Die wohl am häufigsten in den Kommentaren gestellte Frage. Und das zu Recht. Wer rennt schon gern mit einem riesigen Ei auf dem Kopf herum? Viele Unglücksraben berichten davon, ihnen sei der Eierkopf gewachsen, als sie zu lange in Quelaags Sphäre herumstanden. Wahrscheinlicher ist es, dass diese Krankheit von einem der Eierträger übertragen wurde. Das sind diese armen kriechenden Kerle mit dem Larvensack auf dem Rücken, die Diener Quelaags.

Sie sind einfach zu meiden und ehrlich gesagt ist es auch besser, um sie herumzurennen. Die Plage beginnt, wenn ihr sie angreift und tötet. Nicht immer, aber anscheinend recht häufig breiten sich die Maden aus und springen auf den Körper über. Sieht nicht nur ekelig aus, sondern sorgt auch für besagten Eierkopf und dafür, dass ihr keinen Helm mehr tragen könnt. Zumindest solange kein Gegenmittel gefunden wurde.

Eibeseitiger heißt das Zauberwort, und den gibt’s mehrfach in der Spielwelt. Zum Beispiel im Finsterwurzgarten, auf dem Areal vor der Ruine zum Mondlichtschmetterling. Schaut euch nach Bäumen um, aus denen grüne Schlangen wachsen. Sie halten nicht viel aus, also schlagt auf die Schlangen ein, und mit etwas Glück lassen sie Eibeseitiger fallen.

Dark Souls - All Saints Day Trailer4 weitere Videos

Einen weiteren gibt’s in der Gemalten Welt von Ariamis (im Gebäude nach der zweiten Brücke, oben bei einem Eiterzombie). Und zu guter Letzt gibt es einen Charakter namens Eingyi. Dies ist der arme Pyromane, der euch beim Eintritt in den Geheimraum in Quelaags Sphäre begrüßt, der mit den Rieseneiern auf dem Rücken. Trefft ihr ihn zum ersten Mal, fragt er, ob ihr ein neuer Diener seid. Sagt ihr Nein, dann lässt er euch nicht durch. Bloß nicht töten.

Habt ihr Nein gesagt, dann verlasst das Gebiet, tötet ein paar Gegner, rastet an einem Leuchtfeuer und kommt nach einigen Minuten wieder. Dann antwortet mit Ja, und er lässt euch durch. Seid ihr bereits vom Eierkopf befallen, findet er euch cool und öffnet seinen Shop, in dem er auch Eibeseitiger für je 1000 Seelen verkauft.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: