderfluch benutzen zu müssen. Der Effekt des Wanderfluches hält erstens nicht ewig und zweitens verschwindet er beim Tod. Irgendwann gehen die Dinger auch mal aus, dann bleiben nur noch die anderen beiden Möglichkeiten übrig.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/265Bild 119/3831/383
Wanderflüche im Gepäck, Bund des Artorias bestenfalls auch? Dann spricht nichts gegen Neu-Londo. Bis auf die Geister und ihre Klingen, mit denen sie auch durch Wände kommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Habt ihr diese Vorkehrungen getroffen, könnt ihr euch zu den Geistern begeben und eure Fähigkeiten als Ghostbuster unter Beweis stellen. Um zu den Ruinen von Neu-Londo zu gelangen, müsst ihr vom Leuchtfeuer des Feuerband-Schreins aus die Treppe nach unten nehmen, wo ihr mit dem Aufzug runterfahren könnt.

Unten angekommen seid ihr schon in den Ruinen, haltet euch beim Ausgang des Aufzugs links und ihr seht schnell eine alte hölzerne Brücke, die euch weiterführt.

Vor der Brücke ist eine große Vase, in der eine Leiche versteckt ist. Zertretet sie und hebt hier gleich mal zwei von den wichtigen Wanderflüchen auf. Direkt nach der Brücke trefft ihr auf zwei Geister. Hier benutzt man zuerst einen Wanderfluch, um sie bekämpfen zu können, sofern man nicht andere Möglichkeiten hat.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden264 Bilder
Die Feuerhüterinnenseele kann man aufheben und sich danach von den Geistern aufschlitzen lassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis: Sind die beiden Gespenster tot, geht vom Ende der Brücke aus nach rechts. Achtet darauf, dass ihr nicht ins tiefe Wasser fällt, und seht euch gut um. Ihr erkennt ein wenig abgelegen einen Gegenstand in einem kleinen Ruinenstück weiter weg. Unter diesem weißen Schimmern verbirgt sich eine Feuerhüterseele, mit der ihr wieder eure Flakons verbessern könnt.

Ihr gelangt ganz normal hin, beobachtet nur das Wasser vor euch ganz genau. Eine schmale Brücke führt direkt zur Beute und erleichtert euch damit den Umgang mit den Tränken wieder ein wenig.

Weiter geht es die Treppe hinauf, die sich hinter den Geistern befindet.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: