Wir nähern uns dem großen rundlichen Gebäude über die kurze Brücke. Drinnen kommt direkt ein Krähendämon auf euch zu, den ihr am besten auf die Brücke nach draußen lockt und mit Fernwaffen bekämpft. Ein weiterer Krähendämon erwartet euch auf der schmalen, gebogenen Treppe innerhalb der Ruine, aber meist stürzt dieser über die Kante und tötet sich selbst.

Von der Treppe aus könnt ihr euch auf eine Plattform unterhalb fallen lassen und der Leiche noch eine Ritterseele abnehmen. Marschiert die Stufen weiter nach oben, vorbei an den hier sitzenden Krähen, und nehmt den letzten Krähendämon hier oben ins Visier. Bei der Leiche ganz oben bekommt ihr Roter Symbol-Speckstein.

Sobald nach oben hin alles gesäubert ist, habt ihr die Wahl: vor dem Gebäude nach links auf die laaange Brücke, auf der es sich ein untoter Drache gemütlich gemacht hat, oder innerhalb des runden Gebäudes die Stufen nach unten zum Nebel.

Dark Souls - All Saints Day Trailer4 weitere Videos

Zwischenboss: Untoter Drache

Dieser Genosse ist nicht ganz so leicht zu besiegen wie sein Freund im Drachental. Vor allem weil man die Umgebung nicht so einfach ausnutzen kann, um sich die Überhand zu erschummeln. Ein paar kleine Tricks gibt es aber doch. Sobald ihr die Brücke betretet und ein paar Meter lauft, erhebt sich der Drache und krabbelt über die Brücke. Rennt sofort zurück, es sei denn, ihr möchtet gnadenlos niedergetrampelt werden.

Auf der linken Seite seht ihr einige Stufen, die nach unten führen, und zwar ins Innere des rundlich gebauten Krähengebäudes. Diese Treppe ist immens wichtig, denn sie wird zum verlässlichen Rückzugsort. Auch seid ihr hier sicher, solange ihr es schnell genug runter schafft. Wenn ihr nach oben marschiert, wird der untote Drache seinen Kopf drehen und eine Welle aus Dunkelheit spucken. Diese breitet sich schnell aus und reicht sogar bis zu den genannten Treppen runter.

Da der Drache sehr langsam ist und während des Spuckens seinen Kopf nicht dreht, könnt ihr dies ausnutzen. Wenn er seine Dunkelheitswelle spuckt, nachdem ihr die Treppe hochgekommen seid, rennt schnell auf die Brücke und verpasst ihm ein, zwei Schläge. Wer auf Nummer sicher gehen will, rennt sofort wieder zurück zur Treppe. In Sicherheit. Das könnt ihr bis zum Ende so durchziehen. Fernkämpfer und Magier sind besser gerüstet, vor allem Pyromanen, da der untote Drache gegen Feuer anfällig ist. Wer einen Bogen hat, kann sogar wunderbar zielen und feuern, was länger dauert, aber sicher ist.

Nahkämpfer werden ein wenig härter gefordert: Während sie direkt vor dem Drachen stehen, wird er entweder mit dem Kopf angreifen (unblockbar, am besten seitlich ausweichen, sonst One-Hit-Kill möglich) oder seine giftige Welle spucken. Letztere räumt euch ein paar Augenblicke zum Angreifen ein. Wer es schafft, seinen Schlägen präzise auszuweichen, kann ihn recht effektiv aus der Nähe bekämpfen. Es wird aber empfohlen, dass ihr euch ein paar Mal zum Krafttanken zurückzieht und ihn Stück für Stück niedermacht.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/265Bild 119/3831/383
Am bequemsten geht’s per Fernkampf, Rückzugspunkte für den Nahkampf hat man genug. Man darf nur nicht zu gierig sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine gute, sichere Methode sieht so aus: die Stufen nach oben rennen, wobei der Drache die Giftwelle zur Seite spuckt, zur Brücke sprinten, ihm einmal in den Hals stechen und sofort wieder zurückrennen. Der Gegner ist nicht schnell genug, um währenddessen mit Nahkampfattacken zu reagieren. Das wiederholt man, bis der Brückenwächter darniederliegt.

* Direkte Konfrontation: Stellt euch vor ihm hin und wartet, bis er zum Speien ansetzt. In dem Moment rennt ihr auf ihn zu, ein wenig seitlich zu seinem Hals, und hier könnt ihr locker vier, fünf Treffer landen, ohne dass er euch mit seinem Atem erwischt. Nur lasst euch nicht zu viel Zeit, denn wenn er danach zuschlägt und euch trifft, kracht es gewaltig. *

Packshot zu Dark SoulsDark SoulsErschienen für PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Seelen: 5000
Item: Drachenstein

Auf der Brücke liegen noch weitere Gegenstände: Seele eines stolzen Kriegers und ein Blutschild. Hinter dem untoten Drachen liegt ein merkwürdiges Etwas, auf das ihr einmal einschlagen müsst. Es baut sich dann vor euch auf, wobei ihr unter den T-Rex-ähnlichen Beinen hindurchlauft. Ab dem zweiten Mal kann man darauf einschlagen, solange man möchte, und es steht nicht auf. In dem Fall nutzt ihr den Sprungangriff. Lasst euch auf der anderen Seite fallen und ihr müsst gegen einige Untote und einen Schweren Ritter antreten.

Letzterer macht mächtig Schaden, ist aber langsam. Wie immer gilt: Nutzt die Länge der Brücke zum Vorteil, indem ihr ihn Stück für Stück weglockt und währenddessen angreift, wenn er einen Angriff beendet hat. Tötet aber zuallererst die Zombies, damit diese euch nicht in den Rücken fallen können. Neben 1000 Seelen bekommt ihr auch eine große Scherbe als Belohnung. Der Nebel am Ende der Brücke bringt euch zum nächsten Bosskampf.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: