Ein Mistkerl, wie er im Buche steht. Direkt nach dem Gang durch den Nebel stürmt der Dämon auf euch zu und macht euch mit seiner Waffe vertraut. Wer hier nicht schnell wegspringt, ist nach einem Treffer tot. Und als wäre die schiere Größe des Dämons in Verbindung mit seiner Schlagwaffe nicht schon genug, hat er auch gleich zwei Hunde an seiner Seite. Vorab: Ihr müsst zuallererst die Hunde töten. Anders werdet ihr kaum Land sehen, es sei denn, ihr seid richtig, richtig gut und schnell.

Als Faustregel gilt: Ihr solltet für den Bosskampf so stark sein, dass ihr beide Hunde mit einem Schlag ausschalten könnt. Sonst kostet euch das kleine Geplänkel gegen die tierischen Handlanger zu viel Zeit, die der Ziegendämon natürlich schamlos ausnutzt, um euch in den Rücken zu fallen. Es muss also ruck-zuck gehen. Sobald ihr durch den Nebel getreten seid, springt ihr zu einer Seite weg, um dem ersten Hieb des Dämons zu entgehen.

Danach sind die Hunde an der Reihe: Versucht, sie beide auf einmal zu erwischen, sodass ein Stich ausreicht. Wenn nicht, müsst ihr euch schnell wegrollen. Es kann auch helfen, die Treppe im hinteren linken Bereich hochzurennen, damit die Hunde folgen. Erledigt sie, wenn sie vor euch sind. Nachdem die Wuffis kein Problem mehr darstellen, nun zum eigentlichen Boss.

Wer sich stark genug fühlt, kann einen fairen Kampf probieren: Angesicht zu Angesicht, wegrollen im richtigen Moment, blocken, Daumen drücken und immer schön versuchen, in den Rücken des Ziegendämons zu gelangen. Es ist schwierig, weil der Kampfplatz recht eng ist und man kaum Platz hat zum Ausweichen. Diese Methode ist eher für geübte Kämpfer geeignet, die bereit sind, sich auf solche Widrigkeiten einzustellen. In der Einbuchtung oder hinter den überwucherten Pfeilern rechts seid ihr übrigens nicht sicher.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Einer der Schlimmsten im ganzen Spiel. Am besten mit brennender Klinge in den Raum eintreten, dann sofort zur Treppe rennen, dem ersten Angriff ausweichen und die Hunde mit einem Schlag töten. Dann kümmert euch um den Ziegendämon.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/265Bild 119/3831/383

Wesentlich leichter wird’s, wenn ihr die Treppe nutzt. Zieht euch darauf zurück und der Ziegendämon folgt euch. Wenn er halb auf der Treppe steht und kurz davor ist, euch zu treffen, dann springt zur Seite runter. Er lässt sich nicht zweimal bitten und hüpft hinterher, wobei er für zwei, drei Sekunden betäubt in der Gegend steht. Nutzt den kurzen Zeitraum entweder, um ihm ein paar Schläge zu verpassen, oder rennt die Treppe noch einmal hoch. Lasst euch über den Rand fallen und drückt in der Luft die Schlagtaste. So führt ihr einen Sturzangriff gegen den Ziegendämon aus, der ihm schweren Schaden zufügt.

Das Spielchen wiederholt ihr so lange, bis es überstanden ist. Wer eine Fernkampfwaffe oder Magie benutzt, zieht ebenfalls die Treppe zurate und feuert von oben. Oder springt auf den kleinen Vorsprung daneben, wo man mehr Platz hat. Am Ende gibt’s Folgendes als Belohnung.

Packshot zu Dark SoulsDark SoulsErschienen für PS3 und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Seelen: 1200
Items: Schlüssel zu den Untiefen, Dämonenmachete

Verlasst den Bossraum wieder, geht links die Treppe runter und kümmert euch um die paar Hunde und Assassinen. Ihr kommt in einen leicht gebogenen Gang. Hinten beim Gitter gibt’s ein Item. Folgt ihr der Treppe links nach oben, gelangt ihr in den bekannten Kanal, der zum Feuerband-Schrein führt. Hier könnt ihr die Gittertür öffnen, um eine Abkürzung zu schaffen, und mit der untoten Händlerin plaudern. Sie verkauft unter anderem Moos gegen Vergiftungen sowie Menschlichkeit für je 5000 Seelen.

Mit dem Schlüssel zu den Untiefen öffnet ihr die versperrte Tür im runden Gang auf der rechten Seite. Über die nach unten führende Treppe gelangt ihr in die Untiefen.

Dark Souls - All Saints Day Trailer4 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: