Priscilla ist ein faszinierendes Wesen, zur Hälfte menschlich, zur Hälfte Drachen. Sie wird euch nicht sofort angreifen. Im Gegenteil: Wer die Gemalte Welt ruhig verlassen möchte, kann hinter ihr auf die abgebrochene Plattform laufen und wird zurück nach Anor Londo gebracht. Alles ganz friedlich.

Spricht man sie an, sagt sie nichts anderes, als dass sie sich unser Verschwinden wünscht. Wir müssen sie zuerst angreifen. Da sie dem ersten Schlag quasi vollkommen wehrlos ausgeliefert ist, sollten wir ihn mit Bedacht planen.

Am besten hinter sie stellen und die Nahkampfwaffe mit beiden Händen umfassen, damit der Schaden erhöht wird. Schlagt von hinten auf ihren Schwanz ein, und selbst danach braucht sie einige Augenblicke, bis sie endlich angreift. Ein kleiner Zeitvorteil also, den man gut nutzen sollte.

Dark Souls - All Saints Day Trailer4 weitere Videos

Als erstes wird Priscilla sich und ihren Energiebalken unsichtbar machen, verrät ihren Standort allerdings durch die Fußabdrücke. Empfohlen wird hier Feuerschaden, egal ob Spruch oder Waffe. Nach einmal Feuerschaden sollte sie wieder sichtbar werden, ansonsten muss man ihr eine bestimmte Anzahl TP abziehen, damit sie sich wieder blicken lässt. Ihr könnt sie dann normal anvisieren. [Wer auf die Fußspuren achtet, kann auch einfach von weiter weg einen Bogen benutzen – eine Handvoll Pfeile sollte reichen.]

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/265Bild 119/3831/383
Wer nicht kämpfen möchte, kann sich hinten einfach fallen lassen. Andernfalls…
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

* Tipp: Lockt sie ruhig ein wenig durch die ganze Arena, damit ihr anhand der Spuren ihren genauen Standort ausmachen und den Angriff abschätzen könnt, vor allem da man sie in dem Zustand nicht anvisieren kann. *

Und ab diesem Punkt erwartet euch einer der leichtesten Bossgegner in Dark Souls. Priscillas Repertoire ist nicht sehr umfangreich: Sie hat einen horizontalen Angriff mit der Sense (manchmal einen Schlag, manchmal zwei), den man blocken (Vorsicht: Blutung verursacht) oder dem man – besser noch – entgehen kann, wenn man immer schön um sie herumtänzelt; notfalls im letzten Moment abrollen.

Sie ist nicht sehr schnell und alle ihre Angriffe kann man mühelos kommen sehen. Außer der Sense nutzt sie gern Feenstaub, den sie in eure Richtung bläst. Achtet auf die Bewegung, bei der sie die Hand zum Mund führt, als wolle sie Handküsse verteilen. Nur dass es sich um hochgefährlichen Staub handelt, der schweren Schaden verursacht, selbst wenn man den Schild hochreißt.

Dark Souls - Seelenheil mit unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden264 Bilder
… müsst ihr Priscilla sichtbar machen und habt danach einen recht einfachen Kampf vor euch. Viel bewegen und auf die Blutungsanzeige achten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bleibt so nah an ihr dran wie möglich und attackiert sie immer von hinten. Blockt nicht zu viele Sensenangriffe nacheinander, denn wenn sich die „Blutung“-Anzeige füllt, seid ihr meist sofort tot. Ist aber alles kein Problem, da Priscilla wie erwähnt sehr langsam und berechenbar agiert. Nach dem Sieg gibt’s Folgendes als Belohnung.

Seelen: 30.000
Item: Seele (Mischwesen Priscilla)

* Priscillas Dolch: Schafft ihr es, ihr den Schwanz abzuschlagen (was wirklich knifflig ist), dann bekommt ihr Priscillas Dolch. Ab Patch 1.05 wird dieser im Kampf nach erfolgreichem Abschlagen automatisch aufgehoben. *

Mithilfe des Brückenvorsprungs bei der kleinen Treppe verlasst ihr die Gemalte Welt von Ariamis wieder.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: